The Cake is a Lie: Die Amtseinführung von Trump

Gepostet vor 5 Monaten, 2 Tagen in #Politics #DasGeileNeueInternet #DonaldTrump #Fake #FakeNews

Share: Twitter Facebook Mail

Zur Amtseinführung des Mad King und der danach folgenden Pressekonferenz über die Teilnehmeranzahl macht auf Twitter grade eine exzellente Analyse die Runde, die ich mir hier festhalten will.

Die Quelle ist unklar, auf Twitter heisst es, der Text stamme „from someone who worked in a past administration“, ich finde den aber auch in einigen Foren, gepostet von anonymen Accounts. Ich denke aber auch, dass die Quelle in diesem Fall zweitrangig ist, denn diese Analyse hier trifft den Nagel auf den Kopf (Übersetzung von mir, Originaltext unten):

Wenn Sie die bizarre „Pressekonferenz“ des Pressesprechers des Weißen Hauses heute abend verwundert hat (in der er verärgert darauf bestand, dass Trumps Amtseinführung die größten Zuschauerzahlen aller Zeiten verzeichnete und die Presse der Fälschung von Fotos beschuldigte und ihnen vorwarf, sie würden über die Besucherzahlen lügen), lassen Sie mich das erklären. Dieses Spektakel diente drei Anliegen:

1. Etablierung einer Norm im Zusammenspiel mit der Presse: Den Journalisten werden Sachverhalte berichtet, die offensichtlich falsch sind und sie werden keine Gelegenheit haben, Fragen zu stellen. Auf diese Weise werden sie dankbar sein, wenn sie irgendwann einmal auf irgendeiner anderen Pressekonferenz mehr Informationen erhalten. Das ist das PR-Äquivalent von „Negging“, in Anlehnung an eine eklige Pick-Up-Strategie.

2. Erweiterung der Kluft zwischen Trumps Basis (ein Drittel der Bevölkerung) und allen anderen (die anderen zwei Drittel). In dem Trump seinen Leuten offensichtlich falsche Dinge erzählt – Dinge für die es keine Beweise gibt und alle Beweise, die gegen sie sprechen und die jeder mit eigenen Augen sehen kann –, zwingt er sie zur Entscheidung, entweder ihren eigenen Augen zu glauben oder Trump. Er spekuliert dabei darauf – wahrscheinlich erfolgreich –, dass sie sich für Trump entscheiden werden. Das heisst, dass seine Anhänger alle Presse-Organe, die sich auf die Realität beziehen, für „Fake-News“ halten werden (weil sie der entgegen gesetzte Fall mit ihrer eigenen kognitiven Dissonanz konfrontieren würde).

3. Trump säht damit Zweifel an der grundsätzlichen Glaubwürdigkeit von Fakten [„Alternative Facts“] unter einem bestimmten Teil der Bevölkerung (was es sich vom Kreml abgeschaut hat, wo genau das eine der bevorzugten Disinformations-Taktiken ist). Ein Drittel der Leute wird sagen „Ich bin sicher, dass das Weiße Haus lügt“, ein weiteres Drittel wird sagen „Wenn Trump das sagt, dann muss es wahr sein“ und das verbleibende Drittel wird sagen „Die Wahrheit ist nicht fassbar“. Die Idee dahinter ist nicht, Leute von unwahren Dingen zu überzeugen, sondern sie zu ermüden, so dass sie sich komplett aus dem politischen Prozess zurückziehen [Stichwort: Rückzug ins Private] und die Wahrnehmung von Wahrheit als zu kompliziert zu betrachten.

Das legt ein wichtiges Fundament für die kommenden Monate. Wenn das Weiße Haus unter Trump bereit ist, solche offensichtlichen und unzweifelhaft falsche Aussagen zu verbreiten, dann können Sie sich nun vorstellen, worüber das Weiße Haus in Zukunft noch alles lügen wird. Speziell bei Vorgängen, bei denen die Öffentlichkeit nicht in der Lage ist, sie zu verifizieren.

Dazu auch Marina Weisband auf Facebook, auch sie spricht explizit davon, dass wir unseren Augen vertrauen sollen:

Es scheint lustig und erbärmlich, wie Trumps Pressesprecher über etwas lügt, das alle eindeutig mit eigenen Augen widerlegen können. Aber dieses Lügen über Offensichtliches hat System. Die Sowjetunion nutzte es, auch im heutigen Russland gehört es noch zum Repertoire der Desinformation.

Wenn du steif und fest behauptest, der Himmel sei grün, ist dein Ziel nicht, dass ich dir glaube. Dein Ziel ist, das so lange zu tun, bis ich sage: "Das ist deine Meinung. Ich habe meine. Niemand kann objektiv sagen, welche Farbe der Himmel hat." So legitimiert man das offensichtlich Falsche.

