Bits'n'Pieces 21.6.2016: Linke Männer ohne Eier, Making Of the Battle of the Bastards, Terror im Livestream

Gepostet vor 5 Monaten, 20 Tagen in Politics Share: Twitter Facebook Mail

Politics

Robert Crumb takes on Donald Trump in HUP #3 from 1989. Amazing.

crumb

Auch ’ne Strategie, um den Typen zum Präsidenten zu machen: Wahlkampfauftritt in Las Vegas – Junger Mann wollte Trump erschießen: „Ein Mann hat in Las Vegas versucht, Donald Trump zu ermorden. Er wollte einem Sicherheitsbeamten die Waffe entwenden – und gab an, er würde es erneut versuchen.“

Leider wahr, auch wenn's in der Welt steht: „Warum haben linke Männer keine Eier? Irgendwie haben es die reaktionären Kräfte geschafft, als cool zu gelten. Auf der Linken gibt es dagegen nur schwächelnde Gender-Männer. Brauchen wir einen aufgeklärten Machismus?“

Wann genau hat die Reaktion uns den Punk weggenommen? Also Punk jetzt nicht in einem engen historischen Sinne, sondern im Sinne von Sex, Pathos und Gewalt? Wo ist eigentlich Andreas Baader? Nicht der richtige, der lebendige, der Mörder, der nicht, sondern Andreas Baader, wie er von dem schwulen Modefotografen Herbert Tobias fotografiert wurde? Mit diesem Blick, der einen schwummerig macht, weil er so selbstbewusst ist, so erschöpft, so wach, so androgyn und so gewalttätig. Androgynie war doch mal etwas Subversives und nichts Korrektives.

Sie war der Aggression nicht wesensfremd. Sie bestand, als eine Form von alternativer Männlichkeit, neben anderen Formen von alternativer Männlichkeit, zum Beispiel neben der Fassbinder-Männlichkeit. Die Fassbinder-Männlichkeit war eine patzige, lauernde, federnde, jederzeit bereit zur Brutalität. Und Fassbinder war, da kann man nichts anderes sagen, ein Linker, ein Aufklärer, ein Bürgerschreck.

Mittlerweile hat uns bekanntlich die Reaktion mit ihrem ewigen "Man wird doch wohl noch" die Subversion geklaut oder zumindest die Behauptung der Subversion, was, wenn es gut gemacht ist, gleichbedeutend ist, weil die Sehnsucht der Menschen nach Bildern so stark ist. Die Reaktion entwickelt gerade neue Ikonografien. Und die Reaktion frisst unsere Männer.

Yes. All of this: Produktivkraft Hass – Genügt die Politisierung der Liebe als Strategie gegen rechte Gewalt? Den Hass den Rechten zu überlassen, wäre ein politischer Fehler.

der Hass [sollte] gegen seine regressive Vereinnahmung verteidigt werden, anstatt ihn in universaler Liebe zu ertränken. Lange vor Internet, IS und AfD war Hass eine maßgebliche Produktivkraft – ob in der Politik, in der Kunst oder – banal biografisch – in der Adoleszenz. „Ich hasse meinen Hass. Er hilft mir allerdings auch bei der Arbeit“, schreibt der Schriftsteller Rainald Goetz in „Abfall für Alle“.

Ohne den „Hass der Sklaven auf den Sklavenhalter“, über den Ta-Nehisi Coates in seinem tollen Buch „Zwischen mir und der Welt“ an einer Stelle nachdenkt, hätte es kein „schwarzes Bewusstsein“ gegeben. Ohne den Hass auf die Bourgeoisie hätte es historische Avantgarden wie Surrealismus oder Situationismus nicht gegeben. Ohne Hass auf das (post-)nazistische Österreich wären Thomas Bernhards Hate-Speech-Romane nie geschrieben worden. Ohne Hass auf alles Mögliche wäre Punkrock nicht entstanden („I hate Pink Floyd“ stand auf Johnny Rottens legendärem T-Shirt).

Es gibt poetischen Hass, emanzipatorischen Hass und juvenilen Hass, was wäre die Geschichte der Popkultur ohne dessen negative Energie? Jean-Paul Sartre schreibt in „Das Sein und das Nichts“, dass sich im Hass der Wunsch artikuliere, nie mehr Objekt zu sein. Entsprechend befreiend und produktiv kann die krasse Negation als „absolute Setzung der Freiheit“ (Sartre) sein, wenn sie sich denn nicht– wie heute üblich – in einen faschistischen Diskurs einschreibt.

Es bleibt kompliziert: Gender Pay Gap: Die Scheinargumente der Machowissenschaftler: „Wissenschaftliche Studien zeigen: Wenn Frauen in den vergangenen Jahrzehnten in traditionelle Männerberufe vorgedrungen sind, entwickelten sich die Löhne in diesen Branchen besonders schwach. Frauen wählten keine schlechtere Bezahlung, sie bekamen sie.“

Erzkonservative Christen und die AfD – Rechtspopulisten unterm Kreuz: „Eine 'Heilige Allianz' wird er genannt: der Schulterschluss von erzkonservativen Christen und der AfD. Ihr gemeinsamer Nenner ist die Bewahrung der Familie, eine ausgeprägte Homophobie und ein aggressiver Anti-Islamismus.“

RECHTE MYTHEN – Stundenlohn fürs Steinewerfen: „Für Rechte sei 'die Selbstinszenierung als Opfer, als Rebell sowie als Widerstandskämpfer' zentral und 'je skrupelloser das System, das angeblich sogar Straßenschläger bezahlt, umso mutiger kann man sich selbst präsentieren'.“

China's plan to cut meat consumption by 50% cheered by climate campaigners: „New dietary guidelines could reduce greenhouse gas emissions by 1bn tonnes by 2030, and could lessen country’s problems with obesity and diabetes“.

