Nazi-Studie: AfD ist Heimat der Rechtsextremen

Gepostet vor 8 Monaten, 8 Tagen in #Misc #Politics #AFD #Nazis

Share: Twitter Facebook Mail

mitte-studie-103-_v-videowebl

Neue Studie zu Nazis in Deutschland. Zusammengefasst: Rechtsextremismus ist in der Mitte weit verbreitet, die AfD bietet den Nazis ein Zuhause, rund ein Drittel der Deutschen hat ausländerfeindliche Einstellungen, Polarisation nimmt zu, Rechtsextremismus hat insgesamt aber nicht zugenommen. Hier die Studie als PDF-Download, aus dem Artikel der Heinrich-Böll-Stiftung:

Die jüngsten Veränderungen im Parteiensystem mit den Wahlerfolgen der AfD scheinen weniger mit einem Anstieg fremdenfeindlicher und autoritärer Einstellungen in der Gesellschaft erklärbar. Sie sind vielmehr auf das Auftreten eines neuen politischen Akteurs zurückzuführen, der rechte Einstellungen enttabuisiert und öffentlich vertretbar macht.

Zudem lässt sich eine Polarisierung der gesellschaftlichen "Mitte" ablesen: Der Teil mit rechtsextremen und autoritären Einstellungen radikalisiert sich; Antipluralistische, völkische Gruppen sind sichtbarer geworden. Gleichzeitig lässt sich in der "Mitte" aber auch eine Zunahme der demokratischen Einstellungen nachweisen. […]

Die hohe Zustimmung zu autoritären Gesellschaftsformen, eine weit verbreitete Unzufriedenheit mit dem realen Wirken von Demokratie und die Abwertung sozial schwacher Gruppen sind nicht allein aus der sozioökonomischen Situation zu erklären. Offensichtlich führt ein Komplex aus ungerechter ökonomischer Teilhabe, politischer Exklusionen und Verunsicherungen in Bezug auf soziale Zugehörigkeit in der globalisierten Moderne zu antimodernen, antipluralistischen und völkisch-nationalistischen Affekten.

Nette Aufbereitung von spOnline: Studie zu Rechtsextremismus: Deutschlands hässliche Fratze.

spon

Interview der Tagesschau: Mitte-Studie zu Rechtsextremismus – "Der hässliche Deutsche wohnt nicht nur im Osten"

tagesschau.de: Welche Rolle spielen bei dieser Entwicklung AfD und Pegida? Etwa drei Viertel von deren Anhängern befürworten einen vollkommenen Zuwanderungsstopp von Muslimen.

Decker: Pegida wird vor allem von denjenigen unterstützt, die eine klar rechtsextreme Einstellung haben. Die Menschen würden das wahrscheinlich nicht von sich selber sagen, aber die Erhebung zeigt dies sehr deutlich.

Bei der AfD ist es etwas anders, weil es noch eine sehr junge Partei ist, bei der noch viel in Bewegung ist. Allerdings beobachten wir, dass viele Rechtsextreme in der Partei eine neue politische Heimat gefunden haben. Die NPD als Partei war für viele Menschen, die zwar rechte Einstellungen teilen, aber kein geschlossen rassistisches Weltbild haben, nicht wählbar. Nun gibt es eine Partei, die auch für einen Gewerkschafter im Ruhrpott mit rechten Ansichten gut wählbar ist.

Calling all Classic Monsters to feast on Fascists

I dig this call to arms: In fact, I dig it so much, I made my own variant: And yeah,…

RechtsLinks 17.2.2017: Fuckopoulos at Maher, PewDiePie is a racist SuperNazi from hell, Trump is 4chan

Pic: Lie Lie Land von Bambi First things first: Milo Fuckopoulos ist heute abend bei Bill Maher: „Yiannopoulos will be…

RechtsLinks 14.2.2017: Got Milk?, Trump-Memetics, Höcke soll raus, Anon infiltriert den KKK

Lest erstmal diesen kurzen Artikel von Mic: Milk is the new, creamy symbol of white racial purity in Donald Trump's…

Sticker gegen Rechts 2017

Jannick vom Sticker gegen Rechts-Designwettbewerb schreibt mir: Seit nun 9 Jahren veranstalten wir den Wettbewerb „Sticker gegen Rechts“, mit dem…

RechtsLinks 12.2.2017: Seeßlen über die Sprache der Rechten und eine Tour der pro-authoritaristischen Neo-Reaktion

The Atlantic: Behind the Internet's Anti-Democracy Movement – White House chief strategist Steve Bannon is reportedly a reader of neoreactionary…

RechtsLinks 9.2.2017: Die Lust an der Angst, Nine Characteristics of political Narrative and the Aesthetics of Fascism

Nils Markwardt über eins der Dilemma moderner Outrage-Culture: Zeit.de: Die Lust an der Angst: Wenn Talkshows Gäste wie Björn Höcke…

Punch-A-Nazi-Debatte Wolfenstein-Mod

Ramsey Nasser mit einem Mod des Nazi-Shooters Wolfenstein namens Dialogue 3D als Kommentar auf die Punch-A-Nazi-Debatte: Someone Modded 'Wolfenstein 3D'…

Trust-me-I'm-lying-Guy on How to Deal with AltRight-Trolls

Ryan Holiday, der vor ein paar Jahren das Buch Trust me, I'm lying (Amazon) schrieb, über Fuckopoulus: I Helped Create…

RechtsLinks 7.2.2017: Drei Busse in Dresden, Trump can't read und die visuelle Kampfansage der Rechten

Pic: Bill Sienkiewicz draws Bannon. Dresdens Rechtsmarschierer lassen sich durch 'ne Skulptur triggern: Gegner stören Einweihung von "Monument" in Dresden:…

RechtsLinks 3.2.2017: The Schulz is strong, Breitbart is here und das AfD-Strategie-Papier 2017

Pic: Mein Browser hat Prinzipien. Breitbartnews.de ist am Start. ;) Aber im Ernst: Breitbart startet tatsächlich, derzeit als Facebook-Seite (https://www.facebook.com/breitbartnewsDE/:…

RechtsLinks 2.2.2017: Milo Fuckopoulos bleibt draußen, /r/AltRight is gone und Wahrheit ist die Erfindung eines Lügners

Berkley News: Milo Yiannopoulos event canceled after violence erupts: „Amid an apparently organized violent attack and destruction of property at…