American Werewolf – Remake von Max Landis

Gepostet vor 5 Monaten, 20 Tagen in #Movies #Horror #Werewolves

Share: Twitter Facebook Mail

were

Einer der besten Werwolf-Filme bekommt ein Remake: Universal arbeitet an einer Neuverfilmung von John Landis 80s-Klassiker An American Werewolf in London, der sich durch seine leichtfüssige Comedy und die großartig-sympathisch gezeichneten Charaktere einerseits und die gnadenlos kopfabbeissende Härte andererseits auszeichnete.

Jetzt müsste man ja eigentlich weil Remake und gähn und pff, aber: Das Remake kommt von Landis' Sohn Max, der den von mir sehr gemochten Film Chronicle auf dem Kerbholz hat und außerdem American Ultra und die neue Dirk Gently-Serie schrieb (die ich beide aber noch sehen muss). Das Remake ist alleine aus dieser Vater/Sohn-Konstellation schonmal spannend. Ich bin auch sehr gespannt, ob und wie Landis den Soundtrack mit Creedence aktualisieren wird – Deadline spekuliert auf Waren Zevons „Werewolves of London“, einer der besten Classic Rock-Songs ever.

An American Werewolf in London is officially getting a remake with The Walking Dead‘s David Albert and Robert Kirkman producing through their Skybound Entertainment for Universal Pictures. The remake of filmmaker John Landis’ classic 1981 comedic horror film will be written by his son Max Landis, who also is attached to direct. The news comes after the elder Landis and filmmaker Anthony Waller (An American Werewolf in Paris) sealed a deal with the studio on the rights. The younger Landis’ deal is being negotiated. Skybound has a first-look production deal with Universal.[…]

News of the remake should send fans over the full moon. Although it initially opened to mixed reviews, the film soon became a cult classic. Landis did not use Warren Zevon’s “Werewolves of London,” though the 1978 song is often associated with the film. Instead, Landis used Creedence Clearwater’s Revival’s “Bad Moon Rising,” which played as Naughton’s character neared his first transformation into a werewolf. (Landis would return to Creedence two years later, using “The Midnight Special” in his prologue to Twilight Zone: The Movie.)

This time around, let’s hope they use Zevon’s song, which he wrote with LeRoy Marinell and Waddy Wachtel. The great Jackson Browne produced “Werewolves of London” for Zevon, who died in 2003.

Love Song-Lyrics as Stephen King-Horror-Novels (and their VHS-Movie-Adaption-Covers)

Neues von Butcher Billy aus Brasilien, Love Song-Lyrics als Stephen King-Romane inklusive der Cover der Verfilmung auf VHS. Toll! Butcher…

Stephen Kings It – Trailer

Erster Trailer zur 2017er Verfilmung von Stephen Kings It, der zweiten Adaption des Stoffes nach der 1990er Miniserie mit Tim…

David Cronenberg Audiobooks

Audiobooks for the Damned liest die billigen Buch-zum-Film-Romane vor, die ich als Kind oft gelesen habe und für die ich…

Bernie Wrightson R.I.P.

Vor ein paar Wochen erst hatte Bernie Wrightson seinen Beruf als Comic-Zeichner aus gesundheitlichen Gründen an den Nagel gehängt, nun…

Animated Alfred Hitchcock on Dead Bodies

„We all have fear.“ Hübsche neue Folge von Blank on Blank mit Hitchcock über Leichen: „'If I did a story…

The Thing-Soundtrack remastered auf „Eis“-Vinyl

Ich bin bei Horror-Soundtracks auf Vinyl ein bisschen raus, aber der hier wäre eine Überlegung wert (wenn er nicht bereits…

Fangoria R.I.P.

Im Sommer vergangenen Jahres trennte sich das legendäre Horror-Mag Fangoria („The first in fright since 1979“) bereits auf eher uncoole…

William Peter „The Exorcist“ Blatty, R.I.P.

William Peter Blatty, Autor und Drehbuchschreiber von The Exorcist, für dessen Script er 1974 den Oscar gewann, ist im Alter…

Raw – Trailer

Endlich, auf diesen Trailer warte ich schon seit Monaten. Julia Ducournaus Film Raw über die junge Vegetarierin Justine mit dem…

Die Arbeit der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Schriften 1991

„Der Arbeitsalltag der Zensoren ist vielseitig. Acht Stunden lang Pornographisches in Bild und Ton, gewalttätige Videos, erotische Lektüre. Durch das…

Lifesize Xenomorph Skull Replica

Eine lebensgroße Replica eines Alien-Skulls von Neca, als hätte den Giger selber nachts auf'm LV-426-Friedhof ausgegraben und in seiner Bude…