👍 Coral bleaching event now biggest in history – and about to get worse: „US weather agency says bleaching is now the most widespread on record and is likely to continue for unprecedented third year“.

Tech & Science

China Tops Supercomputer Rankings with New 93-Petaflop Machine: „A new Chinese supercomputer, the Sunway TaihuLight, captured the number one spot on the latest TOP500 list of supercomputers released on Monday morning at the International Supercomputing Conference (ISC) being held in Frankfurt, Germany.“

DasGeileNeueInternet

Terror im Livestream – Die Inszenierungsmaschine: „Der Livestream aus dem Smartphone des Polizistenmörders von Paris bei Facebook vor ein paar Tagen – viel besser lässt sich ein Terroranschlag nicht als Medienereignis inszenieren. Ist das Anfang oder Ende einer Entwicklung, die mit der Etablierung von Echtzeitmedien wie Periscope, auch bei klassischen Medien, begann? Und was heißt das überhaupt noch: klassische Medien? Mehr als die Hälfte aller Internetnutzer beziehen Nachrichten bei Facebook und Co., rund ein Viertel der 18- bis 24-Jährigen nennen einer Reuters-Studie zufolge Social Media als ihre primäre Nachrichtenquelle, noch vor dem Fernsehen. Den Täter-Livestream einer etwaigen weiteren Inszenierung des Terrors könnten viele schon zu Gesicht bekommen haben, bevor die Maschinerie der traditionellen Medien angelaufen ist. Auch dort taucht das Video auf. Es werden Stimmen laut, die auf schärfere Regeln und eine Überarbeitung des Pressekodex drängen.“

Banner ads are dead because your phone killed them: „Zenith estimates that spending on digital display ads, those splashy strips on desktop and mobile devices, will shrink by 3.1 percent this year and stay flat, as dollars shift to online video and social media.“

Misc

Retweets

Tags: Linkdump

trevor

Links 10.12.2016: Manufacturing Normality, South Parks Trevor Axiom und die Subjektivität von Fake News

South Park hat den Algorithmus für das gefunden, was ich Outrage-Memetik nenne: Trevors Axiom. Erinnert mich auch so ein bisschen…

Links 01.12.16: Biased News, Slavoj Žižek über das Versagen der Linken und ein Aussteiger aus 8/pol/

Links 01.12.16: Biased News, Slavoj Žižek über das Versagen der Linken und ein Aussteiger aus 8/pol/

Interessantes Reddit-AMA: Ich bin ein Aussteiger aus der rechten Online Szene und habe an Propagandaprojekten wie "With Open Gates" mitgewirkt.…

internet9

DasGeileNeueInternet-Links 16.9.16: Post-Fact Society, More Content, Twitterquits

Bloomberg mit einem angemessen bissigen Portrait von Milo Yiannopoulos Is the Pretty, Monstrous Face of the Alt-Right. In einem weirden…

yourstruly

DasGeileNeueInternet bei Pubnpub

Ich hielt gestern meinen Vortrag über DasGeileNeueInternet, Veranstalter Leander Wattig hat das ganze Ding per FacebookLive gestreamt, die Aufzeichnung davon…

hate2

Podcasts: Heute schon gehasst?, German National Tours, Ekel und die Krise der Aufmerksamkeit

Podcasts, die ich in den letzten Wochen angehört habe, am interessantesten wahrscheinlich die HR2 Der Tag-Podcasts über die Hatespeech-Debatte und…

mett

[x] Years ago today – 16. August

Heute vor [x] Jahren auf Nerdcore: Haie beißen Internet-Kabel, die Bürokratie des Terrorismus, ein gehacktes Gefängnis, Kafkas Verwandlung in ’nem…

[x] Years ago today – 15. August

[x] Years ago today – 15. August

Lord of Dogtown Jay Adams stirbt, Die EU sucht einen Berater für Piratenkultur, Google kauft Motorolas Mobilfunksparte, dem Erfinder der…

[x] Years ago today – 14. August

[x] Years ago today – 14. August

Heute vor [x] Jahren: der erste Wowcast über Breaking Bad geht online (damals noch Heisencast), Flying Lotus' Captain Murphy, Porno…

romy

[x] Years ago today – 13. August

Heute vor [x] Jahren: Film Noir-Legende Lauren Bacall stirbt, Robin Williams bekommt in Gedenken einen World-of-Warcraft-Charakter, Stoya liest die Necrophilia…

batmutha

[x] Years ago today – 12. August

Heute vor [x] Jahren auf Nerdcore: O Captain My Captain, die Muppets machen die Beasties, Gitarren-Kakophonie am Times Square, High…

adamlimbert-escapeny

[x] Years ago today – 11. August

Heute vor [x] Jahren auf Nerdcore: Robin Williams ist tot, Tony Wilson stirbt, der Berliner Spreepark brennt ab, ein Internet-of-shit-LED-Cockring,…