Music-Genre Map

mumap

Eine der interessanteren Kartografien musikalischer Genres von Kwinten Crauwels (man muss reinzoomen für die ganzen Querverweise und Subgenres). (via Laughing Squid)

Für mich besonders interessant und es stützt meine These von „kultureller Stagnation“: In dieser Visualisierung sieht man dank der Timeline sehr gut, wie musikalische Innovation ab der Jahrtausendwende abnimmt, vor allem im Rock-Bereich aus „Nu“-Kram und Revivals besteht, während sich bei den Elektronikern Minimal-Innovation breitmacht und die vielleicht einzige größere Innovation im Dubstep zu finden ist (der ja jetzt auch nicht mit Skrillex und solchen Figuren angefangen hat, sondern seit Ende der 90er rumfliegt).

Die einzigen Innovationen in den 2010ern scheinen Trap, Vaporwave und etwas namens Moombahton zu sein. Kwinten Crauwels bezeichnet das an einer Stelle als „music genre saturation“, ich gehe halt noch einen Schritt weiter (da ich diesen Effekt der kulturellen Sättigung auch an anderen Stellen sehe) und spreche von „kultureller Stagnation“. NeuerGeilerKulturpessimismus halt. Sucks.