Pete Burns R.I.P.

Gepostet vor 5 Monaten, 2 Tagen in #Music #80s #R.I.P. #Songs

Share: Twitter Facebook Mail

pete

Pete Burns, Sänger der Band Dead or Alive und ihrem 80s-Knaller You Spin Me Round (Like a Record), ist im Alter von 57 Jahren an einem Herzstillstand verstorben.

Ich erinnere mich noch ziemlich genau daran, als Westbam den Track Ende der 90er auf der Loveparade spielte. Neben I-F Space Invaders' Are smoking Grass halte ich das übrigens so ein bisschen für den Urknall dieses ganzen 80s-Wahnsinns, der seitdem im Grunde kein Ende mehr nimmt. Aber dafür kann ja Pete Burn nix.

Tschüss und danke für die ganzen Spins, Pete.

Never one to conform to the rules, Burns dropped out of his Liverpool boys school at the age of 14 after he was summoned to the headmaster’s office “with no eyebrows, Harmony-red hair and one gigantic earring”. He began working in a record shop in Liverpool, where he formed his first band, the Mystery Girls, though they played only one gig. Burns formed Dead Or Alive with Mike Percy, Steve Coy and Tim Lever in 1980.

Burns became famous for his androgynous style and his progressive approach to gender. He often wore women’s clothes and, speaking to the Guardian in 2007, said: “Everyone’s in drag of some sorts, I don’t give a fuck about gender and drag. I’m not trying to be a girl by putting on a dress – gender is separated by fabric. I was brought up with an incredible amount of freedom and creativity. Society has put certain constraints on things.”

Boy George, who Burns once accused of ripping off his style, paid tribute to the singer, writing: “Tearful about the passing of Pete Burns, he was one of our great true eccentrics and such a big part of my life! Wow. Hard to believe!”

SXSW Torrent 2017

Jedes Jahr stellt das SXSW-Festival Songs und Tracks der dort auftretenden Künstler online und wie jedes Jahr gibt es die…

Jay „Garbage Pail Kids“ Lynch R.I.P.

Jay Lynch ist bereits am 5. März im Alter von 72 Jahren an Lungenkrebs verstorben. Lynch war eine der wichtigsten…

Cigarettes after Sex do the Apocalypse

Vor ein paar Monaten entdeckte ich Cigarettes after Sex, vielleicht meine großartigste Neuentdeckung des letzten Jahres. Die Ambient-Pop-Band (und ich…

Bernie Wrightson R.I.P.

Vor ein paar Wochen erst hatte Bernie Wrightson seinen Beruf als Comic-Zeichner aus gesundheitlichen Gründen an den Nagel gehängt, nun…

Chuck Berry R.I.P.

Chuck Berry ist im stolzen Alter von 90 Jahren gestorben. "Chuck Berry was rock's greatest practitioner, guitarist, and the greatest…

David Bowies Space Oddity data-visualized on 12-Inch-Records

Ganz großartiges Projekt von Info-Designerin Valentina D’Efilipp und der Daten-Journalistin Miriam Quick, eine „visuelle Dekonstruktion“ von David Bowies Space Oddity…

Kevin Norman Gray who had Nothing To Do With Arbroath R.I.P.

Then this happened: Kevin Norman Grays Blog Nothing To Do With Arbroath war eins der ersten Blogs, das ich las,…

Gerard „Presurfer“ Vlemmings R.I.P.

Der Presurfer war eins der ersten Blogs, das ich las, als ich mit Nerdcore vor 12 Jahren begann, und das…

Sonic Moiré of Phil Collins In the Air Tonight Drum-Fill

Der Moiré-Effekt tritt auf, wenn man Muster unterschiedlicher Frequenz übereinander legt und sich die Signale überschneidend verstärken und eigene Muster…

Bill Paxton R.I.P.

Bill Paxton ist überraschend im Alter von nur 61 Jahren an Komplikationen nach einer Herz-OP gestorben. Paxton hat in tausend…

Doku: B-Movie – Lust & Sound in West-Berlin (1979-1989)

Noch für 4 Tage auf ArtePlus: Mark Reeders B-Movie – Lust & Sound in West-Berlin (1979-1989), die Doku über West-Berlin…