Steve Dillon R.I.P.

Gepostet vor 7 Monaten, 2 Tagen in #Comics #Design #Comics #Illustration #Preacher

Share: Twitter Facebook Mail

end

Preacher-Zeichner Steve Dillon ist im Alter von nur 54 Jahren gestorben.

Neben seiner Arbeit mit Garth Ennis war Dillon vor allem für seine stilbildenden Zeichnungen für 2000AD/Judge Dredd oder Punisher bekannt. Der Mann fing bereits mit 16 Jahren bei Marvel UK an und malte dort den Hulk und Nick Fury.

später gründete er das Subkultur-Magazin Deadline und verhalf jungen Talenten wie Jamie Hewlett (Tank Girl, Gorillaz) zu ersten Erfolgen. Das Magazin war damals auch ein wichtiger Baustein in der Frühphase von Britpop und Blur. Dann kam Garth Ennis zunächst mit seinem Comic Hellblazer und schließlich erfanden die beiden den Preacher. Rest is history.

Tschüss Steve und danke für die ganzen Fucks.

stevedillonMany will know Steve Dillon as the co-creator and artist of Preacher. Working with Garth Ennis on Punisher, then with Daniel Way and currently with Becky Cloonan. But his legend goes back far further, an intrinsic figure on the British comic book scene and one of the co-creators of the seminal music comics magazine Deadline that launched the careers of Jamie Hewlett, Philip Bond and so many more, and was so influential to an entire generation.

He co-created the character of Absolom Daak for Marvel, he drew for Warrior Magazine and 2000AD and he joined Garth Ennis working on Hellblazer, redefining the character of John Constantine before the success of Preacher hit. And today his brother, comic creator Glyn Dillon confirmed the news.

Hier ein paar seiner Originalzeichnungen für Preacher:

dillons_preacher46p14 dillon_preacher_23 dillon-preacher-49-first-contact-2jn9 pni6910623f11ea4fbf9_w1000_h1450 pnif1ef17b9169b47898 preacher-30-page-7-by-steve-dillon-featuring-arseface-and-the-gang-3hya preacher-33-p4-cassidy-decapitated-garth preacher preacherdps

Stephen King Art-Show

Neue Popkultur-Show in der Gallery 1988 in Los Angeles, diesmal mit Motiven aus Stephen Kings Büchern. Die Artworks sind meistens…

Original Fritz the Cat sold for 700k bucks

Robert Crumbs Original-Zeichnung für die 1969er Paperback-Ausgabe von Fritz the Cat für nicht weniger als 700.000 Dollar versteigert. Original Cats…

Pepe R.I.P.

Matt Furie, Zeichner des Original-Pepe-Cartoons, hat seine Comicfigur getötet. In the World’s Greatest Cartoonists volume from Fantagraphics for Free Comic…

Akira Animation-Cels

Der Macher des Tumblrs Subject 28 sammelt Akira-related Storyboard-Zeichnungen, Backgrounds und Animation-Cels, die er mit Detail-Shots abfotografiert (und dabei öfter…

Frog Face

Mike Mitchell and the Saga of the Frog Face: „BREAKING: Trump Introduces us to His Newest Cabinet Member, a Frog…

Painted Bugs

Jede Menge angemalter Käfer, Schmetterlinge und Kakerlaken von Akihiro Higuchi.

Suddenly, in a flash of light… Hillary vanishes!

The Outline mit dem zweiten Teil ihrer Watchmen-Remix-Serie für unsere geile neue Zeit: Hillarys Escape. Teil 1: And I'll look…

Say No To Soft Drugs 6

Neues Zine und Sticker von Illustrator Ermsy aus Paris, diesmal mit Satans Bambi und jeder Menge weiterer stoned Cartoons. Überhaupt…

Love Song-Lyrics as Stephen King-Horror-Novels (and their VHS-Movie-Adaption-Covers)

Neues von Butcher Billy aus Brasilien, Love Song-Lyrics als Stephen King-Romane inklusive der Cover der Verfilmung auf VHS. Toll! Butcher…

Nathan Reidts Vieraugen

Tolle Vieraugen von Herrn Nathan Reidt:

Deconstructed Architecture

Neue architektonische Dekonstruktionen vom Atelier Olschinsky aus Wien, über deren Arbeiten ich vor fünf Jahren schonmal gebloggt hatte und die…