Pokémon-Map of Berlin und mehr vom Pokémon-Hypetrain-ChooChoo

pokkeeeee

Der Pokémon Hypetrain wird spürbar langsamer, mittlerweile erfinden nur noch die Leichenfledderer der Yellowpress immer sensationellere Headlines und irgendwann ist ein Bild von Kai Diekmann als Pikachu durch die Timeline gerutscht. Morgen dann Pokémon beim Fernsehgarten und solcherlei Furchtbarkeiten.

Der Hype wurde wohl in Rekordzeit durch den Absurditätsfleischwolf gedreht, alle Headlines sind abgefrühstückt und sowas wie „Pokémon is bigger than Porn“ dürfte so einer der letzten Meilensteine sein. Ab jetzt wird sich zeigen, was vom Hype übrigbleibt (heise mein Pokémon Go hat keine Substanz, ich bin unsicher, da sich die Faszination des Games nicht [nur] aus der Spielmechanik selbst speist. Ich glaube, die Frage ist nicht, wann die Novelty von Pokémon nachlässt, sondern wann die Novelty von „Draußen rumlatschen und jede Menge Leute treffen, die dasselbe Game im selben gleichzeitig realen und virtuellen Raum zocken“ nachlässt).

Jedenfalls: Hier eine Karte für mehr oder weniger seltene Pokémon in Berlin. In Schöneberg gibt's übrigens total viele Digdas.

pokeberlin

Derzeit suchen mehr Leute nach Pokémon als nach Porno: „The new Pokémon Go game is now officially more popular than porn, previously presumed to be the internet’s favourite pastime. More people are searching for the new augmented reality game than are searching for pornography.“

Vor ein paar Tagen gab's ein Pokémon-Demo für HoloLens, das mich jetzt nicht so richtig beeindruckt hat. Here's the real deal:

Sure, why not: Pokémon Go: man quits job to become full-time Pokémon hunter: „Tom Currie says he will spend two months travelling around New Zealand to capture all the Pokémon released for the game“.

Die Blogrebellen spielen Pokézukunft: Pokémon Go: Was uns noch bevorsteht: „René von Nerdcore erweitert seinen Pokémon-Hype-Artikel um einen weiteren Absatz (der Ausdruck des Artikels in Schriftgröße 12 hat zum Beginn der KW32 137 DINA4 Seiten erreicht): 'Taiwanese Pokémon-VR-Gangbangs are a thing now'. In Taiwan seien Orte, an denen Venusaur (deutsch: Bisaflor, japanisch: Fushigibana) zu finden sind, zu Treffpunkten für 'wilde VR-COSPLAY-Steampunk-Wank-Offs' mit 'occasional intercourse' umgemünzt worden. Das taiwanesische Erziehungsministerium leite Schritte ein, Minderjährige vor der 'Zweckentfremdung' der Venosaur-Habitate zu beschützen.“

Here’s How Museums Are Inventively Embracing Pokemon Go Swarms: „Pokémon Go is putting unsung cultural attractions back in the spotlight, and those museums, parks, and zoos are ready to catch 'em all. (The visitors, that is.)“

Don't Pokémon in the Cinema, Prick!

Hillary goes Pokémon: „In an apparent effort to tap into America's insatiable appetite for trapping tiny imaginary monsters, Hillary Clinton's team announced Thursday afternoon that it plans to hold a campaign event at a Pokémon Go gym and PokéStop on Saturday in Lakewood, Ohio. But Donald Trump didn't wait long to hit back with his own PokéSlam.“

poke1

Pokémon of New York, eine Satire auf Humans of New York. Hier ein Interview mit PoNY-Erfinder David Wardell: „Humans of New York? I'm sorry, I don't mean to be disrespectful, but what's the point? Humans are everywhere!“

Repokémon – Showcase of GitHub repos with Pokémon names

Guy Plays Pokémon Go In Area 51, Finds Empty Gyms

L.A. Fire Department: Do Not Call 911 About Pokémon Go

CnZ9b6PXgAEj9xm