Geoffrey „Catweazle“ Bayldon R.I.P.

Bereits vor zwei Wochen verstarb der britische Schauspieler Geoffrey Bayldon im Alter von 93 Jahren, hierzulande wurde Bayldon vor allem durch seine Rolle als „Catweazle“ aus der gleichnamigen Serie über einen zeitreisenden Zauberer und seiner Kröte „Touchwood“ (dt. „Kühlwalda“).

Eigentlich versuchte Catweazle im Jahr 1066 nur, per Butterblumen-Magic zu fliegen, landete dann aber nach einem falschen Zauberspruch im Fluss und im Jahr 1969. Ab da ist es praktisch die Kinderserien-Version von Arthur C. Clarkes drittem Gesetz: „Any sufficiently advanced technology is indistinguishable from magic“ und der Kauz hält alle Errungenschaften der Moderne für Zauberei. Ich habe Catweazle geliebt als Kind, auch wenn die Serie nie wirklich so prominent war wie etwa Daktari oder Luzie, der Schrecken der Straße oder gar die Muppets, dazu war sie wohl doch zu skurril und wahrscheinlich mochte ich den ollen Zausel aus genau eben diesem Grund.

British actor Geoffrey Bayldon has died at the age of 93, his agency has confirmed. He was best known for playing the lead role in TV series Catweazle, and the Crowman in Worzel Gummidge. The actor's film credits include To Sir With Love and The Pink Panther Strikes Again, as well as big-screen versions of Porridge and Steptoe and Son. He famously turned down the lead role in Doctor Who twice, but did eventually make an appearance on the show in 1979.

Danke für die ganze Magie, Geoff. „Salmei, Dalmei, Adomei!“