Klassische Musik als Datenvisualisierungen

Gepostet vor 3 Monaten, 3 Tagen in Design Music Share: Twitter Facebook Mail

mucka

Hübsche Musikvisualisierung von Nicholas Rougeux, so'n bisschen wie das Browsertoy Music DNA, nur ohne Browsertoy und mit mehr Klassik-Crap. In seinem Blogpost zum Making Of erklärt er, wie er die Dinger gebastelt hat:

Scores for multiple instruments use color as an added dimension to differentiate instruments. See the variation on Twinkle, Twinkle, Little Star below. Single color versions are also available. How images for multiple instruments were made:

legend-multiple
  • An entire musical score is wrapped around a circle starting at the top.
  • All musical marks except the notes are removed.
  • Notes are spaced evenly around the circle and replaced with circles that are sized based on the duration of the note.
  • A note's distance from the center of the circle corresponds to pitch and octave—those closer to the center are lower notes and farther from the center are higher. All notes are on the same scale regardless of the clef on which they originally were placed.
  • Exaggerating the difference between lower and higher notes creates a more stylized appearance.

four-seasons-separate-col four-seasons-separate-black aaa four-seasons-color mm2 mmm william-tell-overture-color

Tags: DataVisualization

exp

Experimental 3D-Pointclouds made from Sounds

Experimentelle Sound-Visualisierung von François Quévillon. Speziell die Point-Cloud des Straßenlärms am Ende finde ich großartig, erinnert mich daran, wie ich…

inc1

3D-Städte aus lokalisierten Einkommens-Daten

Tolle Karten von Herwig Scherabon, Visualisierungen von Einkommensverteilungs-Daten erzeugen neue 3D-Städte der Ungleichheit und zeichnen dabei das vorhandene Straßensystem sowie…

dish0

Digital Gastronomy

Amit Zoran schlägt statt Roboter-Köchen einen digital-ganzheitlichen Ansatz bei der Essensgestaltung vor, indem bereits in Gebrauch befindliche Tools wie CNC-Fräsen,…

look

Ran Zhengs synästhetische Soundfrequenz-Typographie

Ran Zhengs Abschlussarbeit LOOK/HEAR ist sowas wie ein dreidimensionales Typo-System, das sich aus Sound-Frequenzen entwickelt. Dazu hat sie Buchstaben auf…

data0

Dear Data is a Book!

Giorgia Lupi und Stefanie Posavec hatten sich über ein Jahr jede Woche Postkarten geschickt. Auf diesen malten und zeichneten sie…

windowlicker

Music DNA Visualisierung

Tolles Browsertoy von jemandem namens Paul: Music DNA visualisiert die Frequenzen eines MP3s kreisförmig in Regenbogenfarben, wie knallbunte Songstruktur-Pupillen, oder…

harry

Science finds 6 Shapes of Stories

Es gibt jede Menge Theorien und Ansätze über die verschiedenen Formen von Geschichtenerzählung, Bookers 7 Basic Plots, Aristoteles 3 Einheiten…

dc1

Mehr Datanomnom: Data Cuisine Round 3

Seit zwei Jahren veranstalten die Menschen von Data Cuisine jede Menge lecker Workshops in Datenvisualisierungskochen, also die Visualisierung von [x]…

temp

Global Temperature Change in a spiraling GIF-Animation ☀️😎

Visualisierung der globalen Erwärmung durch Klimawandel von Ed Hawkins, Klimaforscher der Uni Reading, animiert als GIF mit Daten von 1850-2016.…

fc1

75000 Futures: Recontextualized HFT-Flash Crash

Schöne Arbeit von Bernd Hopfengärtner, ein Buch voller Visualisierungen des Flash Crashs von 2010, verursacht von HighFrequencyTrading-Algorithmen gone rogue. Die…