Kadhja Bonets Soul Intergalactic

Gepostet vor 1 Monat, 12 Tagen in Music Share: Twitter Facebook Mail

bonet

Ich bin heute und morgen unterwegs auf der Buchmesse in Frankfurt und halte dort heute abend eine aktualisierte Version meines Vortrags über DasGeileNeueInternet.

Bis ich wieder zurück bin (und dann sofort erstmal die neue Black Mirror-Staffel am Stück wegbinge), hier meine neue Lieblingsentdeckung, seit zwei Tagen auf Dauerrotation: Der grandiose, intergalaktische Soul von Kadhja Bonet.

Ich bin jetzt eigentlich nicht so wirklich der Soul-Hörer, aber die Dame hat mich vom ersten Moment an hypnotisiert mit ihrer Stimme – „Bonet's voice temporarily freezes time“ indeed – und diesem Songwriting, das so ein bisschen Standard-JamesBondesquer Soul circa Anfang 70er ist, aber eben auch irgendwie spooky und auf so ’ne komische Art weird. Französischer Chanson trifft auf Barbarella und Afro-Futurismus und singt ein James Bond-Theme.

Ihr Infotext auf Bandcamp triffts ziemlich gut: „(sounds like) Kad-ya was born in 1784 in the backseat of a sea-foam green space pinto. After spending an extraordinarily long time in her mothers plasma, she discovered the joys and gratifications of making noise with her hands and face while traveling at maximum velocity through intergalactic jungle quadrants. She is currently arranging her debut album, and hopes you will join her on a journey

LA Weekly: Celestial Soul Singer Kadhja Bonet's Voice Has the Power to Stop Time: „As soon as the cinematic sci-fi strings swell on the first song of this month's brilliant The Visitor, it feels as if you're entering a parallel dimension — or an intergalactic jungle quadrant. As heard on the haunting single 'Honeycomb', Bonet's voice temporarily freezes time, with a celestial register that makes you take stock.“

Guardians Band of the Week: Kadhja Bonet (No 124) – soul from another dimension: „It’s soul music of the spheres.“

Ihre Debut-EP The Visitor (hier auf iTunes) ist heute frisch erschienen, ich habe neulich ihre kompletten Bandcamps leergekauft, hier noch ihre Soundclouds. Macht die Frau bitte total reich und ganz berühmt bis ich wieder da bin.

Tags: Album

maxresdefault

Annotated Licensed to Ill

Tolle neue Folge von Pitchforks Liner Notes-Serie über wegweisende Alben der Pop-Geschichte. Diesmal das Debut der Beasties, Licensed to Ill.…

a2841987550_10

ღ♪*•.¸. LPs .¸.• Süßwarendistribution

Neu im Plattenregal und weil die letzten Wochen sich nur mit ganz viel Krach ertragen ließen, man aber ja auch…

a1519802440_10

│║▌LPs █ Krachabteilung

Neu im Plattenregal und weil sich die letzten Wochen nur mit ganz viel Krach ertragen ließen, sind die alle lauter…

a2061651603_10

Beastie Boys reconstructed from Daft Punk-Samples

Coins baut Tracks der Beasties aus Daft Punk-Samples. Rein theoretisch nur als Stream auf Bandcamp, aber JDownloader ist Dein Freund.…

fuckyourself

Cigarettes after Sex

Gestern beim Tweetranten über Trump und die neue Welt entdeckt: Cigarettes after Sex. Grandioser Goth-Pop in SloMo mit einer Stimme,…

audiolith

Kompletter Audiolith-Katalog als Grow Old Stay Cool-MP3-Downloadpaket für sauwenig Euro

Audiolith bieten in einer Spendenaktion bis zum 4. Dezember ihren kompletten Release-Katalog als MP3-Paket voller feinstem Electropunk und Indie und…

2d

Gorillaz' Book of 2D

Nach Gorillaz' Book of Noodle, Russel und Murdoch hier der letzte Teil mit 2D. Ich hatte mit dem Album eigentlich…

cringe

_-__–___—___–__-_ LPs

Neue Platten im Regal, alles schwarz wie die Nacht heute mit ’ner ordentlichen Portion Goth und Wave und Postpunk aber…

medl

LPs of Death and Doom and Torment

Neue Platten im Regal von total geil bis auch geil aber nich total geil. Mir war die Woche sehr nach…

inv

Oscilloscope Music

Vektorgrafiken mit Sound in ein Oszilloskop malen: Oscilloscope Music, „an audio-visual album that uses old analogue oscilloscopes for displaying hand…

got

c64x808

Chiptuner und ASCII-Artist Goto80 hat ein Album mit einem C64 aufgenommen, den er über den Defmon-Tracker mit einer TR-808 gesyncht…