Podcasts: die Rettung der Erwachsenensprache, Heil Ho, Lets Go!, Walhalla City Limits und Bernays Propaganda

Podcast-Sammlungen gibt's als MP3-Feed unter der URL https://nerdcorepodcasts.appspot.com/, hier der Code auf Github. Danke Michael!

Edward Bernays – Propaganda (MP3)

Eine Demokratie ist ein utopisches Unterfangen. Als wirklich aufgeklärter Bürger müsste man über alles informiert sein und sich zu allem eine eigene Meinung bilden. Unmöglich ist das. Darum erleichtert man sich die Sache etwas, verlässt sich auf Experten, auf Meinungsmacher, auf Repräsentanten, auf Stilvorbilder. Wer genau sind diese "Influencer", und von wem werden sie wiederum beeinflusst?

Diese Überlegung stellte 1928 Edward Bernays in seinem epochemachenden Buch "Propaganda" an und entwickelte daraus nichts weniger als eine Praxisanleitung zur Steuerung der Massen. Coca-Cola und Bayer, Barack Obama und Donald Trump, Augusto Pinochet und Joseph Goebbels – wer seine Botschaft in den Köpfen der Menschen verankern will, bedient sich bis heute der PR-Methoden Bernays. Doch wenn Public Relations jede Kommunikation durchdringen, wenn Wissenschaft gekauft werden kann und Journalismus als "Lügenpresse" verdächtigt wird, wenn alles immer den Anschein erweckt, interessensgeleitet zu sein – was bedeutet das für eine Gesellschaft?

NDR: Keine Angst, Germany – Ein Feature über ein verunsichertes Land (MP3): „Populisten und Hassprediger schüren Angst in Deutschland. Die einen haben Angst vor Kriminalität, Migranten und einer veränderten Gesellschaft, die anderen vor einem Rechtsruck. Und in den sozialen Netzwerken wird Hass gesät, ein Prozess, der nicht nur Flüchtlingen Angst machen kann. Das Feature lässt Salafisten und AfDler, engagierte Muslime und Demonstranten gegen rechts zu Wort kommen. Dabei wird klar: Die Angstmacher sind selbst oft die Verängstigten, und die Grenzen verschwimmen. Wie akut ist die Angst, wie tief schlummert sie in uns allen, wann bricht sie hervor? Wie viel Angst darf sein, muss sein? Gilt „Keine Angst, Deutschland. Wir schaffen auch das?“. Oder zerbricht unsere Gesellschaft an Angst und Hass?“

Sein und Streit: Streit um "Political Correctness": Sind wir zu empfindlich? (MP3, Info): „Die sogenannte 'politische Korrektheit' steht in letzter Zeit ganz schön unter Beschuss. Dabei steht dahinter doch eigentlich nur der Versuch, respektvoll und ohne Diskriminierung miteinander umzugehen – oder? Der Wiener Philosoph Robert Pfaller sieht das anders: In seinem neuesten Buch diagnostiziert er eine um sich greifende "Überempfindlichkeit" gegenüber bestimmten Begriffen und warnt vor einer schleichenden 'Infantilisierung'. Dagegen plädiert er für die Rettung einer 'Erwachsenensprache'. Im Gespräch erklärt er, wie er zu seiner Einschätzung kommt, warum er die Sprachsensibilität als 'neoliberales Symptom' begreift und wie ihm ein freundschaftliches 'Fuck you' das Herz erwärmt hat.“

Sozusagen: Vorsicht, adult language! (MP3): „'Erwachsenensprache. Über ihr Verschwinden aus Politik und Kultur' - Gespräch mit dem österreichischen Philosophen Robert Pfaller über die Folgen des 'Saubersprechens' und 'kindlichen Sprechens'“.

Breitband: That Escalated Quickly! Wie soll es mit den sozialen Medien weitergehen? (MP3): „Die sozialen Medien sind raus aus den Kinderschuhen. Sie haben viel gelernt – und zwar nicht nur ein paar mehr Gefühle durch weinende oder wütende Emojis. Sondern auch Propaganda in Form von Fake News, Manipulation durch DarkAds und Überwachung durch Gesichtserkennung. Zeit für uns, uns im Web 2.0 wie Erwachsene zu benehmen.“

HR2 Der Tag: Vertrauen war gestern - und jetzt? (MP3): „Ohne Vertrauen sind wir nicht bindungsfähig, nicht einmal kommunikationsfähig. Ohne Vertrauen ist kein Austausch möglich, kein Handel, sondern nur Händel. Wobei selbst Gegner einander vertrauen müssen, wenn sie Kriege vermeiden oder Konflikte beenden wollen. Wer Vertrauen zerstört oder Vertrauen nicht fassen kann, wird zur Gefahr für seine Umgebung, und wenn er Politiker und ausreichend mächtig ist - zur Gefahr für die ganze Welt.“

Sein und Streit: Hannah Arendt und die Gegenwart (MP3): „Hannah Arendt bestimmt diese Sendung: Die Philosophin Eva von Redecker erkundet Arendts Denken mit Blick auf die Gegenwart. Wir sprechen mit Étienne Balibar, der mit dem Hannah-Arendt-Preis ausgezeichnet wurde. Und Peter Trawny legt der deutschen Politik Platon ans Herz.“

