Adobe Voice-Generator formuliert neue Worte aus Stimmaufnahmen

Gepostet vor 1 Monat, 1 Tag in Science Tech Share: Twitter Facebook Mail

obama

Adobe hat vor zwei Tagen auf seiner Max Conference neben AI-Schnickschnack für seine CreativeCloud auch ein neues Tool namens VoCo für Audio-Editing vorgestellt, das Stimmen aus Audio-Aufnahmen generiert und damit täuschend echte Fake-Mitschnitte generieren kann: „VoCo allows you to change words in a voiceover simply by typing new words.“ Praktisch ein Photoshop für Audio. Es wird also in Zukunft nochmal eine ganze Spur leichter, Aussagen von Politikern und Newsschnippsel zu fälschen. Wird eher post-geil dann, auch wenn Adobe laut NZZ an Audio-Wasserzeichen arbeitet, um Fakes zu identifizieren.

Erinnert sehr an Google WaveNet oder Wowtune, nur in einem sehr viel weit fortgeschrittenerem und ready-for-market Stadium.

vocoProject VoCo is designed to be a state-of-the-art audio editing application. Beyond your standard speech editing and noise-cancellation features, Project VoCo can also apparently generate new words using a speaker’s recorded voice. Essentially, the software can understand the makeup of a person’s voice and replicate it, so long as there’s about 20 minutes of recorded speech. In Jin’s demo, the developer showcased how Project VoCo let him add a word to a sentence in a near-perfect replication of the speaker, according to Creative Bloq.

"When recording voiceovers, dialog, and narration, people would often like to change or insert a word or a few words due to either a mistake they made or simply because they would like to change part of the narrative," reads an official Adobe statement. "We have developed a technology called Project VoCo in which you can simply type in the word or words that you would like to change or insert into the voiceover. The algorithm does the rest and makes it sound like the original speaker said those words."

Außerdem und nicht ganz so dramatisch für die Realität: Die bauen Style Transfer und das hier bereits vorgestellte Stylit in ihre CreativeCloud:

Mehr Clips, Vorträge und Keynotes von ihrer Max Conference in den Youtubes von Adobe.

Tags: Adobe AI Audio Software

algo1

Algorithmic Nicolas Cage/Taylor Swift Face-Swaps

Iryna Korshunova, Wenzhe Shi, Joni Dambre und Lucas Theis haben einen Algorithmus für FaceSwaps programmiert und zur Illustration ihrer Methode…

c1

█ Blackout █ Generative Censorship-Poetry

█ Blackout █ ist Liza Dalys Beitrag zum NaNoGenMo 2016 (National Novel Generation Month, das AlgoPoetry-Äquivalent zum NaNoWriMo), ein Algorithmus…

sat

Neural Network Satellite-Images from Doodles

Invisible Cities, ein Neural Network, das Satellitenbilder aus Gekritzel generiert. Funktioniert so ein bisschen wie Style-Transfer, nur für Satellitenpics. In…

slack-header

Slack für C64

Endlich ein vernünftiger Slack-Client: „Team communication for the 21st century… now backwards compatible with 1985!“

birdsounds

Google A.I. sortiert Vogelgesang

Google hat unter AI-Experiments ’ne Spielwiese für Machine Learning und AI eingerichtet. Ein paar der Experimente kannte ich bereits von…

AI goes Star Craft

AI goes Star Craft

Google und Blizzard haben gestern auf der BlizzCon eine offizielle Coop angekündigt, die StarCraft (also wohl den Code und damit…

future

Alexa Fishbot

The Future. It's beautiful. who did thispic.twitter.com/Wriy531ALr — 🦃 Wolf ウルフ (@Ouren) November 4, 2016

mixed_font

Neural Style Transfer für chinesische Fonts

Interessanter Ansatz für Type-Design: Neural Style Transfer For Chinese Fonts. (via Samim) Bei der Gestaltung von chinesischen Fonts müssen zehntausende…

banklobby_example

Neural Enhance getting sharp

Neues von AI-basiertem Zoom & Enhance (Vorher auf NC: Zoom & Enhance via Neural Network Super Resolution, Neural Network Super…

wtf

Autoversicherung mit algorithmischen Tarifen basierend auf Ausrufezeichzen in Facebook-Postings

Black Mirrors erste Folge „Nosedive“ der dritten Staffel (hier unser Podcast dazu) zeigte eine Welt, in der sich Preise nach…