Sounds

Sprechtrakt-Simulator im Browser

Pink Trombone, ein Online-Simulator für „bare hands voice synthesis“. Man klickt auf Lippen, Rachen und Nasenräumen rum und heraus kommt jede Menge Ajajaja und Heieieie und weiteres Gestammel. Funktioniert mit Multitouch auf'm Tablet oder Phone wohl etwas besser, als mit Maus aufm Desktop, ist in beiden Fällen aber meiner Aussprache nach so drei Joints nicht…

Style-Transfer für Audio

Dmitry Ulyanov und Vadim Lebedev mit einem ersten Ansatz für Style Transfer für Audio oder anders formuliert: Neural Network machen jetz auch Song-Mashups. Leider wählen die beiden in ihren Beispielen vor allem gleichartige Styles (zum Beispiel ’ne Hymne im Style vom Imperial March oder Rap im Style von Spoken Words), was die Idee von Style…

Weird Sound-FX-Vinyls

Großartiges aus dem fiktiven Weirdo-Kaff Scarfolk: BBC Sound Effects Records (early 1970s). Ich will ’ne Platte voller quietschender Augapfelsounds! Das untröstliche Weinen in der Bibliothek nehme ich aber auch. Und das unangenehme Schweigen.

Experimental 3D-Pointclouds made from Sounds

Experimentelle Sound-Visualisierung von François Quévillon. Speziell die Point-Cloud des Straßenlärms am Ende finde ich großartig, erinnert mich daran, wie ich als Kind/Fast-Teenager verspulte AM-Radio White Noise-Variationen auf Tape aufgenommen habe – auf FM gab's immer nur langweilig-monotonen White Noise, auf AM gibt's die weirde Version davon – und komische Muster auf die Kassettenhüllen gemalt habe.…

Apple Startup-Sound R.I.P.

Scheiß auf Kopfhörerklinke und Funktionstasten: Apple killt den Startup-Sound! Ich überlege ja ohnehin schon seit iPhone7 und dem neuen unterwältigenden Macbook auf einen langfristigen Switch ins Android/Windows-Lager, was für mich nach mehr als 20 Jahren als Apple-User jetzt keine leichte Entscheidung ist, aber der Startup-Sound ist jetzt schon essentiell wichtig und ich weiß nicht, ob…

Ultimate Rain Simulator

Puts me to sleep in an instant: „Let the rain sing you a lullaby. Generator of rain sounds.“

Ran Zhengs synästhetische Soundfrequenz-Typographie

Ran Zhengs Abschlussarbeit LOOK/HEAR ist sowas wie ein dreidimensionales Typo-System, das sich aus Sound-Frequenzen entwickelt. Dazu hat sie Buchstaben auf ein zweidimensionales 15x15-Punkte-Grid gezeichnet und auf 9 Kanäle in den dreidimensionalen Raum verlängert, jeder der Kanäle steht für ein anderes Geräusch und durch Soundcollagierung und die unterschiedlichen Ausschläge auf den Punkten im Grid werden so…

Kokas Soundtrack Box

Tolle Analog-Soundbox von Niko Ladze, gebaut für die Produktion eines Soundtrack zu ’nem Film: Soundtrack Box No. 1 was made to produce music for a feature film. It provided me with just as many limitations and possibilities, as I needed in order to be fully comfortable in the creative process. This video briefly demonstrates some…

The Secret World of Foley

Toller Kurzfilm über Foley Artists (Geräuschemacher) Pete Burgis und Sue Harding: Secret World of Foley. Just a few of the credits to this highly skilled duo’s name include Batman Begins, Slumdog Millionaire, Captain Phillips, Philomena, The Danish Girl, Ex Machina, Harry Potter and the Deathly Hallows, The Boy in the Striped Pajamas, and Casino Royale.…

Scribble.Audio

„Draw something“. Here's my something in the Soundclouds:

Pixelsynth

Pixelsynth (Code auf Github), nettes Spielzeug von Olivia Jack mit dem man Sounds aus Bildern erzeugen kann. I sound weird.

Google Animal Sounds

„Google has a special card for animal sounds. Search for [cat sound], [what sound does a zebra make], [animal sounds] and you can actually play the sound directly from the search page, whether you're using the desktop Google site or the mobile sites and apps.“

Podcasts: 100 Jahre Dada, Multiman, Typomaniacs, Paul Temple und die politische Klimakatastrophe

Jede Menge Podcasts, in die ich in den vergangenen zwei Wochen mindestens reingehört habe, unter anderem mit Erik Spiekermann über Typomaniacs, jede Menge Sendungen über NDW, deutschen Pop und Soundkünstler, der zweite Teil von Bastian Pastewkas Paul Temple und der Fall Gregory, ein Hörspiel über meinen Buddy Stephan Urbach, einem ziemlich empfehlenswerten Beitrag vom Zündfunk…

How To make a Lightsaber-Sound

DJ Food hat ein tolles Dings aus seiner Flexidisc-Sammlung online gestellt, Ausgabe 34 des Star Wars Fan Club-Zines Bantha Tracks vom Herbst 1986. Darin erklärt Ben Burtt und die Sound Design-Wizards von Sprocket Systems (später dann Skywalker Sound), wie sie die Lichtschwert-Sounds hinbekommen hatten. Die haben im Prinzip zwei Summgeräusche (von einer Fernsehröhre und ’nem…

Wizard of Oz: CGI-Visualisierung der australischen Florafauna-Sounds

Andy Thomas hat neue Sound-Visualisierungen am Start, diesmal hat er Gefiepe und Zeugs aus der australischen Flora und Fauna gefilter und visualisiert: „Sounds recorded in nature have been run through computers and electronically manipulated. Computer generated 3D imagery swirls and contorts to the sounds creating semi-abstract interpretations of native plants.“ (via Ronny)