Alien: Covenant – Trailer

alien-covenant-poster

Der erste Trailer zu Alien: Covenant, dem Sequel zu Ridley Scotts 2012er Alien-Prequel Prometheus:

Hier der Plot:

Headed toward a remote planet on the far side of the galaxy, the crew members of the colony ship Covenant discover what they believe to be an uncharted paradise, but it is actually a dark, menacing world in which the only inhabitant is the synthetic David (Michael Fassbender), a survivor of the doomed Prometheus expedition.

ripleyMichael Fassbender spielt in Alien: Covenant eine Doppelrolle als überlebender Android David (von dem titelgebenden Raumschiff Prometheus) und eine neuere Version des Robots mit dem Namen Walter (ha!) von der Covenant, während Katherine Waterston die Hauptrolle als Ripley-Ersatz samt Wumme übernimmt (Bild rechts).

Neben Fassbender werden auch Noomi Rapace (Elizabeth Shaw) und Guy Pearce (als Peter Weyland) kurze Cameos im Film haben, der der zweite Teil einer Trilogie werden soll und alle Fragen nach dem Alien im Space Jockey beantworten soll. (Ich weiß jetz' nicht, warum Scott dafür drei Teile braucht, aber na gut, von mir aus soller Xenomorph-Filme machen bisser umfällt, ich werde die sowieso alle anschauen, weil mehr Xenomorphs sind besser als weniger.)

Außerdem spiele in den Rollen des Alien-Futters noch Katherine Waterston (Inherent Vice), Danny McBride (Eastbound & Down), Jussie Smollett (Empire) und James Franco, der Film läuft am 18. Mai 2017 bei uns an, einen Tag früher als in den amerikanischen Kinos.