____ LPs

29.09.2016 Music #Album

Share: Twitter Facebook Mail

punk

Neu im Plattenschrank, von total-geil bis total-geil-aber-nich-ganz-so-wie-vorher (alle Alben/EPs/Singles unten als Bandcamp-Embeds):

lb1. Fantasy Empire von Lightning Bolt. Fantastischer Noise-/Drone-Metal aus Rhode Island! \m/

2. Die selbstbetitelte Debut-EP von Blackball (hier als 7"). Total geiler Hardcore aus North Carolina. Tritt ’ne ganze Menge Arsch, Blackball rules okay!

3. Das Album Running out of Red von den Zig Zags, „no-nonsense 80’s style thrash with a magpie eye for deep-fried pop culture detritus“. Musik für ironiefreie Leopardenspandexträger wie mich.

4. Die EP Bleuets von Expanda Fuzz, lakonischer Indierock mit bisschen Grunge und dronigen Bassläufen aus Kanada. Toll!

pppp5. Die ____ LP von den Whatever Brains, großartiger Art-Punk circa Liars, dabei aber bisschen zugänglicher und perkusiver, Prise Talking Heads vielleicht noch. Super!

6. Yes! I want. von Kurt Signs, experimenteller Noise-Vaporwave mit jeder Menge Samples, man stelle sich vor, Future Sound of London machen neuartigen Industrial, oder so.

7. Die Odyssey-LP von Home, schicker Analog-Synthwave aus Illinois mit ’ner kräftigen Portion Funk obendrauf.

8. Die Summer of Fear/1906-7" von Ex​-​Cult, nervöser, hibbeliger Punk mit dreckigem, übersteuertem Bass aus Brooklyn. Normalerweise nicht ganz mein Sound, gefällt mir aber aus irgendeinem Grund trotzdem.

9. Das selbstbetitelte Album von Videodrome, wackeliger Synth-Punk aus Philadelphia mit LowFi-Charme.

Lightning Bolt – Fantasy Empire

Blackball – Blackball

Zig Zags – Running out of Red

Expanda Fuzz – Bleuets

____ LP – Whatever Brains

Kurt Signs – Yes! I want.

Home – Odyssey

Ex-Cult – Summer of Fear / 1906

Videodrome – Videodrome