LPs of Death and Doom and Torment

Gepostet vor 5 Monaten, 29 Tagen in #Music #Album #Metal #NC-Tracks

Share: Twitter Facebook Mail

medl

Neue Platten im Regal von total geil bis auch geil aber nich total geil. Mir war die Woche sehr nach Metal voller Tod und Qual und Untergang und Pein einerseits aber eben auch Spandex und Goldlöckchen und Fantasy und Lederklamotten und geballte Fäuste andererseits. Metal halt.

1. Absolutes Brett von Death/Thrash-Metal aus Schweden: Interment – Scent Of The Buried.

2. Großartiger Thrash aus Finnland, fetteste Highspeed-Riffs, wie sie Metallica seit 30 Jahren nicht mehr hinkriegen: Foreseen HKI – Helsinki Savagery.

3. Klassischer, wunderbar altmodischer Heavy Metal aus Portland: Spellcaster – Night Hides The World.

4. Experimenteller, psychedelic angedetschter Black/Doom Metal aus Finnland: Oranssi Pazuzu – Värähtelijä.

5. Forget Sabbath, all hail to Wretch!

6. Fieser Black Metal mit ganz dicken Riffs aus Bosten: Trap Them – Crown Feral.

7. Fetter Doom aus London: 11Paranoias – Reliquary For A Dreamed Of World.

8. Highspeed-Deathmetal aus Wales: Venom Prison – Animus.

9. Schicker Power Metal mit jeder Menge Leopardenspandexattitüde und dieser Spur albern-ironiefreier Doofheit, die für das Genre absolute Voraussetzung ist: Eternal Champion – The Armor of Ire.

10. Druckvoller Black Metal mit Doom- und Power-Elementen: Khemmis – Hunted.

11. Klassischer Power-Metal mit tollen Gitarrensolos und Falsett, die sie sich scheinbar direkt von Manowar ausgeliehen haben: Magic Circle – Journey Blind.

12. Ein einziger 30-Minuten-Track als Ritt durch alle Metal-Genres: Mammoth Weed Wizard Bastard – Nachthexen.

13. 70s-infused Heavy Metal aus Philadelphia: Sumerlands - dto

14. Noch mehr Early80s-Metal nur halt von 2016, der hier aus Chicago: High Spirits – Motivator.

LPsLPsLPs: I shouldn't write Blackest Black into the headline just because this is a fine selection of Post-Punk and Wave-Albums, that would be clickbait – but then again, that would reflect the darkness, despair and disenchatment these records transport (besides other things), so I guess that's legit.

Dicker Postpunk aus Berlin: Tier / So geht die Geschichte EP by Gewalt Tier / So geht die Geschichte EP…

LPsLPsLPs: Knallgelblila Flummi-Dotzbälle für alle!

Wunderbare Retro-Synth-Vigneten (ganze 35 Tracks davon, für lau, die meisten davon total geil): Resting State by HOME Resting State by…

4 neue Gorillaz-Songs (plus: 5 Videos, 360°-Clip)

Die Gorillaz haben Videos zu den ersten vier Tracks aus ihrem neuen Album Humanz (VÖ 28. April) online gestellt. Insgesamt…

Annotated OK Computer

Neue Folge von Pitchforks Liner Notes über eins der besten, vielleicht sogar trotz Nevermind wahrscheinlich auch das beste Album der…

LPsLPsLPs: Gloriose Bretter für mehr Nasenbluten™

Großartiger Electro-Punk aus Chicago mit jeder Menge Brett: demo by Droids Blood demo by Droids Blood Geiler Grrrrl-Punk mit fettem…

Black Sabbath are done.

Black Sabbath haben bereits am Dienstag auf Facebook nach 49 Jahren ihr endgültiges Ende bekanntgegeben. Das letzte Studioalbum hatten sie…

Pink Floyds The Wall-Paintings for sale

In San Francisco kommen demnächst die Original-Gemälde rund um Pink Floyds The Wall unter den Hammer. Neben den Gemälden, die…

Annotated Banana: The Velvet Underground & Nico in 4 Minutes

Neue Folge von Pitchforks Liner Notes über das vielleicht wichtigste Album der 60s: „When it was released in 1967, few…

Pissed Jeans – Why Love Now (Albumstream)

Das neue Pissed Jeans-Album Why Love Now im Stream, erscheint nächste Woche auf SubPop. Tritt mächtig. Stream geklaut aus diesem…

Kill 'Em All in Major Key

Ben Eller turns Metallicas Kill 'Em All into Thin Lizzy, basically. I'd like to listen to a whole album-length-version with…

Heavy Metal Wookies

Lisa Rae Hansen aka I Break Toys macht Metal Wookies (und Moshing Marios und Drummer Ewoks), basierend auf den alten…