Day on a Device: Alle Apps eines Tages in einem Screenshot

01_monday_lp_full-1

Neurowissenschaftler neulich so: „Multitasking drains your mental energy reserves“. Pierre Buttin daraufhin so: „Meh.“ Für eine Woche hat der junge Mann für sein Projekt Day on a Device bei jedem Programm-Wechsel auf dem Phone oder Laptop einen Screenshot gemacht. Die schmiss er dann in ein einziges Photoshop-File, dividierte die Screenhöhe durch die Anzahl der Screenshots und erhielt so gleichmäßig verteilt einen Screenshot aller Apps eines Tages.

Oben der Montag, hier sein Phone:

allweek-Phone

For a week, everytime I switched from one app to another on my phone or my laptop, I took a screenshot. I've then compiled all the screenshots I've taken during the day in one single image . To do so, I've divided the screen height by the number of screenshots I've taken this day. This gave me the size of the strips I had to cut. I cut one strip in each screenshot, depending on when it was taken during the day. The earliest screenshot of the day is at the bottom, while the latest is at the top. A single image was then generated. The more strips, the more I've switched apps that day.

Die Interpretation von The Verge als „the nightmare of multitasking“ ist so mittelbullshit. Ein Programm-Wechsel ist nicht zwingend ein Bruch der Aufmerksamkeit, viele digitale Aufgaben erfordern Switches (etwa ein Bild aus dem Browser kopieren und in Photoshop bearbeiten und wieder bei WordPress hochladen). Andererseits zeigt die Screenshot-Serie sehr wohl eine „fragmentation of our digital lives“.

Ich würde genau das hier gerne mal mit meinen Browser-Tabs machen. Alleine heute komme ich bis zum jetzigen Zeitpunkt auf 740 besuchte Seiten, bis heute Nacht dürften das locker mehr als 1000 werden. Das Bild wäre wahrscheinlich ein einziger noise und ziemlich glitchy.

Tuesday

02_tuesday_lp_full-1

Wednesday

03_wednesday_lp_full

Thursday

04_thursday_lp_full

Friday

05_friday_lp_full

Saturday

06_saturday_lp_full

Sunday

07_sunday_lp_full