Roger Moore R.I.P.

Gepostet vor 2 Monaten, 28 Tagen in #Movies #JamesBond #R.I.P.

Share: Twitter Facebook Mail

Roger Moore ist gestern im Alter von 89 Jahren an den Folgen seiner Krebserkrankung verstorben. (Bild oben: James Bond circa Moonraker, Bild links: The Alaskans, 1959)

Rolling Stone: Roger Moore, Seven-Time James Bond, Dead at 89

Moore's family confirmed the news on Twitter. "It is with a heavy heart that we must announce our loving father, Sir Roger Moore, has passed away today in Switzerland after a short but brave battle with cancer," the statement read. "The love with which he was surrounded in his final days was so great it cannot be quantified in words alone."

Sir Paul McCartney said that he felt "lucky" to work with the late actor on the 1973 Bond film Live and Let Die. "Roger was a great man and of course a great James Bond ... He had a heart of gold, a great sense of humour and will be missed by the many people who loved him."

Mein erster Bond war Feuerball, mein erster Bond im Kino war A View To A Kill mit Roger Moore. Ich kann mich noch sehr genau daran erinnern, wie ich als Kind das Poster zur Vorgängerin Octopussy bewunderte mit seinen tausend Armen, das neben dem Plakat zu Wargames an einer Wand rumhing.

Damals war ich noch einen Millimeter zu klein (es war 1983, ich war 9, so mittelkurz davor, endlich „in Filme ab 12“ reinzukönnen). Mein erster Film „ab 12“ wurde dann ein Jahr später Gremlins, mein erster Bond aber war „View“ mit der fantastischen Grace Jones (die kurz zuvor die Welt mit ihrem Slave to the Rythm weggeschossen hatte), einem Soundtrack von den NewWave-Coldplays der damaligen Zeit (Duran Duran) und dem wahnsinnigen Christopher Walken mit Axt und Zeppelin und seinem irren Plan eines Anschlags auf Silicon Valley. Und natürlich: Der unvergleichliche Roger Moore in seiner letzten Rolle als the Gentlemans Bond.


Sean Connery ist und bleibt der „formal beste“ Bond, er war der erste und der draufgängerischste und er ist behaart wie your's truly. Aber Roger Moores Spion, der war meiner, und ich stimme A.O.Scott in der NYTimes daher vollkommen zu: Roger Moore Was the Best Bond Because He Was the Gen X Bond (Hervorhebung von mir).

Mr. Connery brought a rough sexual swagger to Ian Fleming’s fantasy of British masculine competence. Later, Daniel Craig would bring pouty, wounded prettiness. His 21st-century 007 is at pains to seem sensitive, ambivalent, woke. But Mr. Moore’s blithe efficiency has always struck me as a truer expression of the Bond ideal. He was, by his own admission, an actor of modest gifts, which made him perfect for the role, at least as far as I’m concerned.

My James Bond is not macho compensation for lost imperial power, like Mr. Connery, or an anxious avatar of globalization, like Mr. Craig. He is a cartoon superhero in evening wear, a man whose mission is to embody — and, therefore, to transcend — a secondhand, second-rate age, to be cool and clever in a world determined to be as lame and dumb as possible.

Nobody did that better than Roger Moore.

Mach's gut Roger, und danke für den ganzen Martini (Shaken, not stirred).

Lemmy Crocodile

Nachdem sie an der Uni Edinburgh feststellten, dass sie das Fossil eines alten Monster-Krokodils falsch klassifiziert hatten, haben sie es…

Haruo „Godzilla“ Nakajima R.I.P.

Haruo Nakajima, der Mann im Gummianzug in den ersten 12 Godzilla-Filmen, ist im Alter von 88 Jahren gestorben. Born in…

George A Romero R.I.P.

George A Romero ist nach kurzer Lungenkrebserkrankung im Alter von 77 Jahren im Schlaf verstorben. LA Times: „Romero died Sunday…

Simon „Hellraiser Lament Configuration“ Sayce, R.I.P.

Simon Sayce, der Designer des Hellraiser-Würfels aka Lemarchands Box aka Lament Configuration, ist an den Folgen seiner Krebserkrankung gestorben. Der…

John G. Avildsen R.I.P.

John G. Avildsen, Regisseur des ersten Rocky und der drei Original Karate Kid-Filme, ist im Alter von 81 Jahren verstorben.

Helmut Kohl R.I.P.

Helmut Kohl ist heute morgen im Alter von 87 Jahren gestorben. Altkanzler Helmut Kohl ist laut Mitteilung der CDU im…

Charles Thacker R.I.P.

Charles Thacker, Chefdesigner des Xerox Alto und Erfinder des Ethernet, ist nach kurzer Krankheit verstorben. Thackers Alto ging 1976 als…

Sam „Pizza Hawaii“ Panopoulos R.I.P.

Sam Panopoulos, Erfinder der Pizza Hawaii, ist im Alter von 83 Jahren gestorben. Ich bin der Ananas mit Käse nicht…

Adam „Batman“ West R.I.P.

Fährste weg, willste Vortrag halten, kriegste Notebook geklaut, hältste trotzdem Vortrag zur allgemeinen Zufriedenheit aller Anwesenden, kiffste Joints am Mainufer…

Geoffrey „Catweazle“ Bayldon R.I.P.

Bereits vor zwei Wochen verstarb der britische Schauspieler Geoffrey Bayldon im Alter von 93 Jahren, hierzulande wurde Bayldon vor allem…