FFFFOUND! RRRR.I.P.!

Gepostet vor 4 Monaten, 10 Tagen in #Design #Tech #Blogs

Share: Twitter Facebook Mail

Ffffound! ist eine alte Image-Sharing-Site, so ein bisschen wie Pinterest, nur ohne Boards und am wichtigsten, eher exklusiv. Die Seite wurde 2007 von 'ner japanischen Designagentur „gegründet“ (die Seite war nie kommerziell ausgerichtet, deshalb in Anführungen) und Accounts gab's nur gegen Einladung, von denen jeder User nur eine einzige vergeben konnte. Das führte dazu, dass sich dort vor allem Designer und ein vergleichsweise kleiner Kreis aus Leuten mit exzellentem Geschmack zusammenfanden und einen entkontextualisierten Feed aus visueller Erstklassigkeit erstellten.

Ich hab' die Seite vor rund zehn Jahren regelmäßig benutzt und dann kam Facebook und jetzt macht die Community dicht (genauso wie die ähnlich, nur nicht ganz so elitär agierenden MLKSHK) und damit stirbt ein weiterer kleiner Teil meines eigenen, lamen, alten Internets. R.I.P. FFFFOUND!

Launched in June 2007 as a side-project by a Japanese design agency, FFFFOUND borrowed the visual bookmarklets of Wists, a social shopping service launched a year earlier, to rapidly form a community around the curation of art and other imagery. Invite-only for its entire ten-year run, each user only received a single invite, forming a small but dedicated community.

Despite the constrained user base, FFFFOUND users added over 500,000 images by the end of its second year. Though the site’s features or design barely changed after 2008, it inspired dozens of similar services, including Pinterest, which launched in 2009.

Yesterday, Tha founder Yugo Nakamura announced FFFFOUND would close on May 8.

Ich hab' mich gestern durch meinen Feed geklickt und ein paar der ollen Visuals gesichert, leider waren die Links zu den Quellen bei mehr als der Hälfte tot und FFFFOUND! speichert nur runtergerechnete Versionen der Pics, daher sind hiervon jetzt relativ viele LowRez, aber sei es drum. Danke für die ganzen Pixel, FFFFOUND!

Superlevel R.I.P.

Ich hatte das gar nicht mitbekommen, aber Fabu hat vor drei Wochen das Ende verkündet: Game Over, Superlevel! Im Podcast…

Meet the Influencers

„Last year, they made about $1.3 million through sponsored content and collectively have over seven million followers. AJ, the self-proclaimed…

Field Guide to Fake News

„A Field Guide to Fake News explores the use of digital methods to trace the production, circulation and reception of…

Kurzdoku: The Moderators

20minütige Kurz-Doku von Adrian Chen und Ciaran Cassidy für Field of Vision über Bewerber für den Job als Nippel-Identifikator bei…

Pew Research über die Zukunft von DasGeileNeueInternet

Das Pew Research Center hat 1537 Wissenschaftler, CEOs, Politiker und Techies (u.a. Cory Doctorow, Richard Stallman oder John Markoff) befragt,…

Kevin Norman Gray who had Nothing To Do With Arbroath R.I.P.

Then this happened: Kevin Norman Grays Blog Nothing To Do With Arbroath war eins der ersten Blogs, das ich las,…

Gerard „Presurfer“ Vlemmings R.I.P.

Der Presurfer war eins der ersten Blogs, das ich las, als ich mit Nerdcore vor 12 Jahren begann, und das…

Dwitter – Social-Network für JavaScript-Remixe

Dwitter, ein Social Network von Andreas Løve Selvik für visuelle Javascript-Experimente in 140 Zeichen mit eingebauter Remix-Option für jedes Code-Snippet.…

Follow Me

The sad life of a Viral Video Content Creator: A stay-at-home dad and self-proclaimed "internet celebrity" ignores an obvious addiction…

Screaming about Trump: A Text Adventure

McSweeneys ❤️ SCREAMING ABOUT TRUMP INTO A WELL: A TEXT ADVENTURE