Das funktioniert, weil der Mensch nur begrenzte Ressourcen hat, um kognitive Dissonanz, also widersprüchliche Informationen, auszuhalten. Heute muss man über die Größe einer Menge lügen, um morgen über das Recht anderer zu lügen, Teil dieser Gesellschaft zu sein.

Es ist wichtig, dass wir uns jeden Tag gegenseitig versichern, dass das Lügen sind, dass das NICHT normal ist und dass wir unseren Augen vertrauen können. Es ist wichtig, bestimmte Einigungen der Gesellschaft nicht in Frage zu stellen.

Ein paar lose Anmerkungen dazu:

Der Fake, die Lüge, ist von Anfang an essenzieller Bestandteil der Netz- und Digitalkultur, right from the start. Sätze wie „If it's on the internet, it must be true“ oder „On the internet, no one knows you're a dog“ meinen genau das. Die Lüge und der Fake sind auch essenzieller Bestandteil der Anon-Regeln, zum Beispiel Rule 11 („All your carefully picked arguments can easily be ignored“) oder Rule 13 („Anything you say can be turned into something else“).

Der Fake ist, neben Outrage-Memetik, Polarisation und Trolling einer der grundlegenden Bestandteile von dem, was ich unter dem Stichwort DasGeileNeueInternet dokumentiere und es überrascht mich nicht, dass einer wie Trump das Netz und seine Mechanismen im Handstreich in seine Waffe für diese Machtübernahme verwandeln konnte.

Ich lese derzeit einen ganzen großen Haufen Bücher (eine kommentierte Liste ist in Arbeit) und suche derzeit verstärkt nach Antworten in Fiktion, Mythologie und Film-Theorie, weil ich denke, dass Konzepte wie „Inszenierung“, „Staging“ oder „Framing“ für die Lösung dieses Puzzles sehr hilfreich sein werden. Ich sortiere da grade und ordne meine Beobachtungen ein und male mit Textmarkern viele Teile in Büchern an und schreibe Notizen. Deshalb passiert da im Moment eher wenig. Das wird auch eine Weile dauern, bis dahin halte ich es für extrem wichtig, dass wir unseren Augen vertrauen und nicht auf die Trump-Show reinfallen und nicht jeden Scheiß sharen. Damit machen wir uns zu seinem Werkzeug für die Konstruktion seiner Bühne.

Denn schaut Euch zum Beispiel diese zwei Info-Bits vom Wochenende an und erzählt mir, dass es sich bei all dem nicht um eine riesige, gigantische, inszenierte Show im Real Life handelt:

C2q7OwPUcAAahMv

1. The Cake is a lie: Trump's inaugural cake was commissioned to look like Obama's, baker says

"They came to us a couple of weeks ago, which is pretty last minute, and said, 'We have a photo that we would like to replicate,'" MacIsaac told The Washington Post by phone. Her bakery tried to encourage the client to use the photo as "inspiration," as they do with many others, she said. "They said, 'Nope, they want this exact cake. It's perfect.' And we said, great," MacIsaac said. […]

the Trump cake was intended to be more of a prop: All but a three-inch slice at the bottom was inedible. "It's just a Styrofoam cake. It's not for eating," she said.

2. Bei der herumgereichten Story um den Angriff auf Alt-Right-Spacko Richard Spencer dürfte folgendes in den kommenden Tagen nochmal für viel Ablenkung sorgen: Der Angreifer wurde nach Stunden von 4chan gedoxt. Es gibt ein Video, in dem ein Mann den Angreifer verfolgt und darin erkennt man für eine Sekunde sein Gesicht. Stellt sich raus, sofern man 4chan Glauben schenkt: Der Mann ist angeblich ein wortwörtlicher Cuck, der als Sex-Slave in Pornos mitspielt.

Nun. Glaubt Ihr, dass das stimmt? Ich weiß es nicht. An der Story des Nazi-Punchs ist jetzt alles möglich: Es war wirklich ein Cuck, der dem Spencer aufs Maul gehauen hat. Es war aber vielleicht auch eine Inszenierung durch die Alt-Right, um Spencer zu einem Soft-Märtyrer zu machen und um noch mehr Unsicherheit über die Realität zu verbreiten. Und indem wir diese Outrage-Bits sharen, machen wir uns selbst zum Teil von Trumps Inszenierung und das weiß er.

Was ich weiß: Proteste wie der großartige Woman's March sind essenziell. Nicht als Zeichen, das an Trump gerichtet ist, sondern als Selbstvergewisserung: Wir sind hier, wir sind viele – und wir fallen nicht auf die inszienierte Show des Mad King herein.

