3,5 Jahre Knast für kriminellen Troll

Gepostet vor 1 Monat, 9 Tagen in #Misc #Crime #DasGeileNeueInternet #Trolls

Share: Twitter Facebook Mail

Wir werden demnächst nochmal ausführlicher über Trolle reden, bis dahin soll diese Meldung erstmal reichen: Ein Gericht hat den ersten (bekannten) deutschen Swatter zu insgesamt dreieinhalb Jahren Knast verurteilt. Der „Troll“ hatte insgesamt vier mal den Notruf benachrichtigt, nur einer der Anrufe führte zum Swatting des international anerkannten Metal-Experten Rainer „Drachenlord“ Winkler.

Das Swatting machte nur einen Bruchteil der Haftstrafe aus, für das erfolgreiche Swatting wird die Null ein halbes Jahr eingebuchtet, für die drei erfolglosen Anrufe gab es 2x2+1x5 Monate, das ist grob ein Drittel der Haftstrafe. Den Rest gibt es für diese lange Liste:

troll

Das Strafmaß für die vier Anrufe sei aber relativ hoch angesetzt, so Friedrich Weitner, Leiter der Justizpressestelle des des OLG Nürnberg gegenüber Motherboard. „Das ist sicherlich keine Bagatelle“, so Weitner zu Motherboard, denn aufgrund von falschen Notrufen könnten die herbeigerufenen Kräfte andere Einsätze verpassen oder Opfer des Swattings verletzen. Dann könnte das Strafmaß sogar noch höher ausfallen.

Ermittelt hat im Fall Alexander S. die Cybercrime-Abteilung der Generalstaatsanwaltschaft Bamberg. Wie genau ermittelt wurde, teilte uns die Behörde nicht mit, „da dies andere Ermittlungsverfahren gefährden würde”, so ein Sprecher. Ein möglicher Faktor sei allerdings laut Friedrich Weitner vom OLG Nürnberg, dass Alexander S. online mit der Tat geprahlt habe und wohl auch Screenshots gemacht hätte. Wovon genau, das konnte man uns leider nicht sagen.

Die Ästhetik der Alt-Right

Ich hatte am vergangenen Wochenende in meinen RechtsLinks zwei Texte, die ich nochmal einzeln hervorheben will, da sie mir zur…

Fuckopoulos fucks up

Zu Fuckopoulos Downfall ist es recht nützlich zu wissen, dass es vor den Veröffentlichungen der Videos Ankündigungen auf Mailinglisten gab…

4chan – Ein Schlüssel für den Aufstieg Trumps

Ich hatte am Wochenende in meinen RechtsLinks zwei Texte, die ich nochmal einzeln hervorheben will, da sie mir zur Entschlüsselung…

Automatic Handgun Detection via Machine Learning

The latest Step into an OCP-approved Ed-209-compatible Future: Automatic Handgun Detection Alarm in Videos Using Deep Learning (PDF). Usage Guide:…

Queens of the Stoned Age

Superinteressanter Text von Suketu Mehta über die Queens of the Stoned Age, eine, ähm, Arbeitsgemeinschaft von rund 30 Models, die…

RechtsLinks 17.2.2017: Fuckopoulos at Maher, PewDiePie is a racist SuperNazi from hell, Trump is 4chan

Pic: Lie Lie Land von Bambi First things first: Milo Fuckopoulos ist heute abend bei Bill Maher: „Yiannopoulos will be…

Medienjagd auf Veganerin wegen Fuchs-Du-hast-die-Gans-gestohlen-Joke

Ich hätte die Story um die angebliche Absetzung des Kinderliedes „Fuchs Du hast die Gans gestohlen“ nach der angeblichen Beschwerde…

RechtsLinks 14.2.2017: Got Milk?, Trump-Memetics, Höcke soll raus, Anon infiltriert den KKK

Lest erstmal diesen kurzen Artikel von Mic: Milk is the new, creamy symbol of white racial purity in Donald Trump's…

Podcasts: Wellenreiter, Pixeltunes, die gefilterte Weltsicht und Geister, Gespenster, Spukerscheinungen

Haufenweise Podcasts, die ich in den letzten Wochen gehört habe, unter anderem zwei Sendungen über Mark Fisher, Hauntology und seinen…

The Ambivalent Internet: Mischief, Oddity, and Antagonism Online

Whitney Phillips' This Is Why We Can't Have Nice Things („this provocative book […] argues that trolling, widely condemned as…

Salman Rushdies The Golden House über Gamergate, Identity-Politics, die AltRight und Donald Trump

Salman Rushdies im September erscheinendes Buch The Golden House habe ich grade schonmal vorbestellt. Nicht nur, weil er darin so…