Security

cswuqssw8aas4eb

Terabyte DDoS achieved

Vergangene Woche hatte ein dicker DDoS die Website von InfoSec-Journalist Brian Krebs abgeschossen, woraufhin sein ihn sein CDN-Provider Akamai rausgeschmissen hatte. Seitdem wird seine Site von Google Shield ausgeliefert, derzeit wieder arschlahm und offenbar nach wie vor unter heftigem Traffic-Beschuss. Der DDoS auf Krebs hatte stattliche „620 Gigabit pro Sekunde – knapp doppelt so viel…

14322738_1534396619907539_7196439906050193399_n

12345678

Clever, hat zwei Sekunden gedauert oder zehn. (via Ronny) [update] Auch schön:

jam1

Signal Jammer Tanks

Von Julian Oliver (dem Herrn mit der Transparency Grenade) auf Twitter: „My 3 jammer tanks 'No Network' (GSM), 'No Internet' (WiFi), 'No Point' (GPS), as installed at Château d'Yverdon (CH)“.

img

They can ID by the Pixels

Vor einem Monat bloggte ich über ein Paper, in dem sie ein Verfahren vorstellten, um Verpixelungen von Schriftzeichen zu umgehen und eigentlich wegen Privacy- oder sonstigen Bedenken zensierte Text-Teile lesbar zu machen. Ein ähnliches Verfahren haben jetzt Wissenschaftler der Uni Texas für Bilder und Portraits vorgestellt. Ein Neural Network muss dazu vorher mit Fotos auf…

ddos

DDoSCoin: Kryptowährung für Server-Angriffe

DDoSCoin, ein Bitcoin-Klon, in dem die Rechenleistung während des Minings für DDoS-Angriffe verwendet und als Gegenleistung für die Angriffe und/oder Adressen potentieller Opfer in Bitcoins ausgezahlt wird: Meet DDoSCoin, the cryptocurrency that pays when you p0wn. Wie gemein. 😈 University of Colorado assistant professor Eric Wustrow and University of Michigan phD student Benjamin VanderSloot create…

face111

Algorithmisch forcierte Maschinen-Pareidolia

Eins der faszinierendsten Tumblrs überhaupt ist für mich Faces in the Cloud (Vorher auf NC: Tracking Faces in Places, Machine Pareidolia). Die Macher schicken einen Gesichtserkennungs-Algorithmus über Bilder ohne Gesichter und dokumentieren, in welche Pics der Code Trugbilder von Hackfressen hineininterpretiert, analog zum menschlichen Phänomen der Pareidolie, laut Wikipedia „das Phänomen, in Dingen und Mustern…

Mjc5MDM4Ng

Die Biometrie toter Augen

Samsung hat gestern sein neues Galaxy Note 7 mit Iris Scanner vorgestellt. Sehr viel interessanter als neue Telefone aber ist die Arbeit von Adam Czajka und Piotr Maciejewicz, die die Biometrie toter Augen erforscht haben. Die haben nun rausgefunden, dass Augen noch 5 Stunden nach dem Tod erkannt wurden, in Einzelfällen bis zu 27 Stunden.…

evaluation

Fingerabdruck aus dem Tintenstrahl-Drucker

Vor ein paar Tagen rutschte mir die Meldung durch den Feedreader, dass Polizisten in Michigan Wissenschaftler um Hilfe baten, um den Finger eines Mordopfers mit einem 3D-Drucker nachzubilden und so sein Smartphone zu entsperren. Jetzt haben sie es ’ne ganze Nummer billiger hinbekommen und den Fingerabdruck mit leitender Tinte auf einem handelsüblichen Tintenstrahler ausgegeben. [Die…

glitch

Glitchy Malware Demos

Über den YT-Channel von danooct1 voller Demos von Viren hatte ich schonmal vor drei Jahren gebloggt, seitdem ist jede Menge Malware hinzugekommen. Der Virus oben ist ein ganz besonderes Schmuckstück und beeindruckt mit jeder Menge Glitchart und invertierten Screen-Tunnels. This channel’s main purpose is to entertain users with the effects of (mainly older) pieces of…

Biometric Brain Prints are Bullshit

Motherboard so: In a study titled “CEREBRE: A Novel Method for Very High Accuracy Event-Related Potential Biometric Identification,” […] Each subject was fitted with an EEG headset called an “electroencephalogram” that measures the electrical activity in a person’s brain through electrodes attached to their scalp. Subjects were then shown a series of 500 images that…

duck

Pay-By-Selfie

Amazon hat ein Patent für Hackfressenbezahlung beantragt: „The Seattle-based e-commerce company recently filed a patent application for a process that would allow shoppers to make a purchase by taking a photo and/or video of themselves rather than keying in their account password.“ Seriously, I'd love to pay with a Hackfressenpic like that on the right.…

space-nigerian-scam

Nigerian Astronaut lost in space needs 3 Million Bucks

Das hier ist mit Abstand der beste 419-Scam, den ich jemals gesehen habe, quasi The Martian meets AfroSciFi.

ursel

Von Der Leyens Fingerprints reconstructed thru HiRez-Photograph

Der CCC stellt jede Menge der 31c3-Talks online, hier der YT-Channel (dort sind im Moment allerdings erst zwei der Talks online). Spontan für mich am interessantesten: The eXperimental Robot Project, Mit Kunst die Gesellschaft hacken, „Wir beteiligen uns aktiv an den Diskussionen“ („Die digitale 'Agenda' der Bundesregierung aus inhaltlicher, philologischer und linguistischer Perspektive“), From Computation…

drone

Star Wars ordered a Drone Deflector Shield

Die Pinewood Studios, in denen grade die neuen Star Wars-Teile gedreht werden, hatten im Sommer ein Deflektor Drone Shield von einer gleichnamigen Firma bestellt, um Leaks wie den dieses einen X-Wing zu verhindern. Drone Shield durften ihr Produkt aber nicht ausliefern, wegen Exportbestimmungen und sowas. Frei nach Palpatine: „Oh, I'm afraid the deflector shield won't…

checkpoint3

Airport Security made from Wood

Eine komplette Flughafen-Security aus Ahornholz, skaliert in einem Raum dargestellt durch Forced Perspective, von Roxy Paine. Steht grade in der Marianne Boesky Gallery in New York. Grandios! A room-sized vision of a generic airport security stop, Checkpoint presents a locale whose practical banality rests uneasily alongside the looming suggestion of larger social anxieties. At once…