Begun the Ghostbusters-Wars in DasGeileNeueInternet have

shmilo

Milo Fuckopolous, professioneller Clown, Troll und Provokateur der Neurechten, eins der bekanntesten Ausshängeschilder von Gamergate und Breitbart, wurde gestern endlich von Twitter gesperrt. Der Typ ist ’ne einzige Lachnummer und zitiert, wenn er mal für ein paar Sekunden was ernsthaftes sagen will, schlechte Wissenschaft („Fatshaming works“, „Transgenderism is a psychiatric disorder“) und verkürzt sie, alleine um seinen Anti-Feminismus-Feldzug zu befeuern.

Jetzt hat er in der Illustration seines Ghostbusters-Reviews die Schauspielerin Leslie Jones attackiert, woraufhin ihr Twitter-Account schon kurz danach mit rassistischen Tweets seiner Fanboys gefloodet wurde. Die NeoReactionaries auf /pol/ feierten die Aktion, platzierten FalseFlags zu GamerGate und schließlich begannen die Nazis, die rassistische Harambe-Meme auf Leslie Jones anzuwenden.

Fuckopolous befeuerte die Aktion weiter per Victim-Blaming („If at first you don't succeed [because your work is terrible], play the victim. Everyone gets Hate-Mail FFS.“) Leslie Jones retweetete einige der rassistischen Hate-Tweets, gab aber nach ein paar Stunden auf und musste sich von der Plattform zurückziehen. Der Mob hatte, zumindest bis dahin, gewonnen. Und nun wurde das „utterly charming“ Oberarschloch für die Aktion eben von der Plattform gekickt.

Ich weiß, dass hier ein paar wenige „Nero“-Fanboys (sein Ex-Twitter-Nickname) mitlesen und die wissen, dass ich nicht jeden SJW-Kram schlucke, nur weil ich mir in typischer Lazy-Clicktivism-Manier politische Prinzipien wie Feminismus oder Social Justice auf die Fahnen schreibe. Ich kritisiere Aktivisten regelmäßig dafür, wenn sie mit an Zensur grenzenden Aktionen die Gegenseite mundtot machen wollen, Begriffe wie „Hate-Speech“ zu weit definieren oder gar Vorträge von eben jenem Fuckopolous an Universitäten verhindern wollen. Ich habe dafür sogar ein eigenes Tag namens Illiberal Left.

Aber Twitter hat hier Recht.

Fuckopolous nutzte seine immense Reichweite in diesem Fall schlichtweg dazu, während einer öffentlichen rassistischen Hetzjagd auf eine Woman of Color die Stimmung weiter aufzuheizen. Also wird er rausgeschmissen, so wie man es mit Arschlöchern eben macht. Seine „Free Speech“ ist nicht beeinträchtigt, er kann das komplette Rest-Internet dazu nutzen, seinen Crap weiter zu verbreiten und in einem semi-öffentlichen Raum wie Twitter gelten semi-öffentliche Regeln. Twitters Entscheidung dürfte wohl auch juristischen Bestand haben, da Fuckopolous Aktion dazu geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören, worin sogar in den USA die Freie Rede ihre Grenzen findet.

In anderen Worten:
Begun the Ghostbusters-Wars in DasGeileNeueInternet have.
Bad.
Fuckopolous out.
Good.

Podcasts: Yours Truly und Klaus Kusanowski über Cyborgs, Blind Street Fighter, Hurt People Hurt People und die Spiralhopser

Ich habe vergangene Woche zwei Stunden lang mit dem Soziologen und Systemtheoretiker Klaus Kusanowsky über Cyborgs und den Menschen von…

Shahak Shapira sprüht rassistische Tweets vor die deutsche Twitter-Zentrale

Letzte Woche sprühte „jemand“ rassistische Tweets vor die Twitter-Zentrale in Hamburg. Dieser jemand war Shahak „Yolocaust“ Shapira. Ich muss gestehen:…

Game of Trust

Schöne Browsergame-Version des Prisoners Dilemma, jetzt auch in allen möglichen Übersetzungen. Wenn man sich erstmal durch die etwas langwierige erste…

The Dirtbag Left: Drecksäcke aller Länder!

Spiegel Online hatte vergangene Woche einen netten Text über die Dirtbag Left, ein Schlagwort über eine halb-neue Ausformung der Linken,…

Podcasts: Dystopien und Utopien (mit yours truly), die Philosophie der Lüge und Grenzbereiche des Bipolaren

Vor einer Woche war ich zu Gast in einer Breitband-Sendung über Science-Fiction, Dystopien und Utopien: Breitband: Die Erfindung der Zukunft…

The Bullshit Lectures

Vor ein paar Monaten bloggte ich über die Ankündigung der Uni Washington des ersten Seminars über Bullshit. Ich hatte das…

Doku: Im Netz der Lügen - Falschmeldungen im Internet

Nette Doku von Mario Sixtus über die Psychologie der Fake News. Der Einstieg der Doku ist mir ein wenig zu…

Modern Lovecraftian Elder Gods

I know this is a running gag here but seriously tho, you really gotta ❤️ McSweeneys: MODERN LOVECRAFTIAN ELDER GODS.…

The Philosophy of the Weird and the Eerie

Right now I'm reading more books at once than should be healthy for me. Two of them are Mark Fishers…

Podcasts: Die Grenze des Sagbaren, Riot-Selfies, das Zeitalter des Zorns und der Summer of Love

Podcasts und Hörspiele, die ich in den letzten Wochen weggehört habe, unter anderem mit 'ner kurzen Kritik von Pankaj Mishras…

Memetische Verantwortlichkeiten des Journalismus am Beispiel von CNN und G20

Letzte Woche trugen sich zwei relativ vielbeachtete Ereignisse zu, an denen sehr deutlich wird, wie die memetischen Bedingungen des Netzes…