Roguelike in Jorge Luis Borges' Bibliothek von Babel

rogue

Ich lese grade (neben tausend anderen Sachen) Jorge Luis Borges Aleph. Seine Magischer Realismus und sein wahnsinniges traumgleiches Umhertaumeln in der Unendlichkeit scheint mir für's Netz ziemlich viel auszusagen und ich hatte Borges schon lange auf meiner Must Read-Liste. Eine Story, die ich noch vor mir habe ist Die Bibliothek von Babel, seine Erzählung über eine unendliche Sammlung aller Kombination der 22 Buchstaben des hebräischen Alphabets, die zugleich alle jemals formulierten und zu formulierenden Sätze enthält, sowie alles zusammenhanglosen Schwachsinn und auch allen Noise. Geiles Konzept, wie Internet.

Und in dieser Bibliothek von Babel spielt nun Devine Lu Linvegas Roguelike Adventure-Game Babelium. Die unendliche Bibliothek als Dungeon. (via procedural-generation)

Babelium is a roguelike set in the Borges' Library of Babel and played within the limitation of its books. Begin by finding the guide(g), in every second hexagon, the guide will tell you things to look for. If you find yourself to be walking rather slowly, find the closet in which you can sleep standing up.

Und das geilste: Da das Roguelike selbst aus Buchstabenkombinationen enthält, muss es auch in der unendlichen Bibliothek selbst enthalten sein. Man könnte das Game also auch rein theoretisch spielen, in dem man in der Bibliothek die richtigen Seiten in der richtigen Reihenfolge findet. Auch wenn das Game wohl noch nicht fertig ist und wer weiß, ob es jemals fertig wird: Alleine das Konzept ist ganz grandios fantastisch dreamroguelike. Ganz groß.

babel