Architecture

RNDRD

Cool collection of architectural renderings sorted by style, designer, publication and/or chronology featuring tons of vintage experimental proposals. Awesome stuff, not highrez tho. (via MeFi) RNDRD is a frequently-updated partial index of architectural drawings and models scanned from design publications throughout the 20th century. We do not publish photographs of completed work, only renderings: drawings,…

Yolocaust

Hart, aber gut: Yolocaust, selbst wenn die Satire von Shahak Shapira der Intention des Architekten des Holocaust-Mahnmals entgegensteht: „Und das Spielen, meine Güte, das ist doch Spaß für die Kinder, dort zu spielen. Warum sollen sie das denn nicht machen? Das ist doch okay.“ Grade angesichts aktueller Geschichts-Relativierer wie Höcke sind solche Aktionen, die das…

Brutal London Papercraft-Architecture is a Book

Ich hatte schon ein paar mal über die brutalistische Papercraft-Architektur des polnischen Designstudios Zupagrafika gebloggt (London, Paris, Katowice), jetzt haben sie ihre Londoner Bastelbögen in ein Buch gebunden und das ganze Konzept ist nach wie vor ganz und gar großartig. Brutal London by Zupagrafika is a playful journey through London´s post-war brutalist architecture that allows…

Das Anthropozän wiegt 30 Billionen Tonnen

Wissenschaftler haben ausgerechnet, wieviel das Anthropozän wiegt, also alles, was der Mensch auf der Erde bislang so fabriziert hat „including houses, factories, farms, mines, roads, airports and shipping ports, computer systems, [and] discarded waste“. Insgesamt hat der Mensch rund 30 Billionen Tonnen Zeugs produziert, mehr als 50 Kilo Masse pro Quadratmeter Erdoberfläche. Hier das Paper:…

Making Of des Schlafzimmers in der Berliner U-Bahn

Rocco und seine Brüder sind das Kunstkollektiv, das Anfang des Jahres ein Schlafzimmer in der Berliner U-Bahn installierten. Jetzt gibt's ein Making Of zur Aktion: An einem Februar Morgen vermeldeten die Boulevardzeitungen Berlins ein seltsames Ereignis. Mitarbeiter der BVG hatten bei der Routinebegehung eines Berliner U-Bahn-Schachtes der Linie U9 eine Entdeckung gemacht: ein voll möbliertes…

3D-Städte aus lokalisierten Einkommens-Daten

Tolle Karten von Herwig Scherabon, Visualisierungen von Einkommensverteilungs-Daten erzeugen neue 3D-Städte der Ungleichheit und zeichnen dabei das vorhandene Straßensystem sowie Geographie nach. Gibt's bislang von Chicago (Bild oben aus dem Information-is-beautiful-Contest, dort kann man auch voten für die Arbeiten), New York (Bild unten) und London (Bild ganz unten). The images are abstract diagrams of these…

T̲̘̜͎͇̲̪͐ͧͭ̎̃̓ḧ̵́̊e̩̲̞̼̹̜̠̎ M̞̖͈̮̻ͦ̔̉̀̔͋̀͡e̎͒s̙̠̅̿̅ͯ̃ͭ̅s̖̻̥͖̱

Tolle experimentelle Animation von Peter Burr aus Brooklyn: „A journey to the threshold of a utopian labyrinth. We follow the perspective of a solitary woman who descends into an abandoned subterranean arcology. She is tasked with cleaning up the mess that has spawned from this feral structure, becoming lost in the process.“ (via Gamescenes) Das…

Isometrische Illustrationen schwebender Häuser in Berlin

Tolle Illus von Berliner Häusern, die so angemalt in der Luft rumhängen. Von Vidam, mehr hier auf Behance, das „No Borders, No Nations“-Haus gibt's hier als Shirt, einen Print mit den Buden in der Wrangelstraße gibt's hier. In 2015 I began a tiny project called HOUSES. I drew several buildings that I found in Berlin.…

Harvard Bauhaus Collection online

Als Bauhaus-Gründer Walter Gropius in den 1930er Jahren vor den Nazis floh und an der Graduate School of Design der Harvard Uni einen Lehrstuhl besetzte, nahm er tausende Fotografien, Gemälde, Skulpturen und Druckwerke mit. Dort bauten sie die Bauhaus-Sammlung im Laufe der Jahre immer weiter aus und nun haben sie sie komplett online gestellt. Viel…

Afrofuturistische Architektur von Olalekan Jeyifous

Großartige Arbeiten von Olalekan Jeyifous (Behance) aus Brooklyn. Gleichermaßen beeinflusst von afrikanischer Science-Fiction und Architektur, man erkennt aber auch ganz klare Spuren von Graffiti (circa Futura 2000) und natürlich The Rammellzee. Das Bild oben stammt aus seiner futuristischen Neukonzeption des nigerianischen Stadt-Molochs Lagos, in der sich die Shanty-Towns zu vertikalen Mega-Strukturen hochgeschraubt haben: These images…

Pneumatische Roboter-Maden und ihr kompexes Verhalten

Im Graduate Design Programm der Architectural Association School in London arbeiten sie an Designstudien zu „Behavioral Complexity“, vor allem 3D-gedruckte und pneumatische Roboter, die einen einzigen, ganz bestimmten Zweck erfüllen oder nach einem einzigen „simplen“ Algorithmus funktionieren. Synergia ist zum Beispiel ein Konzept für programmierbare Materie mit pneumatischen Roboter-Würfel-Schwärmen, OwO sind sowas wie Robot-Maden für…

Worldwide City Tokyo-lization

Nette Arbeit von Architekt Daigo Ishii für die Biennale in Venedig, sein „Worldwide Tokyo-lization Project“ (世界東京化計画) nimmt typische Merkmale des Stadtbildes von Tokyo und wendet diese auf New York, Buenos Aires, Copenhagen, Paris, La Paz und Venedig an. Kann man machen.

Tomoyuki Tanakas Risszeichnungen von Bahnhöfen in Tokyo

Tomoyuki Tanaka zeigt derzeit in der 21_21 Galerie in Japan eine Ausstellung seiner Risszeichnungen der U-Bahn-Stationen und Bahnhöfe in Tokyo. Die Details sind der Wahnsinn! Er benutzt für die Analog-Renderings keinen Rechner und braucht für eine Zeichnung grade mal zwei Wochen inklusive Recherche der Daten. Die drei Bilder hier sind die Tokyo Station, Shibuya Station…

Spatial Bodies: Seltsame Städte aus CGI-Knoten

Neues von Stefan Larsson aka Aujik, dem „nature/tech cult“. Der hatte vor ein paar Jahren mit weirden CGI-Renderings in Naturbildern angefangen (1, 2, 3), landete dann vor ein paar Monaten bei so mittelgewöhnlichen 3D-Graffiti und kombinierte das dann zu weirden architektonischen CGI-Strukturen. Jetzt hat er das Teil oben rausgehauen, eine verknotete Stadt aus der Zukunft…

Dronenfotografie von Urbanen Strukturen der Rassentrennung in Süd-Afrika

Johnny Miller fotografiert Südafrikas nach wie vor vorherrschende Rassentrennung und die Strukturen, die sie in Städteplanung und Geographie hinterlassen hat, per Drone von oben. (Ich könnte schwören, dass ein solches Bild vor ein paar Jahren schonmal viral ging, ich find's aber nicht mehr.) Als ich damals nach Südafrika eingeladen wurde, war ich extrem überrascht, wie…