Music DNA Visualisierung

Gepostet vor 1 Monat, 29 Tagen in Music Tech Share: Twitter Facebook Mail

windowlicker

Tolles Browsertoy von jemandem namens Paul: Music DNA visualisiert die Frequenzen eines MP3s kreisförmig in Regenbogenfarben, wie knallbunte Songstruktur-Pupillen, oder so. Hier der Code auf Github.

I had what I thought was a fairly simple idea: what if I took a song and mapped its frequencies in a dial? The whole song would equate to 360° and each slice of the song’s “pie” would be coloured up according to the active frequencies at that point in the song.

Bild ganz oben ist Aphex Twins Windowlicker (invertiert aus Gründen), man beachte die Schleife am Ende am Abschluß der 360°-Drehung. Richie, der olle Weirdo.

Das Tool rendert die Visualisierungen als PNG in HiRez (1920x1280px), Super-HiRez (9000x6000px) und Arschkrass-Super-HighRez (16.000x12.000px) und wenn man da reinzoomt, sieht das so aus – das hier ist das Gekreische in Aphex Twins Come To Daddy am Ende:

daddykreisch

Ich spiel seit gestern abend damit ’rum und hab ’ne ganze Reihe Songs und Tracks damit gerendert. Leider ist das Ding für tiefe Frequenzen eher unempfindlich – ich hatte versucht, den Jaws-Soundtrack zu rendern –, ruhigere Songs ohne nennenswerten Höhen kann man vergessen und ältere Tracks muss man in Audacity teilweise massiv übersteuern, damit das Teil etwas da rausholen kann.

Ansonsten funktioniert das Ding am besten bei Metal und Elektronik und macht die Strukturen des Songwritings sichtbar, grade bei Techno-Tracks wird die zugrundeliegende Mathematik deutlich und bei Metal-Tracks fällt auf, wie oft sich laute Passagen im Kreis genau gegenüberliegen, also in der Laufzeit des Songs symmetrisch angelegt werden (siehe Iron Maiden und Slayer). Fascinating Stuff.

Hier weitere Visualisierungen mit Songs und Tracks von unter anderem Velvet Underground, Jeff Mills, Jon Hopkis, John Carpenter, Basement Jaxx, Slava, Mean Jeans, Bruce Springsteen, Radiohead, LCD Soundsystem, dem Akira-Soundtrack, Nirvana und dem Titelsong der Drei Fragezeichen.

Die Drei Fragezeichen – Theme

01_fragezeichen

Basement Jaxx – Where's your head at

02_headat

Mean Jeans – Michael Jackson was tight

03_meanjeans_michaeljacksonwastight

Slava – Fuck you and your eyebrows

04_slava_fuckyouandyoureyebrows

Aphex Twin – Come To Daddy

05_cometodaddy

Aphex Twin – Windowlicker

06_windowlicker

Bruce Springsteen – Born to run

07_brucespringsteen

Geinoh Yamashirogumi – Kaneda (Akira Soundtrack)

08_Geinoh-Yamashirogumi---Kaneda

Gershon Kingley – Popcorn

09_Gershon-Kingsley---Popcorn-(original)

Gorillaz – M1A1

10_Gorillaz---M1-A1-(Contains-Hidden-Track)-

Irma Thomas – Anyone who knows what Love is (will understand)

11_Irma-Thomas---Anyone-Who-Knows-What-Love-Is-(Will-Understand)

Iron Maiden – Powerslave

12_Iron-Maiden---Powerslave

Jeff Mills – Life Cycle

13_Jeff-Mills---Life-Cycle

Jeff Mills – The Extremist

14_Jeff-Mills---The-Extremist

John Carpenter – Escape from New York (Main Title)

15_John-Carpenter---Main-Title

LCD Soundsystem – All my friends

16_LCD-Soundsystem---All-My-Friends

Nirvana – Smells like Teen Spirit

17_Nirvana---Smells-Like-Teen-Spirit

Radiohead – Idioteque

18_radiohead_idioteque

Slayer – Angel of Death

19_Slayer---Angel-of-Death

Velvet Underground – Sunday Morning

20_velvetunderground_sundaymorning

Aphex Twin – Digeridoo

21_The-Aphex-Twin---Digeridoo

Jon Hopkins – Open Eye Signal

22_Jon-Hopkins---Open-Eye-Signal

Jon Hopkins – Collider

23_Jon-Hopkins---Collider

Tags: Coding DataVisualization Songs Webtoy

Binary Bandit steals 0s and 1s

Binary Bandit steals 0s and 1s

01010100 01101000 01100101 01101110 00100000 01110100 01101000 01101001 01110011 00100000 01101000 01100001 01110000 01110000 01100101 01101110 01100101 01100100 00111010 (via…

type

Audio from Typo-Outlines

Gestern auf der Konferenz der Association Typographique Internationale in der Academy of Fine Arts in Warsaw: Type-Designer Just van Rossum…

look

Ran Zhengs synästhetische Soundfrequenz-Typographie

Ran Zhengs Abschlussarbeit LOOK/HEAR ist sowas wie ein dreidimensionales Typo-System, das sich aus Sound-Frequenzen entwickelt. Dazu hat sie Buchstaben auf…

mucka

Klassische Musik als Datenvisualisierungen

Hübsche Musikvisualisierung von Nicholas Rougeux, so'n bisschen wie das Browsertoy Music DNA, nur ohne Browsertoy und mit mehr Klassik-Crap. In…

Zack de la Rocha – Digging for Windows

Zack de la Rocha – Digging for Windows

Zack de la Rocha mit seinem ersten Track seit 10 Jahren, produziert von El-P (Run The Jewels). Der Song ist…

th_img_40911

Infidelix – Anthem Of The Lost

Den Herrn Infidelix habe ich neulich an der Warschauer gesehen und war beeindruckt von dem Druck, den der da am…

land

Projecting Land

Andy Woodruf hatte vor ein paar Wochen Landmassen in Diagrammen nach Längen- und Breitengraden sortiert. Das hat Adam Pearce jetzt…

cube

Re:Cube-Composer

Über David Peters Cube-Composer hatte ich schonmal vor einem Jahr gebloggt, seitdem hat er das Teil bisschen aufgehübscht, den Code…

robots

Website inside robots.txt

Netter Hack von Alec Bertram, eine Website in robots.txt: What's going on here: When parsing robots.txt files, search engines ignore…

CqyJexUWAAEeWNY

Excellent Dwarf Fortress-Bug

Some Bugs are better than others. Aus einem Interview mit Dwarf Fortress-Macher Tarn Adams. (via @neoascetic) It’s funny how I…

fun

Neural Network Racing-Car-Playground

Tomasz Rewak hat eine Rennstrecke für virtuelle Neural Network-Autos programmiert, inklusive Code zum rumspielen. Macht Spaß, den ersten Neural Network-Generationen…