Triumph of the Will and the Cinematic Language of Propaganda

Gepostet vor 4 Monaten, 27 Tagen in #Movies #History #Nazis #Propaganda

Share: Twitter Facebook Mail

Dan Olson aka Folding Ideas analysiert Leni Riefenstahls 1935er Nazi-Propagandafilm Triumph des Willens.

Dan Olson ist einer der kompetentesten Film-per-YT-Essay-Analytiker, die ich kenne (ich hatte den Herrn schonmal hier mit seiner Fight Club-Analyse vorgestellt) und in den grob 20 Minuten hier schafft er es, den Film vor allem hinsichtlich der faschistischen Bildsprache als reine Zurschaustellung von „Mass“ und „Volume“ zu entblößen, dessen Ruf selbst Teil der Propaganda darstellt.

Als ich das Video vor ein paar Tagen zum ersten mal gesehen hatte, fiel mir auf, dass ich Triumph des Willens (und seinen Vorgänger Sieg des Glaubens von 1933) nie oder nur in Ausschnitten im Geschichtsunterricht gesehen hatte. Also habe ich mir das Teil besorgt und angesehen. Dan Olson hat mit allem Recht, was er sagt: Der Film ist eine endlose Darstellung von Menschenmassen und Größenwahn und marschierenden SS/SA-Paramilitärs.

Aber mir fiel auch noch etwas anderes auf: Selbst in diesen Propaganda-Stücken, nicht so sehr in Sieg des Glaubens, aber sehr deutlich in Triumph des Willens zu sehen, wie sehr sich die Nazis (grade die führenden Kader und auch Hitler) mit Drogen aufgepeitscht hatten. Ich kenne den Gesichtsausdruck auf Amphetamin sehr gut und in dem Film, der während des Parteitags in Nürnberg 1934 gedreht wurde, sind einige dieser Bastarde garantiert high bis zum Anschlag und Hitler selbst zeigt mehr als einmal deutliches Fressegulasch. Das aber nur am Rande.

Podcasts: Die Grenze des Sagbaren, Riot-Selfies, das Zeitalter des Zorns und der Summer of Love

Podcasts und Hörspiele, die ich in den letzten Wochen weggehört habe, unter anderem mit 'ner kurzen Kritik von Pankaj Mishras…

Memetische Verantwortlichkeiten des Journalismus am Beispiel von CNN und G20

Letzte Woche trugen sich zwei relativ vielbeachtete Ereignisse zu, an denen sehr deutlich wird, wie die memetischen Bedingungen des Netzes…

Podcasts: Deutschland 2071, Ambrose Bierce, die Freimaurer und 20 Jahre OK Computer

Zwei handvoll Podcasts und Hörspiele, die ich in der letzten Woche weggehört habe oder grade weghöre, unter anderem mit 'nem…

Doku: Auserwählt und Ausgegrenzt – Der Hass auf Juden in Europa

Die Bild-Zeitung hat gestern die angeblich umstrittene Dokumentation über Antisemitismus in Europa veröffentlicht. Da ich aus Prinzip nicht auf die…

Podcasts: Sid Vicious, Baudrillards Simulacra, das Wörterbuch der Unruhe und das Märchen vom unglaublichen Super-Kim aus Pjöngjang

Jede Menge Podcasts und Hörspiele, die ich in den letzten Wochen gehört habe, unter anderem ein Hörspiel um einen mutierenden…

Nazis shit on command 💩

Wunderbarer Auszug, wahrscheinlich aus Jane Mayers Buch Dark Money über „The Hidden History of the Billionaires Behind the Rise of…

History of the entire world, I guess

Bill Wurtz, „History of the entire world, I guess“. (via Waxy)

Useful Tool to monitor the AltRight: Youtube Auto Transcripts

I'm writing this in English because I think this may be relevant, I haven't seen this Idea anywhere and I…

RechtsLinks 3.5.2017: Kamau Bell vs Richard Spencer, the Digital Crowded Global Village und die Neue Avantgarde

Comedian und Talkshow-Host Kamau Bell hatte in seiner ersten Folge seiner Sendung „United Shades of America“ den AltRight-Oberscheitel Richard Spencer…

Beyond Alt: Understanding the New Far Right

Der Daily Intelligencer vom New York Mag mit einem dicken, fetten Dossier über die Neue Rechte, Neoreaktion, die Alt Right…

Trolling for a Race War in Berkley

Matthew Sheffield bei Salon über Trolling for a race war: Neo-Nazis are trying to bait leftist “antifa” activists into violence…