Podcasts: Cannabis auf Rezept, Living with Robots und die Mechanismen des Diskurses

Haufenweise Podcasts, die ich in den letzten Wochen gehört habe, unter anderem zwei Sendungen über „Fake News“ und die „Mechanismen des Diskurses“, ein Feature über die Protestbewegung Nuit Debout, meine gute Freundin Kate Darling im Gespräch mit Sam Harris über Robot-Ethics und jede Menge mehr. (Podcast-Sammlungen gibt's als MP3-Feed unter der URL https://nerdcorepodcasts.appspot.com/. Danke Michael!)

Sein und Streit: Ist die Revolution weiblich? (MP3, Info): „Die Februarrevolution in Russland fegte die jahrhundertealte Herrschaft der Zaren hinweg: eine Zeitenwende. Eine andere, bessere Zukunft schien für kurze Zeit zum Greifen nahe. Wie kommen solche revolutionären Momente zustande? Und warum scheinen uns solche Momente heute so fern? Oder sind wir mitten drin im radikalen sozialen Wandel? Revolutionäres Potenzial hat heute vor allem von der Frauen-Bewegung, Frauen seien die Proletarier von heute, argumentiert die Philosophin Eva von Redecker.“

Sein und Streit: "Mut zur Wahrheit" - nur ein Slogan? Für eine Debattenkultur statt rhetorischer Tricks (MP3, Info)

Wir leben in unsicheren Zeiten. Unser Wissen scheint in eine Krise geraten zu sein. Die Rede ist von "Lügenpresse" und "fake news", von "alternative facts", von 'postfaktisch' und von einem "System", das all das steuert und kontrolliert. Donald Trump und sein Berater Stephen Bannon betrachten die Medien als Oppositionspartei, als politischen Gegner. Sich selbst sehen sie als Vertreter der Wahrheit, die von der Gegenseite unterdrückt werden soll.

Die Begriffe "Wahrheit" und "Wirklichkeit" haben auch in Deutschland wieder politische Form angenommen. Wahr ist, was der eigenen Weltanschauung entspricht – wirklich ist, was die eigene Wirklichkeitsauffassung bestätigt. Parteien wie die AfD schreiben sich "Mut zur Wahrheit" und 'gesunden Menschenverstand' zu und erklären damit alle, die es anders sehen, zu pathologischen Lügnern.

DRadio Kultur: Mechanismen des Diskurses – Von Tatsachenbehauptung und Meinungsbildung (MP3, Info): „Wir erleben gerade, wie von verschiedenen Seiten aus versucht wird, die Regeln zu ändern, nach denen wir unsere Meinungen bilden wollen. Es ist beunruhigend, dass immer mehr Menschen die Auseinandersetzung mit Andersdenkenden kategorisch verweigern, an einem gemeinsamen Diskurs also gar nicht mehr interessiert sind, sondern die Sprachlosigkeit zum Paradigma erheben wollen. Grund genug, sich mit den Mechanismen des Diskurses zu befassen – eine große Rolle spielen dabei die Behauptungen von Tatsachen im Rahmen der Meinungsbildung.“

HR2 Der Tag: R2-D2 zahlt Steuern - Wie wir die Digitalisierung überleben (MP3): „Schneller als wir gucken können schreitet die Digitalisierung der Arbeitswelt voran. Und während in der Industrie die Entwicklung ungebremste Fahrt aufnimmt, stehen Politik und Sozialforschung am Fahrbahnrand und gucken fragend hinterher: Wie werden die Menschen in Zukunft arbeiten? Welche Arbeitsplätze werden wegfallen? Zunehmend tauchen jetzt auch Ökonomen und Unternehmer auf, die besorgt bemerken: die ganze Gesellschaft wird sich verändern, wir stehen vor einem grundlegenden Wandel mit neuen Herausforderungen. Bill Gates fordert deswegen eine Robotersteuer, die Geld und Zeit für den Wandel schaffen könnte. Andere propagieren das bedingungslose Grundeinkommen für alle, damit wir auch nach der digitalen Revolution noch essen, kaufen, überleben können. Wer hat die umfassende Antwort auf die Herausforderungen der Arbeitswelt 4.0.?“

DLF Feature: Protestbewegung Nuit Debout in Frankreich - "Unsere Träume passen nicht in eure Urnen" (MP3): „Die geplante Änderung des Arbeitsgesetzes gab den Ausschlag: Am 31. März 2016 versammelten sich erstmals Tausende auf der Pariser Place de la République. Nuit Debout, auf Deutsch etwa 'Aufrecht durch die Nacht', wurde zum Motto einer neuartigen Protestbewegung.“

Waking Up with Sam Harris #66: Living with Robots – A Conversation with Kate Darling: „In this Episode of the Waking Up podcast, Sam Harris speaks with Kate Darling about the ethical concerns surrounding our increasing use of robots and other autonomous systems. Kate Darling is a leading expert in robot ethics. She’s a researcher at the Massachusetts Institute of Technology (MIT) Media Lab, where she investigates social robotics and conducts experimental studies on human-robot interaction. Kate is also a fellow at the Harvard Berkman Center for Internet & Society and the Yale Information Society Project, and is an affiliate at the Institute for Ethics and Emerging Technologies. She explores the emotional connection between people and life-like machines, seeking to influence technology design and public policy. Her writing and research anticipate difficult questions that lawmakers, engineers, and the wider public will need to address as human-robot relationships evolve in the coming decades. Kate has a background in law & economics and intellectual property.“

Zündfunk: Ethik für Nerds (MP3): „Cyberkriege, Social Bots, Hacks - wer steckt hinter den Technologien, Programmen, Algorithmen, die unser Leben im Guten wie im Schlechten beeinflussen? Wie viel Macht haben Informatiker über uns - und sind sie sich ihrer Verantwortung bewusst?“

HR2 Der Tag: Was hilft, ist gut – Cannabis auf Rezept (MP3): „Es soll Schmerzmediziner geben, die der Meinung sind, die Verabreichung von Cannabis als Medizin mache dumm im Kopf oder gar abhängig. Zum Glück gibt es differenziertere Aussagen über Cannabis Präparate und zahlreiche Studien, die gezeigt haben, dass Cannabinoide zwar keine Krankheiten heilen können, aber die Behandlung Schmerzen dämpft, Krämpfe löst und Entzündungen hemmt. Das Leiden wird also erträglicher. Es geht um Linderung und nicht um Rausch. Das haben offenbar nach jahrelangen Debatten auch Bundestags-Abgeordnete verstanden. Ab morgen wird es Cannabis nun für Schwerstkranke mit chronischen Schmerzen ganz legal auf Rezept geben - und die Kasse zahlt. Doch woher sollen die Pharmakonzerne die Pflanzen nehmen, um daraus ihre Arzneien zu fertigen - wo doch hierzulande derjenige, der im Besitz von Cannabis ist, sich strafbar macht?“