Leistungsschutzrecht vs Text-Zusammenfassung per Machine Learning

Oettinger so Leistungsschutzrecht auf EU-Ebene nao! Google so lol: Text summarization with TensorFlow.

Die Ergebnisse von Googles Maschinen-Snippets sind nett, aber noch nicht gut genug für längere Texte. Für die Snippets, um die es beim Leistungsschutzrecht allerdings oft geht, dürfte das allemal ausreichen. Stellt sich die interessante Frage nach dem Urheberrecht der neu generierten Texte. Liegen die beim Coder? Bei den Verlagen? Bei Google? Oder sind die Public Domain, sobald man den Code als Open Source zur Verfügung stellt? Und weiß Oettinger, was Machine Learning ist?

we’re open-sourcing TensorFlow model code for the task of generating news headlines on Annotated English Gigaword, a dataset often used in summarization research. […]

To get an idea of what the model produces, you can take a look at some examples below. The first column shows the first sentence of a news article which is the model input, and the second column shows what headline the model has written.

Bildschirmfoto 2016-08-26 um 11.45.55