Sprachentwicklung von Slang-Ausdrücken für Lüge, Betrug und Beschiss

time

Neue Timeline von Linguist Jonathon Green für die sprachliche Entwicklung der Slang-Ausdrücke für Betrüger, Lügner, Bescheißer und ihre Opfer. Das früheste Wort auf der Timeline ist „Buzzard“ für Opfer, verwendet so circa 1365. Die nächsten Einträge sind „Woodcock“, ebenfalls für Geschädigte und „play“ für's Bescheißen.

lies

So richtig ausführlich wird die Liste dann zu Beginn des 18. Jahrhundert, die meisten Ausdrücke für Gauner kommen um die letzte Jahrhundertwende. Offenbar hat die Überkomplexisierung der Wirtschaft Hand in Hand mit der Industrialisierung zu jeder Menge neuer Möglichkeiten zum Bescheißen und damit auch zu jeder Menge Neologismen für ebendiese gesorgt (siehe auch einer der Begriffe für Schwindler aus dem 19. Jahrhunder: „Knight of the Industry“ oder auch „Bank Man“, aber auch Slang für Verarschung wie „Something in the City“).

An dieser Stelle mal wieder der gute olle George Carlin: „Businessmen are completely full of shit“.

Hier ein paar Favorites:

Hochstapler (Conmen): Shifter (1560), Pot-Hunter (1590), Tumbler (1600), Jack In The Box (1625), Gentleman of the Drop (1790), Jeremy Diddler (1825), Artist (1830), Wooden Nutmeg, Jerry My Diddler (1835), Nuxyelper (1850), Shenanigan (1855), Bank Man (1885), Buzzer (1890), Con-Artist (1905), Soft Song Man (1930), Slickster (1940), Two-Bit Hustler (1950), Scammer (1980), Flim-Flam (1990)

Bescheißer (Cheats & Swindlers): Rook (1575), High-Flyer (1620), Operator (1710), Jiggler (1760), Bluffer (1790), Knight of the Industry (1805), Hornswoggler (1890), Cross-Eyed Spieler (1900), Shuckman (1965), Murphy Dog (1990)

Falschspieler (Cards and Dice Cheats): Snap (1590), Knight of the Elbow (1675), Bully Trap, Captain Sharp, Needle Point (1700), Tatman (1800), Charley Pitcher (1855), Skin Artist (1870)

Betrug (Trickery): Fetch (1565), Trap (1680), Bamboozle (1705), Shenanigans (1855), Jolly, Barney, Shuck, Humbuggery (1865), Deadbeat, Bunko Game (1870), Dooodle-em Buck, Bluff, Fake (1885), High-Heel (1895), The Grift (1910), Pussery, Hustle (1940), Rip-Off (1970), Jerk-Off (1975), Boogie-Joogie (1980), Sheeps Arse (2000)

Bescheißen (Cheating): Sham (1670), Bamboozle (1700), Humbug (1735), Bore (1800), String (1810), Flim Flam, Spoof (1890), Slanter (1915), Swiftie (1930), Hustle (1940), Flumdoodle (1945), Magoo (1950), Spoofer (2000)

Verarschung (Hoax): Sharpshooter (1820), Something in the City (1900), F.P. (False Pretenses) 1970), Cracker (2000)

Bescheißen, Lügen (To Cheat/ To Swindle): Play (1500), Nip, Nap (1640), sweeten (1670), put the doctors on (1680), flux (1720), fopdoodle, noodle, funk (1800), tip the fling, doodle, honeyfugle, give someone a jolly, suck in, slick (1830), hornswoggle, skin the lamb, stiffen, poke bogey at, ramp, flim (1880), gazoomph, play the fox, shuck, sucker, kiss off, ootz, fuck out of (1930), fiddle-fuck, chiz, flumdoodle, play dirty, sharpshoot, bushwack, snake on (1950), buttfuck, put the shit on, murphy, bum, roll over, dick, sham on, stitch up (1980)

Jonathon Green auf Nerdcore:

Language-Timeline of batshit Crazy
Interactive Language-Timeline of Slang for Fucking
Interactive Timeline of Slang for your Genitalia