SWR2 Wissen: Heinrich Bölls Frühwerk - Das Gewissen der Sprache (MP3): „Traumatisiert und auf der Suche nach Heimat sind bei Heinrich Böll nicht nur die Kriegsheimkehrer und Überlebenden, sondern auch die Sprache selbst.“

HR2 Der Tag: Warte mal! Auf der Suche nach der verlorenen Muße (MP3): „Warten ist schrecklich. Verlorene Zeit, nervenzehrend, gänzlich überflüssig. Das zumindest ist die allgemeine Wahrnehmung. Der Einzelne leidet im Kleinen ebenso wie die Wirtschaft im Großen, wenn Abläufe ins Stocken geraten. Dabei übersieht man, dass Warten eben auch ein Zustand ist, der eine einzigartige Freiheit gewährt. Man bekommt ein Geschenk an unverplanter Zeit. Einen Raum für neue, ziellose Gedanken und die Möglichkeit zur inneren Muße. Immer dann, wenn man die Abläufe ohnehin nicht beschleunigen kann, ermöglicht das Warten, etwas Ungewöhnliches zu erleben.“

Zündfunk: Hast du mal Zeit? Wie sich Politik und Forschung in der Beschleunigungskultur engagieren (MP3): „Gestresst, gehetzt, immer in Zeitnot: So geht es vielen Menschen in Deutschland - ob mit oder ohne Kindern. Was können ein Institut für Zeitberatung, Wissenschaftler und Politiker tun, um mit Zeitpolitik unser Leben zu verbessern?“

HR2 Der Tag: Es läuft und läuft und läuft. VW und der Dieselskandal (MP3): „Was ist los bei VW und den anderen deutschen Autobauern? Wie kommt es eigentlich, dass Absatz und Gewinne wieder durch die Decke gehen, obwohl der Abgasbetrug noch lange nicht aufgearbeitet ist und die Autos noch immer nicht den Abgasnormen entsprechen.“

Ganztagsschulen - Der verschenkte Nachmittag? (MP3): „Gespräche mit Bildungsforschern, dem Ganztagsschulverband, Schülern, Lehrern und Ganztagskräften klären, zu welchen Veränderungen die gestiegene Zahl der Ganztagsschulen führt.“

Zeichnend die Welt verstehen: Leonardo da Vincis Naturphilosphie (MP3): „Auf über 6000 Blättern voller Zeichnungen und Notizen versuchte Leonardo da Vinci Naturgesetzen auf die Spur zu kommen - und so zu erkennen, was die Welt 'im Innersten zusammenhält'.“

DRadio Feature: Schöpfung mit der Genschere - Die DNA-Revolution (MP3): „Kaum eine biologische Entdeckung hat in diesem Jahrzehnt mehr Furore gemacht: Crispr/Cas9 lautet der Name der "Genschere", mit der sich das Erbgut jeder Zelle gezielt verändern lässt. Ertragreichere Nutzpflanzen und Heilung von Erbkrankheiten scheinen möglich; aber auch die Züchtung menschlicher Ersatzorgane in Tieren und Designerbabys.“

Bakterien-WG im Darm - Gesund dank Mikroben (MP3): „Eine Billion Einzeller stecken in jedem Gramm Darminhalt. Forscher vermuten, dass Depressionen und Demenz damit zu tun haben könnten, welche Mikroben im Darm leben.“

Hörspiele:

Heil Ho, Lets Go! (MP3): „Eine Punkband, die 'DIE HITLERS' heißt? - Nichts scheint mehr unmöglich. Zwischen Relevanz und Belanglosigkeit muss unser Gehirn die Masse an Informationen filtern. Ingo Schmoll führt uns auf eine Reise ins Herz des Irrsinns.“

Walhalla City Limits (MP3): „Walhalla. Ist das ein Mythos, ein Ort oder eine Gesinnung? Edgar Lipkis Hörspiel eröffnet einen Echoraum deutscher Befindlichkeiten, in dem sich Wirklichkeit und Projektion, Sage und Geschichte kreuzen.“

Dunkle Heimat Episode 2 – Inspektor Chaos ermittelt (MP3, Info): „Köpfe abschneiden mit Methode...! Was war eigentlich bei den Ermittlungen los? Was dort in HInterkaifeck im Jahre 1922 passierte, war schon für damalige Verhältnisse skandalös: Ein Tatort, der erst viel zu spät abgesichert wird, eine Polizei, die fast überfordert scheint und weitere Ermittlungspannen. Berni Mayer trifft unter Anderem Peter Leuschner, einen der wichtigsten Chronisten über Hinterkaifeck und telefoniert mit dem renommierten Profiler Axel Petermann, um mehr über die Polizeiarbeit zu verstehen.“

Denken lernen - Ein Underground-Gymnasium in Minsk (MP3): „Als Diktator Lukaschenka das aufmüpfige Jakub Kolas Lyceum 2003 schließen ließ, organisierten sich Lehrer und Eltern auf eigene Faust. Doch wie vermittelt man den Geist der Freiheit jungen Menschen, die in einer Diktatur aufwachsen, und nie etwas anderes erlebt haben?“