Geschmaxxxploitation: Clash of the Ninja & Der Mann aus Chicago

Zwei neue Folgen von Artes Minidoku-Reihe Geschmaxxxploitation über Trashfilme, diesmal über Clash of the Ninja und Der Mann aus Chicago. Letzteren kenne ich nicht, ersteren habe ich aber sicher irgendwann gesehen, wobei mein Lieblings-Ninja-Trash immer noch Miami Connection darstellt: „In a world where ninjas dream of being rock stars and rock stars dream of being ninjas, a martial arts rock band goes up against a band of motorcycle ninjas who have tightened their grip on Florida’s narcotics trade.“ Den Trailer habe ich ganz unten noch dazugepackt (und den Film gibt's auch komplett auf Youtube.)

Geschmaxxxploitation! (6/10) – Clash of the Ninja

Keine Sorge, ihr braucht keine Nachhilfe in Geographie! Nachdem bereits der Großteil der Bruce Lee-Adaptionen hier realisiert wurde, ist Hong Kong auch der Hauptdrehort der Ninja Filme wie "Clash of the Ninja" (1986). Und der Name ist Programm: Japanische Ninjakämpfer, von amerikanischen Schauspielern verkörpert und in Hong Kong produziert. Ein wahres Mashup à la Achtziger.

Geschmaxxxploitation! (7/10) - Der Mann aus Chicago

Truffaut, Godard... Pallardy! Mit seinen eigens produzierten Erotikparodien ist der Filmemacher der wahre Rowdy des französischen Autorenfilms. Und trifft bei den Kinobesuchern der 1970er Jahre genau ins Schwarze: Eine ordentliche Portion Sex, Action und ein bisschen Kung-Fu reichen für Platz 1 der Kinocharts.

Miami Connection – Trailer