AlgoCulture

Algorithmic Image-Watermark Remover

Google hat ein neues Paper über die automatische Entfernung von Wasserzeichen in Pics, netterweise nennen sie das Paper „On the Effectiveness of Visible Watermarks“ und nicht „How to erase those annoying Watermarks on Images you want to use on your website for free without using Photoshop“. Dazu trainieren sie einen Algorithmus auf eine Datenbank voller…

10 PRINT CHR$ (205.5 + RND (1)); on a Commodore Pet

10 PRINT CHR$ (205.5 + RND (1)); 20 GOTO 10 ist sowas wie ein Miniatur-Programm in Basic für Generative Graphics, es spuckt ein zufälliges, endloses Labyrinth aus / und \ aus. Gibt's auch ein Buch drüber, hatte ich vor Jahren schonmal gebloggt, bekannt wurde das Basic-Demo auf dem C64. Trammell Hudson hat den Maze-Generator jetzt…

Self-Driving Cars hacked with Love and Hate

Wissenschaftler der Uni Washington haben die Computer-Vision-Systeme von selbstfahrenden Autos gehackt – indem sie Love und Hate in colorierten Pixelfonts auf Stop-Schilder geklebt haben: Self-Driving Cars Can Be Hacked By Just Putting Stickers On Street Signs. Die Erfolgsrate: 100%. Ich freue mich schon auf die Streetart-Sticker-Trolle aus dem Jahr 2025. According to the researchers, image recognition…

Cellular Automata Cube

Cubes.io: Conways Game of Life als 3D-Spielzeug mit Cubes und Spheres und Schnickschnack als Evolution-Nullpunkt, von wo aus die ganzen Automata im dreidimensionalen Raum mutieren. (via @reaktorplayer) This tool explores what are called three dimensional (3D) "totalistic" cellular automata. The state of a cell going forward depends on its present state and that of its…

Neural Network-Faces synched to Music

„My first attempt to map a song made by @kamptweets onto GAN generated proto-faces.“ Bohemian Rhapsody next. The Three Nightingans. My first attempt to map a song made by @kamptweets onto GAN generated proto-faces. So please turn on that sound. pic.twitter.com/ldcLuXt9Br — Mario Klingemann (@quasimondo) July 21, 2017

Visual AI-Spaces Auto-Pilot

Ich habe schon ein paar mal über Mario Klingemanns Arbeiten hier gebloggt, derzeit jagt er Neural Networks durch Feedback-Loops und erforscht so Face-Spaces und solche Dinge. Video oben: „Two pix2pix GANs, one that generates face markers from faces, the other that generates faces from face markers are set up in a feedback loop and generate…

Synthesizing Obama from Audio

Im Mai bloggte ich über ein damals noch nicht veröffentlichtes Paper zur SigGraph2017, in dem sie eine Methode für generative Video-Obamas aus Tonspuren vorstellten. Zusammen mit Tools wie etwa dem Adobe Voice Generator (mit dem ich wiederum beliebige Sätze mit Hilfe von Sprachproben generieren kann) ist es so möglich, allen Menschen alle möglichen Sätze in…

Generative Pearls

Cool fractal and generative art by Julien Leonard. I dig his explanation from his about-page: „I create algorithms that connect dots. Lots of them. Of all sizes and colors. Computers run those algorithms, assembling patterns of dots from a seed. They grow images, for me to pick up and share.“ He also has some simple…

Moarph

Mario Klingemann does some weird shit again with CycleGAN Feedback Loops (Neural Networks feeding their results back to each other). Make sure to watch with sound. This might be one the creepiest clips that I have made so far. Yes Sir, that's my baby. #FaceFeedback pic.twitter.com/Zj1kAMtf83 — Mario Klingemann (@quasimondo) June 28, 2017

Floral Algorithm dreams of Dinosaurs

Chris Rodley (Twitter) hat seinen Styletransfer-Bot mit Blumen gefüttert und auf Dinosaurier angesetzt.

3D-Visualized Typography-Ideaspace

Ich habe schon einige AI-Visualisierungen von Fonts gesehen, also sortierte Abbildungen des visuellen Idea-Space der Zeichensätze (also genau wie Skateboards und Vibratoren, nur eben mit Typo). Es gibt zum Beispiel die Font-Map von Ideo oder die AI-Fonts von Erik Bernhardsson. Eine wirklich gut navigierbare Visualisierung von AI-sortierten Fonts gab es allerdings meines Erachtens nach bislang…

Neural Network sorts Vibrators

Sabrina Verhage trainierte ein Neural Network auf Vibratoren und sortierte sie dann nach visuellen Merkmalen wie Farbe, Form, Pimmelrealismus und Schnickschnack. Hier das PNG in HighRez (4900px, 7,9MB). (via Motherboard) Das Quietscheentchen ist wortwörtlich geil:

Imaginary People

Mike Tyka bastelt fiktive Gesichter aus zweistufigen Neural Networks: Portraits of imaginary People. Das erste generiert die herkömmlichen Kunstfressen in maximal 256x256 Pixeln, dann nutzt er ein zweites Network und generiert aus diesen Daten wiederum HighRez-Portraits. (via Prosthetic Knowledge) the receptive field of thse networks is usually less than 256x256 pixels. One way around this…

Neural Network dreams your Flesh

Das holländische Radio NPO hat eine eigene Instanz von Christopher Hesses Pix2Pix auf 'nem Server installiert und dort kann man nun, wie schon mit Hesses Katzen-Compositing-Browsertoy, mit den „Trainingsdaten“ eines Neural Networks seltsame Dinge malen, nur diesmal mit Menschen. Hier Frau May und Herr Corbyn von Cyriak: Leider ist die Implementierung eher mau. Der Sender…

360° Photogrammetry from abandoned Malls and Basel

„A 360° trip through photogrammed city pieces of Basel.“ „A three-dimensional photogrammetric amalgamation of abandoned shopping malls, digitally reconstructed from youtube videos taken prior to the sites’ destruction.“