Monitoringbericht zu rechtsextremen Phänomenen im Social Web

Gepostet vor 5 Monaten, 9 Tagen in Politics Share: Twitter Facebook Mail

Neue Studie der Amadeu Antonio Stiftung „zu rechtsextremen und menschenverachtenden Phänomenen im Social Web für 2015/2016“. Keine großen Überraschungen, Sharing-Mechanismen und Viralität im DasGeileNeueInternet helfen dem Rechtsextremismus dabei, sich weiter auszubreiten und sich mit Weltbildern zu koppeln, die vorher nur lose Anschlusspunkte hatten (Verschwörungstheorien).

studyHier die Studie als PDF, von der FR:

ein negativer Lerneffekt, eine Radikalisierung via Internet: Menschen, die sich etwa auf Facebook zunächst in der lokalen Nein-zum-Heim-Facebook-Gruppe gegen Flüchtlinge äußern, kommen dort in Kontakt mit rechten Welterklärungsmustern. […] „die digitale Kommunikation [hat] dieser Form der Diskreditierung und Hetze eine Renaissance verschafft, die 2015 rechtsextreme Agitation wesentlich getragen hat“ […] So war beispielsweise das Konzept „BRD GmbH“ anfangs nur bei den sogenannten „Reichsbürgern“ verbreitet […] Inzwischen seien Elemente dieser Vorstellung eines angeblich nicht souveränen deutschen Staates auch außerhalb jener Zirkel anzutreffen

Aus der Studie:

Das Internet und die Sozialen Netzwerke sind das Umfeld, in dem sich die Neue Rechte 2015 virtuell manifestiert, massiv verbreitert und mit der AfD eine parteipolitische Ausprägung bekommen hat. Rechte Hetze, Agitation und Organisation im Netz gehen der Vielzahl der Anschläge auf Flüchtlingsunterkünfte und auf nicht rechte Strukturen voraus. Rechte Strukturen nutzen seit Jahrzehnten das Netz, haben aber erst 2015 den Durchbruch zurück in den Mainstream geschafft. Im Kern werden hier die Auswirkungen der Krise der repräsentativen Demokratie und deren Konsequenzen sichtbar: Rechtsextreme Ideologie breitet sich in einem Umfeld aus, in dem Enttäuschung und Resignation einen Protestwillen induzieren und sich mit klassischen rechten Narrativen verbinden, die immer noch sehr weit verbreitet sind und intuitiv als Wahrheiten wahrgenommen werden.

Die Eigenheiten digitaler Kommunikation schaffen dafür die Voraussetzungen. Insbesondere Schnelligkeit und Breitenwirkung führen dazu, dass immer schärfere Ausdrucksweisen entwickelt und verbreitet werden (Radikalisierung der Phrase). Gleichzeitig ist es ein bekannter Vorgang digitaler Kommunikation, sich Beleidigungen als stolze Selbstbeschreibung anzueignen. Gerade Rechtsextreme haben das als effektives Instrument entdeckt. In Kombination mit der notorischen Widerstandspositionierung lassen sich Positionen und Ansichten aneignen, die aus dem demokratischen Spektrum bislang verbannt waren. In diesem rasanten Strudel aus Empörung, politischer Krise und neuen Kulturtechniken konnten 2015 rechtsextreme Ansichten mit hoher Geschwindigkeit geteilt und in die Breite der Gesellschaft getragen werden. Während es vor rund 10 Jahren noch eine Debatte über den Begriff Patriotismus und dessen Berechtigung in der deutschen Öffentlichkeit gab, sind heute Begriffe wie »rechts« und selbst »Nazi« sukzessive dabei, salonfähig zu werden.

Tags: DasGeileNeueInternet Nazis

bildschirmfoto-2016-12-09-um-10-49-19

Links 9.12.2016: Das rechte Netz, The Age of Anger, Magischer Digitalismus, George Orwell & the Age of Outrage

BR: Rechtes Netz: „BR Data hat anhand der Seite von Pegida Nürnberg einen Teil des rechtspopulistischen Kosmos untersucht und ein…

15252534_1038116669631373_8896979166214787237_o

Links 8. 12. 2016: Schadenfreude with Bite, Dr. Jordan Petersons Free Speech Debate und Florian Cramer über Dark Enlightment und die Alt-Right

Hochinteressanter Vortrag von Florian Cramer über die Alt-Right, Neo-Reaktionismus und das Dark Enlightment: „A lecture by Florian Cramer on the…

poo

Pope: Fake News is like Sex with Shit 💩

Der Papst hat dann auch noch was zu Fake News zu sagen und das Statement ist einerseits bemerkenswert nerdcore, andererseits…

nnnn

Links 7.12.2016: Die Wir-Kapazität, universalistische Identitätspolitik und Steven Pinker über die Nicht-Apokalypse

Frau Meike: Die Befreiung des Ich: Die natürliche Gruppengröße wird Dunbar-Zahl genannt. Sie steht für die Anzahl der Menschen, denen…

outrage

Links 6. 12. 2016: Outrage-Memetics Propaganda Machine, the Land of no Context und Trumps Filterbubble

Schöner Dreiteiler von Jonathan Albright über Filterbubbles, BigData-Voodoo und „Fake-News“. Den ersten Teil hatte ich schonmal verlinkt, im zweiten beschreibt…

dogs

Podcasts: Trump, Post-Truth, Populismus und Didier Eribon über den Rechtsruck der Arbeiter

Podcasts, die ich in den letzten Wochen angehört habe. (Die Podcast-Sammlungen gibt's auch als MP3-Feed unter der URL https://nerdcorepodcasts.appspot.com/, danke…

trtrtr

Links 5. 12. 2016: Big Data Voodoo, Political Correctness, Verschwörungstheorien, Gamergate und Trump

Diese Story von Das Magazin über die Rolle von Psychometrie und targeted Facebook-Werbung bei der Wahl Trumps wird seit dem…

Links 01.12.16: Biased News, Slavoj Žižek über das Versagen der Linken und ein Aussteiger aus 8/pol/

Links 01.12.16: Biased News, Slavoj Žižek über das Versagen der Linken und ein Aussteiger aus 8/pol/

Interessantes Reddit-AMA: Ich bin ein Aussteiger aus der rechten Online Szene und habe an Propagandaprojekten wie "With Open Gates" mitgewirkt.…

Donald Trump: Magician-In-Chief

Donald Trump: Magician-In-Chief

Wie Trump mit Eurer Aufmerksamkeit Achterbahn fährt:

Links 30.11.16: Balks 3 Laws, Schmalbart und die Post-Moderne als Vorläufer von „Post-Truth“

Links 30.11.16: Balks 3 Laws, Schmalbart und die Post-Moderne als Vorläufer von „Post-Truth“

Wie /r/The_Donald Teile von Reddit gekapert hat: Reddit Is Tearing Itself Apart: „Its members spread coded hate speech, openly antagonize…

post

Eli „Filterbubbles“ Parisers Design Solutions for Fake News

Eli Pariser, der vor fünf Jahren den Begriff der „Filterbubble“ erfand, hat ein kollaboratives Google-Doc mit Design Solutions for Fake…