This is real:

- Wyoming bill prohibits power companies from using renewables
- „Over the past few weeks, Republican legislators across the country have quietly introduced a number of proposals to criminalize and discourage peaceful protest.“
- Präsident Trump beendet die staatliche Förderung der Geisteswissenschaften
- „The White House’s new energy plan repackages Trump’s campaign promises to reignite America’s declining coal industry, kill the Obama administration’s Climate Action Plan and exploit all of America’s fossil fuel reserves to achieve energy independence — an idea that ignores that America’s oil and gas is part of a truly global fossil fuels market.“

-------

If you are puzzled by the bizarre "press conference" put on by the White House press secretary this evening (angrily claiming that Trump's inauguration had the largest audience in history, accusing them of faking photos and lying about attendance), let me help explain it. This spectacle served three purposes:

1. Establishing a norm with the press: they will be told things that are obviously wrong and they will have no opportunity to ask questions. That way, they will be grateful if they get anything more at any press conference. This is the PR equivalent of "negging," the odious pick-up practice of a particular kind of horrible person (e.g., Donald Trump).

2. Increasing the separation between Trump's base (1/3 of the population) from everybody else (the remaining 2/3). By being told something that is obviously wrong—that there is no evidence for and all evidence against, that anybody with eyes can see is wrong—they are forced to pick whether they are going to believe Trump or their lying eyes. The gamble here—likely to pay off—is that they will believe Trump. This means that they will regard media outlets that report the truth as "fake news" (because otherwise they'd be forced to confront their cognitive dissonance.)

3. Creating a sense of uncertainty about whether facts are knowable, among a certain chunk of the population (which is a taking a page from the Kremlin, for whom this is their preferred disinformation tactic). A third of the population will say "clearly the White House is lying," a third will say "if Trump says it, it must be true," and the remaining third will say "gosh, I guess this is unknowable." The idea isn't to convince these people of untrue things, it's to fatigue them, so that they will stay out of the political process entirely, regarding the truth as just too difficult to determine.

This is laying important groundwork for the months ahead. If Trump's White House is willing to lie about something as obviously, unquestionably fake as this, just imagine what else they'll lie about. In particular, things that the public cannot possibly verify the truth of. It's gonna get real bad.

A Stephen King-Story of 2 Presidents

I find this far funnier than I should: „Stephen King has now been honored by two U.S. presidents: National Medal…

Emoticon-„Analyse“ der deutschen Parteien: CDU wird ausgelacht, die AfD ist wütend, die SPD hat Herz

Nicht ganz ernstzunehmende, aber dennoch halbwegs erhellende „Analyse“ der Emoticon-Reactions auf den Facebook-Pages der deutschen Parteien. Zusammengefasst: Die AfD ist…

Is there an alternative to Political Correctness?

„Political correctness aims for some very nice results, but its means have a habit of upsetting a lot of people.…

Contagious Mirror-Popcorn

Internet-Metaphors are plenty in this one: Eating Popcorn in Front of a Mirror May Induce Some People to Eat More…

Bended Realities Festival mit yours truly: Konkretopia Offenbach 9.-11. Juni 2017

Am Wochenende steigt das Bended Realities Festival im Isenburger Schloss und im Waggon am Kulturgleis in Offenbach, hier das Event…

Fake-Like Vending Machine

In Russland steht offenbar ein Verkaufsautomat für Social Media-Likes. Das Teil druckt Fotos, man kann damit Follower und Likes auf…

Tweets of Trouble

I find this far funnier than I should. (And I'm not convinced this is a photoshop. Differences in the same…

Reality leaks

The Intercept veröffentlichte gestern neue NSA-Leaks mit Beweisen für Wahl-Hacks der Russen. Direkt nach der Veröffentlichung wurde nun eine Frau…

British Power Slave tastes like real Rockstar Testicles

Poster und Flyer am 10 Pfund bei Wankers of the world. (via @b3ta_links)

Podcasts: Sid Vicious, Baudrillards Simulacra, das Wörterbuch der Unruhe und das Märchen vom unglaublichen Super-Kim aus Pjöngjang

Jede Menge Podcasts und Hörspiele, die ich in den letzten Wochen gehört habe, unter anderem ein Hörspiel um einen mutierenden…

Yours Truly und die Weltraumaffen über Gamergate

Ich habe grade knapp zwei Stunden lang mit den Weltraumaffen (Twitter, xXxOPEXOBxXx, AbleThe2nd, moonmonkey82 und HotSolanum) über Gamergate und die…