Record Bird trackt New Releases

Gepostet vor 9 Monaten, 1 Tag in #Music #Album #Apps

Share: Twitter Facebook Mail

logo-rcVor ein paar Wochen fand ich Spotifys Release Radar ganz brauchbar, um endlich einen vernünftigen Tracker für neue Platten zu haben. Ich hatte dann aber irgendwann auch festgestellt, dass die Playlist dort ab einer Menge gefolgter Künstler nicht wirklich brauchbar ist und daher so manche neue Platten einfach unter den Tisch fallen, wobei die Kriterien halt auch nicht klar oder editierbar sind. Enter Record Bird.

Record Bird ist ein ganz ähnlicher Service, nur unabhängig. Die importieren Künstler, denen man auf Facebook folgt und Songs aus Spotifys „Your Music“-Library (offenbar nicht die Künstler, denen man auf Spotify folgt) und bastelt daraus einen Feed für New Releases, inklusive Re-Releases, Singles und Live-Alben plus Vorschau auf die kommenden drei Monate. Jetzt noch bitte Bandcamp hinzufügen und die Spotify-Follows mit importieren und alles wird gut. Zusammen mit Spotifys Release Radar dürfte man da einen ziemlich vollständigen Überblick haben und nie wieder ’ne Platte verpassen. Grade bei kleinen Bands ist sowas doch extrem brauchbar, weil ich hätte jetzt nicht gewusst, dass die wunderbaren Limiñanas grade ’ne neue Single am Start haben.

Und so habe ich auch grade erfahren, dass die großartigen Male Bonding grade einfach mal so nach fünf Jahren Funkstille einfach ein neues Album für lau rausgehauen haben:

Disclosure: Record Bird hatten vor ein paar Wochen zu ihrem Launch bei mir wegen ’nem Advertorial angefragt, der Deal verlief aus irgendeinem Grund aber im Sande, wie das halt manchmal so läuft. Das Posting hier ist aus freien Stücken entstanden, weil ich den Service tatsächlich für sehr brauchbar halte und mich das neue Male Bonding-Album grade zu tippen inspirierte. Believe it or not, idc.

LPsLPsLPs: Beats, Souls and Rhymes

Ich kaufe mir ab und zu auch HipHop-Platten oder Jazz-artiges oder Soul, nur passiert das eher selten und deshalb stelle…

LPsLPsLPs: Rainbow Soundwaves along the Gravestones

Neu im Plattenschrank, so ungefähr Abteilung Schwarztragendes aber bisschen fluffig auch. Anspieltipps: Der The Void-Soundtrack, der Postpunk-Shoegoaze von See Through…

LPsLPsLPs: Die elektrischen Signale für das Brain-Zapping entstehen zwischen den Rillen und dem Tonabnehmer

„When Moiré decided to call his second album No Future, he wasn’t trying to make a political statement so much…

LPsLPsLPs: Flat Worms have Cigarettes after Sex

’Ne ganze Reihe neuer Alben (nicht nur) für die Zugfahrt nach Frankfurt morgen gekauft: Ganz oben auf der Liste natürlich…

4D Toys

4D Toys, eine nette iPhone-App (hab sie noch nicht installiert, DL läuft grade), ein Spielplatz voller Bauklötze aus der vierten…

Annotated Yankee Hotel Foxtrot

Neue Folge von Pitchforks Liner Notes über eins meiner wenigen Alt-Country-Lieblingsalben, natürlich Wilcos 2002er Album Yankee Hotel Foxtrot, das beinahe…

Deep Dreaming Grrrunge-Witches from Nashville

„Post-Pizza Rock“ und „Witchy Grunge“ auf dem neuen Album Deep Dream von Daddy Issues aus Nashville, inklusive einer Coverversion von…

Soulwax - Essential Mix 2017-05-20 (incl. 14 new Tracks)

Download hier, Tracklist von dort, da auf Mixcloud. Die erste Stunde besteht aus 14 neuen Soulwax-Tracks, der Rest ist eine…

Annotated Bright Lights

Neue Folge von Pitchforks Liner Notes über einen der Klassiker der Aughts (00er-Jahre): „New York City was in transition in…

Smile-Filtering a Face until there is no Face left to smile-filter

Gene Kogan: „just in case you were wondering, this is what happens when you repeatedly run FaceApp’s smile filter until…

Soundtrack For Bombs: Nuclear Explosion Test Wave

Vor ein paar Wochen lud das Lawrence Livermore National Laboratory 63 vintage Videos von Atombomben-Tests bei Youtube hoch. Jede Menge…