Podcasts: Digitaler Wahlkampf – Filterbubble, Social Bots, Trolle und Microtargeting

boell

Die Heinrich-Böll-Stiftung hat eine interessante, vierteilige Podcast-Reihe zum digitalen Wahlkampf am Start: Filterbubble, Social Bots, Trolle und Microtargeting: „Spätestens seit der US-Wahl wurden verschiedene Internetphänomene und Technologien ausgemacht, die alle für den Erfolg von Donald Trump verantwortlich sein sollen. Filterbubble und Echokammern, Social Bots und Trollarmeen und natürlich auch das präzise Ausspiellung von politischen Botschaften durch Microtargeting. Wir werfen angesichts der Wahlen in Frankreich und in Deutschland einen Blick auf Technik und Wirkung - und deren Grenzen.“

01: Filter Bubble – Echokammer – Fake News
02: Social Bots
03: Trolle – Influencer - Evangelisten
04: Microtargeting - digitales Marketing

Ich habe bislang nur den ersten Teil angehört, für regelmäßige NC-Leser ist das alles nichts neues und stellenweise werden Begriffe falsch verwendet: „Influencer“ beim Thema „Trolle“ etwa oder die Gleichsetzung von Trollen mit simplen Velksverhetzern oder Hatespeech. An diesen Stellen macht es sich sich die Böll-Stiftung zu einfach, aber deshalb arbeiten dort ja schließlich die Experten und da kann man mit ’nem zugedrückten Auge drüber hinwegsehen wenn man will. Interessant sind die Podcasts allemal:

01: Filter Bubble – Echokammer – Fake News

Zersplittert unsere Gesellschaft in kleine Gruppen, die von den anderen nichts mehr wissen wollen? Kursieren in digitalen Parallelgesellschaften Fake News? Zeit für eine Bestandsaufnahme.

02: Social Bots

Hinter manchen Tweets stecken keine Menschen, sondern Computerprogramme, sogenannte Social Bots. Können sie eine Wahl wirklich beeinflussen? Und wie teuer ist eine Armee von digitalen Helfern?

03: Trolle – Influencer - Evangelisten

Wahlkampf gewinnt man in den Köpfen. Was früher Zeitung, Radio, Fernseher waren, das sind heute soziale Netzwerke. Hier tobt der Kampf um die Köpfe. Und natürlich mischen dort auch alte Bekannte mit: Trolle.

04: Microtargeting - digitales Marketing

Durch das Internet verbreitet sich eine neue Werbeform: Das Microtargeting. Firmen sprechen gezielt eng ausgewählte Gruppen von Menschen an und stimmen ihre Nachricht genau auf sie ab. Auch die Politik setzt vermehrt auf diese Taktik.