Spotify Release Radar

Gepostet vor 4 Monaten, 1 Tag in Music Tech Share: Twitter Facebook Mail

radar

Finally! Vor hundert Jahren bot Spotify die Möglichkeit, Künstlern zu folgen und sich so über ihre New Releases auf dem neuesten Stand zu halten. Aus mir unbegreiflichen Gründen hatten sie die NewReleases-Funktion dann vor ein paar Jahren abgeschaltet. Man konnte den Bands zwar noch folgen, das wirkte sich aber praktisch nur auf Spotify-Empfehlungen aus.

Nun haben sie eine neue Playlist namens Release-Radar am Start, die sich, naja, aus den New Releases der gefolgten Künstler generiert:

Updated every Friday, Release Radar gives you up to two hours of the newest drops from the artists you follow and listen to the most, sprinkled in with some new discoveries based on your recent listening habits. Release Radar is the perfect complement to New Music Friday, which connects you with hot new artists you may not know about yet. You’ll soon find your personalized Release Radar playlist in the New Releases for You section within Discover on mobile and desktop.

100% zufrieden bin ich damit allerdings immer noch nicht. Wenn die von mir verfolgten Bands auf Spotify ein gewisses Kontingent übersteigt, wird das früher oder später die Kapazität der Playlist („up to two hours“) sprengen. Ich wünschte mir da weiterhin eine ganz banale Übersicht über die Neuerscheinungen – Alben, Singles, Whatevs. Kann ja wohl nicht so schwer sein.

Hier mein Release Radar:

Tags: Software

slack-header

Slack für C64

Endlich ein vernünftiger Slack-Client: „Team communication for the 21st century… now backwards compatible with 1985!“

obama

Adobe Voice-Generator formuliert neue Worte aus Stimmaufnahmen

Adobe hat vor zwei Tagen auf seiner Max Conference neben AI-Schnickschnack für seine CreativeCloud auch ein neues Tool namens VoCo…

3d

F3: Live-Coding 3D-Objects

F3 [Form From Function], eine neue Umgebung zur Programmierung von 3D-Objekten in der OpenGL Shading Language: Like Processing, F3 offers…

scratch-tickets_2

Fake Follower Automat

Der belgische Künstler Dries Depoorter verkauft seine Rubellose für Fake Follower jetzt auch im Automaten. (via Martin) Belgian artist Dries…

4chan

4chan R.I.P. (sort of) (UPDATE: Pharma-Bro wants to buy)

Vor einem Jahr hatte Christopher m00t Poole sein 4chan an Hiroyuki Nishimura verkauft, dem Gründer des japanischen Vorbilds 2chan. Der…

dazz

Narcissism Dazzle Room

Schöne Arbeit von Shigeki Matsuyama, irgendwas mit Dazzle-Camo und Social Media: Dazzle camouflage was a type of ship camouflage used…

snappp

Snapchat-Videobrillen

Snapchat heisst jetzt Snap und verkauft Videobrillen für 130 Dollar (im Kontrast zu 1300 Dollar für die Google Glasses damals)…

nne

Neural Network Bild-Retusche

Andrew Brock hat einen Foto-Editor mit AI-Retusche programmiert, hier auf Github, da das Paper. Alles noch im experimentellen Stadium, wie…

cycle

21st Century News Cycle

Die hervorragende Webcomic-Seite The Nib ist wieder da und die haben grade diesen hervorragenden Comic über Eure Socialmedia-Angewohnheiten veröffentlicht. Großartig…

glaaaa

Social Media Temporary-Tattoos

Nettes Konzept von John Yuyi, das von den aus dilettantischer Beleuchtung resultierenden Glänzern auf den temporären Tattoos weitgehend zerstört wird.…

Super Mario stopmotion'd in Excel

Super Mario stopmotion'd in Excel

Ein Irrer hat Super Mario als Stop-Motion-Animation in „about 1000 pictures and some hours of work“ nachgebaut. Was für'n Exceltabellenversteher.…