Chatbot-Anwalt vs 160k Strafzettel

Gepostet vor 11 Monaten, 29 Tagen in #Tech #AI #Jobs #Legal #Robots #Work

Share: Twitter Facebook Mail

lawyerEiner der ersten Jobs, die von Robots übernommen werden, neben LKW-Fahrer und Lagerarbeitern, sind Anwälte. Vor einem Monat stellte Baker & Hostetler den ersten AI-Anwalt basierend auf IBMs Watson ein, der bearbeitet da Insolvenzverfahren. Es geht aber auch eine ganze Nummer unaufwändiger und damit billiger und damit gefährlicher für den ehrenwerten Beruf des Anwalts: Ein simpler Chatbot programmiert von einem 19jährigen hat seit 2015 nicht weniger als 160.000 Strafzettel angefochten und gewonnen und den falsch gezettelten Parkern damit 4 Millionen Dollar gespart – und zwar für lau. Kiss your human legal advice goodbye.

The program first works out whether an appeal is possible through a series of simple questions, such as were there clearly visible parking signs, and then guides users through the appeals process. The results speak for themselves. In the 21 months since the free service was launched in London and now New York, Browder says DoNotPay has taken on 250,000 cases and won 160,000, giving it a success rate of 64% appealing over $4m of parking tickets. […]

The bot was created by the self-taught coder after receiving 30 parking tickets at the age of 18 in and around London. The process for appealing the fines is relatively formulaic and perfectly suits AI, which is able to quickly drill down and give the appropriate advice without charging lawyers fees.

Cool example of a No-Bullshit-Contract

Ich habe, wie ich hier ab und zu erwähne, einen Business-Buddy. Tatsächlich ist es ein guter Freund, den ich seit…

Podcasts: Anton LaVeys Satanismus, wie die Götter auf die Welt kamen und die Freiheit der Ungläubigen

Jede Menge Podcasts und Hörspiele, die ich in den letzten Wochen gehört habe, unter anderem Hörspiele über Anton LaVeys Satanismus…

3D-Visualized Typography-Ideaspace

Ich habe schon einige AI-Visualisierungen von Fonts gesehen, also sortierte Abbildungen des visuellen Idea-Space der Zeichensätze (also genau wie Skateboards…

Neural Network sorts Vibrators

Sabrina Verhage trainierte ein Neural Network auf Vibratoren und sortierte sie dann nach visuellen Merkmalen wie Farbe, Form, Pimmelrealismus und…

Imaginary People

Mike Tyka bastelt fiktive Gesichter aus zweistufigen Neural Networks: Portraits of imaginary People. Das erste generiert die herkömmlichen Kunstfressen in…

Neural Network dreams your Flesh

Das holländische Radio NPO hat eine eigene Instanz von Christopher Hesses Pix2Pix auf 'nem Server installiert und dort kann man…

Exploring Idea-Space with algorithmic Ableton Novelty Search

In meinem Vortrag (u.a. dieses Wochenende in Offenbach auf dem Bended Realities Festival) rede ich viel über das, was ich…

Artistic Style-Transfer Video-Synthesis

Daniel Sýkora hat ein neues Spielzeug gecoded: Example-Based Synthesis of Stylized Facial Animations. Hier die Ergebnisse: Über Sýkoras StyLit-Technik für…

Algo-Faces reconstruced from Monkey Brainwaves

Vor drei Wochen erst bloggte ich über die visuelle Rekonstruktion von Gedanken anhand von EEG-Aufzeichnungen, mit denen man Neural Networks…

Anti-AI-AI cools your ear when it hears AI-Voices

Nette Spielerei der australischen Kreativagentur DT, ein Wearable-AI-Device mit einem Neural Network, das auf synthetische Stimmen trainiert wurde und das…

In The Robot Skies

Vom spekulativen Architekten Liam Young, der erste Kurzfilm gedreht per Computer Vision mit autonomen Quadcoptern. In collaboration with the Embedded…