1st computer-generated Music by Alan Turing restored

Gepostet vor 2 Monaten, 7 Tagen in Music Tech Share: Twitter Facebook Mail

alan-turing-9-26-16-616x440

In Neuseeland haben sie Alan Turings 1951er Musik-Experimente restauriert. Die Melodien (God Save the King, das Kinderlied Baa, Baa Black Sheep und Glenn Millers In the Mood) wurden auf einer riesigen Maschine im Computing Machine Laboratory in Manchester aufgenommen, die Aufzeichnungen auf einer 12"-Acetat-Pressung (also tatsächlich auch noch das erste Elektronika-Dubplate der Welt) wurde im Laufe der Jahre aber verzerrt und nun digital wieder hingedoktort.

Researchers in New Zealand say they have restored the first recording of computer-generated music, created in 1951 on a gigantic contraption built by the British computer scientist Alan Turing.

The aural artefact, which paved the way for everything from synthesisers to modern electronica, opens with a staunchly conservative tune – the British national anthem.

Researchers at the University of Canterbury (UC) in Christchurch said it showed Turing – best known as the father of computing who broke the Nazis’ second world war Enigma code – was also a musical innovator.

Tags: AlanTuring Techno Vintage

fraktur

Fraktur sucks

Aus den Tweeties des hervorragenden Blogs Haggard Hawks („about obscure words and their origins“): „Mediaeval scribes invented this bizarre Latin…

p21artsfilm

Dawson City: Frozen Time – 100 Jahre alter Film aus Permafrost-Ausgrabung

Faszinierende Doku von Bill Morrison, der für Dawson City: Frozen Time Szene aus 100 Jahre alten Filmrollen montierte, die während…

tb-03-tr-09

Rolands neue 303/909

Roland hatte für heute den 909-Tag ausgerufen und nicht weniger als 30 neue Instrumente und Controller und Synths und whatnot…

houseof

Paul Kalkbrenner goes Back to the Future

Paul Kalkbrenner mit einem dreiteiligen Mix voller Oldschool-Techno mit Klassikern von 808 State, Acid Jesus, CJ Bolland und Voodoo Child:…

club

Crypto-Techno

Ein polnischer Wissenschaftler hat eine Methode entwickelt, um über den Pitch geheime Botschaften in Techno-Tracks zu verstecken. Vom Discover Mag:…

bauhaus

Harvard Bauhaus Collection online

Als Bauhaus-Gründer Walter Gropius in den 1930er Jahren vor den Nazis floh und an der Graduate School of Design der…

reta

Retrofuturismus-Doku: Closer Than We Think

X-Posting von PewPewPew: Ach, das bricht mir das Herz – ein Dokumentarfilm über Retrofuturismus und den großen Illustrator Arthur Radebaugh…

marrs1

Steve „Pump up the Volume“ Young R.I.P.

Steve Young ist gestorben. Ich finde nirgendwo sein Alter, das Bild oben stammt aus seiner Zeit in der Band Colourbox…

enda

Apokalypse im japanischen Shōnen Magazin, 1968

Aus meinem Archiv voller Scans alter japanischer Magazine: Das Ende der Welt aus dem japanischen Shōnen Magazin aus dem Jahr…

dieleiche

Leichen-Enthaarung ohne Rasierklingen

1912er Firma in New York mit der bahnbrechenden Idee der Leichenenthaarung mit Post-Mortem Rasierpulver. Mache ich ja auch immer so…