Poetry

c1

█ Blackout █ Generative Censorship-Poetry

█ Blackout █ ist Liza Dalys Beitrag zum NaNoGenMo 2016 (National Novel Generation Month, das AlgoPoetry-Äquivalent zum NaNoWriMo), ein Algorithmus für automatisierte Newspaper Blackouts. (via Procedural Generation) Blackout does the following: 1. Take, as input, an image of text, from a newspaper or book. 2. Run OCR against the image, identifying the words and their…

bildschirmfoto-2016-11-04-um-18-50-29

Once in a Lifetime-Bot ❤️

Not the same as it ever was: Der Tweetie-Bot How Did I Get Here? von Botferatu, der Lyrics für Talking Heads „Once in a Lifetime“ erfindet. Regelmäßige Leser wissen, dass ich mit dem Song ein bisschen History habe. Der Bot ist Teil des #NaBoMaMo (National Bot Maker Month), angelehnt an den NaNoWriMo (Novel Writing) oder…

bildschirmfoto-2016-11-02-um-15-31-50

Ein algorithmisches Tagebuch aller Zeiten

Gestern startete der Algo-Literatur-Wettbewerb National Novel Generation Month 2016 mit jetzt bereits rund 80 eingereichten Robot-Text-Projekten und nach einem Tag gibt es bereits die erste fertige Arbeit, ein Tagebuch der Zeit („A boring Diary“ betitelt, „Diary of Time“ trifft es allerdings besser wie ich finde). Ein Tagebuch, das nichts als Einträge der Zeit über sich…

Bildschirmfoto 2016-08-29 um 12.30.35

IPs encoded as Haikus

Was für eine einfache, tolle und wunderbare Idee von Gabriel Martin: Hipku – encode any IP address as a haiku, hier auf Github. I ❤️ everything about this. (via Algorithmic) An IPv6 address is composed of 8 hextets with 65536 (2^16) possible values for each hextet, creating a total address space of 65536^8, which is…

inflorence

Inflorescence.City

Inflorescene.city, generative, interaktive Poetry von Katie Rose Pipkin und Loren Schmidt. Volume 1: „a generated periodical which serves as a window into an imaginary city.“ Volume 2: „travel over an endless landscape and visit imaginary cities.“

herzog

Podcasts: Die Links-Rechts-Demagogie; Warum gestern böse war, was heute gut ist; Wann darf man jemanden einen Nazi nennen?

Podcasts, die ich diese Woche angehört habe, unter anderem mit einem Werner Herzog-Interview, ein paar Folgen der SWR2-Wissen-Reihe „Die Grenzen des Erlaubten“, Zündfunk über die Frage „Wann darf man und wann muss man jemanden einen Nazi nennen?“, ABCs Philosophers Zone über Pokémon Go und 4000Hz über Gentrifizierung und Streetart. Die Links-Rechts-Demagogie. Ein Interview mit Rainer…

568486501_1280

Charles Bukowski – Girl on the Escalator

Kurzverfilmung von Charles Bukowskis politisch nur scheinbar unkorrektes Gedicht über das „Girl on the Escalator“, „that batch of intestines, bladder, lungs, tetrazone, flagellate protazoa, sulphur, carbon dioxide, phelem and phlegm.“ Toll bebildert von Kayhan Lannes Ozmen aus Rio. Lotsa Luck.

metal

Most and least Metal Words

Jemand namens Iain hat sich einen Datensatz der Lyrics von 222.623 Metal-Songs von 7364 Bands aus 22314 Alben gezogen. Dann hat er diesen Korpus mit einem Standard-Korpus verglichen und „Metalness“-Faktor im Vergleich zu „normaler Sprache“ und schließlich die most-metal und least-metal Worte errechnet. (via Algoritmic) Ich hab’ die most und least metal Words mal in…

poetry

Hotspot Poetry

Nette Spielerei mit Fake-Poetry-WiFis von Dmitry „vtol“ Morozov aus Moskau: Autonomous micro-device which distributes wi-fi masked as wireless network, visible at any gadget such as a smartphone or a laptop. The device is automatically renaming its network every 10 seconds, taking as its name various lines of poems by famous poets. The device is using…

Rapping, deconstructed

Rapping, deconstructed

„Here's how some of the greatest rappers make rhymes.“

thieves

Werner Herzog does a thing

Ich hab' 'ne Zeitlang überlegt, mich an Werner Herzogs Rogue Film School zu bewerben, da bringt er Leuten eben nicht bei, wie man Filme dreht, sondern es geht unter anderem um „Traveling on foot. The exhilaration of being shot at unsuccessfully. The creation of your own shooting permits. The neutralization of bureaucracy. Guerrilla tactics. Self…

GoogleBrain creates „Poems“ from 3000 Romance-Novels

„Researchers from the company’s deep learning arm, Google Brain […] poured 11,000 yet unpublished [?] books—including nearly 3,000 romance and 1,500 fantasy novels—into a neural network model […] Next, the researchers presented the system with two sentences from the books and asked it to generate sentences that could create a meaningful progression between the two.“…

Petita-Tatata: Experimental Algo-Poetry Soundcloud-Bot

Petita-Tatata von Matthew Plummer-Fernandez, ein Souncloud-Bot, der zunächst algorithmische Gedichte generiert, sie dann von Google vorlesen lässt und das Audiofile bei Soundcloud hochlädt. Ist mir eine Nummer zu random (die „Gedichte“ sind laut Projektbeschreibung auf Github tatsächlich nur „some jumbled nonsense“), aber ich nehm's als Algo-DaDa.

561617308_640

Charles Bukowskis Beer, animated

Been there, done that: I don't know how many bottles of beer I have consumed while waiting for things to get better Charles Bukowski – Beer

568710182_640

From Dada to Java: Conversations about generative Poetry & Twitter bots

Nette Kurzdoku von Victor Loux über AlgoCulture und programmierte Lyrik: From Dada to Java: Conversations about generative Poetry & Twitter bots. A short documentary featuring Nick Montfort, Darius Kazemi, Stephen McGregor, Paul Kneale, George Buckenham and Sandy Baldwin.