Trump-Interview about Truth minus Lies

Das Time-Mag hatte die Woche ein bemerkenswertes Interview mit Trump über die Wahrheit und seine Lügen am Start. Eigentlich war das Interview nicht weiter bemerkenswert, denn es ist dasselbe dumme Gestammel wie immer und nichts davon ist in irgendeiner Weise überraschend oder neu. (Ich habe überlegt, ob man das besser formulieren kann, aber nö – es ist exakt das: dummes Gestammel.)

Ellie Shechet hat sich dem nun angenommen und ganz konsequent die Lügen und nicht haltbaren Behauptungen zensiert, denn in diesem Interview sollte es ja eigentlich von der Wahrheit handeln und nach der Schwärzung aller „Alt-Facts“ bleibt nur noch diese übrig. Nichts als die Wahrheit: We Redacted Everything That's Not a Verifiably True Statement From Trump's Time Interview About Truth.

In the full transcript of the interview published by Time, Trump lies a lot, says a number of half-true things, does not admit he was incorrect to link Ted Cruz’s father with Lee Harvey Oswald, foists responsibility for his inaccuracies onto media reports that he misrepresents, says the word “Brexit” 11 times, and forms sentences like “Brussels, I said, Brussels is not Brussels.” But, listen, some of it was fine! In the transcript below, we have redacted everything that is not verifiably true. What remains is everything the president said that is definitely true.

(via BoingBoing)