Art

babel-52

Infinite sisyphonian Ikea Instructions

Mein Buddy Gregor Weichbrodt hat die letzten paar Wochen in einer Artist Residency in New York verbracht und dort hat er nicht nur Kafka übersetzt, sondern auch unendliche Ikea-Anleitungen mit Python gescriptet. Was jetzt so'n bisschen gelogen ist: Die Anleitung ist nicht unendlich, sondern hat im gedruckten Paperback genau 686 Seiten, paarundfünfzig davon sind alleine…

Industrial Robot Glitch-Projection-Mapping

Industrial Robot Glitch-Projection-Mapping

Schöne Projection-Mapping-Installation von Ann-Kristin Abel und Paul Ferragut vom Convivival Project (via Creative Applications): ein Industriebot schmeisst glitchy Animationen auf Objekte, und zwar gleich vier mal in derselben Abfolge, hier der String Theory-Clip: Dazu gibt's prätentiöses Quantengefasel vom Feinsten: The Probable Universe is born from the insight that ‘all the matter of the universe is…

acid7

Unveiling Beauty: Vermibus dissolves Fashion in Acid

Tolle neue Artworks von Vermibus, der zu den diesjährigen Fashion Weeks in New York, London, Milan und Paris gereist ist, dort Models auf Werbeplakaten und die Mode-Industrie metaphorisch in Säure aufgelöst hat. Fashion-Crap got what it deserves. Originale der Aktion kann man auf der Website der Open Walls Gallery auf Anfrage kaufen. As benchmark events…

skin2

June Yong Lees unwrapped Skin-Panoramas

Schicke ausgewickelte Haut von Herrn June Yong Lee, gibt's hier auch als Buch. (via Flashbak)

army1

Constant Dullaarts Possibility of a fake Facebook-Army

Schöne Online-Performance in Kombination mit einer Ausstellung (glaub ich, die Aktion beginnt erst) in der Frankfurter Schirn von Constant Dullaart, eine Fake-Armee aus Fake-Facebook-Profilen bestehend aus toten Soldaten einer hessischen Armee aus dem 18. Jahrhundert: „In der Arbeit 'The Possi­bi­lity of an Army' setzt sich Dullaart mit dem Begriff der Iden­ti­tät ausein­an­der, der durch die…

shia

Watch yourself watching Shia LaBeouf watching himself

Ihr habt's mitbekommen: Shia LaBeouf schaut sich derzeit alle Filme an, in denen er selbst mitgespielt hat, Livestream hier, läuft bis irgendwann heute abend. Ich hab’ LaBeoufs Kunstkram nie ernstgenommen, ein Promi der seine eigene Prominenz verarbeitet, naja. Aber das hier finde ich anders und großartig. Die Aktion reflektiert wie vielleicht keine andere vorher genau…

awesome

Taylor Swift-trained Neural Network Storyteller

Herr Samim (hier auf Twitter, vorher auf NC: Machine generated TED-Talks) hat ein Neural Network auf Taylor Swift-Lyrics und Kitschromane trainiert und generiert damit Foto-Beschreibungen. Ganz, ganz großartig. Oben ein bisschen Robot-Geknutsche für die Frisur des Satans, hier zwei Clips dazu: Stories are a fundamental human tool that we use to communicate thought. Creating a…

future

The Future Is Always Tomorrow

Micah Ganske über seine SciFi-Kunst, Kreativ-Prozess und seine Inspiration in naiven SpaceAge-Utopien aus den 60ern und 70ern. Hier ein paar seiner ziemlich großartigen Arbeiten:

plot0

Possible, Plausible, Potential: Generative Architectural Drawings

Miguel Nóbrega generiert architektonische Strukturen mit Code und gibt sie mit Markern auf einem Plotter aus. Die Possible Structures gefallen mir am besten, die Plausible Spaces und Potential Sculptures sehen aber grade in den Detailansichten fast noch besser aus. Toll! Von Creative Applications: The drawings were created using Processing and printed [via] vinyl cutter machine…

mickey

Hard Copy

Matthew Plummer-Fernandez zeigt vom 7. November bis 23. December seine erste Solo-Ausstellung Hard Copy in der NOME Gallery in Berlin. Copyright-Kunst aus mit sich selbst verschmelzenden Popkultur-Ikonen, deren 3D-Files gleichzeitig als Image-Datei exportiert und als Print veröffentlicht werden, womit sich die Grenzen zwischen Ausdruck und dem „Code“ eines Kultur-Bits verschieben und die Frage gestellt wird,…

shittingbush

Classic Painting hides Shitter in the Bushes

Bei der Restauration eines klassischen Gemäldes aus dem 17. Jahrhunderts haben sie einen übermalten kackenden Mann gefunden, offensichtlich erregte der Erleichternde die Aufmerksamkeit einer allzuleicht beleidigten Leberwurst. Jedenfalls, scheißt der Herr nun wieder gepflegt in die Walachei: Royal Collection restorers find hidden pooper. A painting in the Royal Collection has been hiding a man captured…

pangalactic

Tripping Twitter-Bot spins out of Control

Shardcores neuer Twitter-Bot wurde per Neural Network auf die Drogenberichte von Erowid trainiert. Das Teil fängt jeden Abend um 6 Uhr an sich zuzuballern und wird dann im Laufe des Abends immer weirder und halluziniert am Ende seine ganze Artificial Weirdness in die Timeline. Erinnert mich an jemanden, komm’ grade nich’ auf den Namen. MARTA…

fraunhofer-003b

Fraunhofer Censorship Lines

James Briddle hat die Zensurbalken aus Berichten über Folter und Überwachung zu Spektral-Absorptionslinien verdichtet und als Fraunhoferlinien metaphorisiert. Diese Linien zeigen sich während der Visualisierung des Sonnenlichts, bei der quasi „schein-natürliche“ Lücken entstehen, da bestimmte Wellenlängen des Lichts durch bestimmte Elemente in den Schichten der Sonne abgelenkt werden und nie auf der Erde auftreffen. Und…

Doku: Ein Tag in Banksys Dismaland

Doku: Ein Tag in Banksys Dismaland

Arte.Creative hat sich einen Tag lang in Banksys Dismaland rumgetrieben und auch ein Interview mit ihm geführt: Ich hatte kurz überlegt, da hinzufahren und mir bereits den 18. September ausgesucht (da traten die tollen Savages dort auf). Das hätte auch halbwegs hingehauen, ich kam aus meinem Urlaub am 16.9. zurück und mit ein bisschen guten…

erderd001

Goth Dirt Noise Filter

Martin Howse baut Noise-Filter für Elektromucker und in seinem neuen Dings stört man Signale durch ein Modul voller Erde, CreateDigitalMusic spricht von „Goth Electronics“. Find’ ich gut: Call it Goth Electronics. Builder Martin Howse, based between London and Berlin, has in the past built weirdo noise synths with names like the Black Death and Dark…