Nazi-Studie: AfD ist Heimat der Rechtsextremen

Gepostet vor 7 Monaten, 1 Tag in #Misc #Politics #AFD #Nazis

Share: Twitter Facebook Mail

mitte-studie-103-_v-videowebl

Neue Studie zu Nazis in Deutschland. Zusammengefasst: Rechtsextremismus ist in der Mitte weit verbreitet, die AfD bietet den Nazis ein Zuhause, rund ein Drittel der Deutschen hat ausländerfeindliche Einstellungen, Polarisation nimmt zu, Rechtsextremismus hat insgesamt aber nicht zugenommen. Hier die Studie als PDF-Download, aus dem Artikel der Heinrich-Böll-Stiftung:

Die jüngsten Veränderungen im Parteiensystem mit den Wahlerfolgen der AfD scheinen weniger mit einem Anstieg fremdenfeindlicher und autoritärer Einstellungen in der Gesellschaft erklärbar. Sie sind vielmehr auf das Auftreten eines neuen politischen Akteurs zurückzuführen, der rechte Einstellungen enttabuisiert und öffentlich vertretbar macht.

Zudem lässt sich eine Polarisierung der gesellschaftlichen "Mitte" ablesen: Der Teil mit rechtsextremen und autoritären Einstellungen radikalisiert sich; Antipluralistische, völkische Gruppen sind sichtbarer geworden. Gleichzeitig lässt sich in der "Mitte" aber auch eine Zunahme der demokratischen Einstellungen nachweisen. […]

Die hohe Zustimmung zu autoritären Gesellschaftsformen, eine weit verbreitete Unzufriedenheit mit dem realen Wirken von Demokratie und die Abwertung sozial schwacher Gruppen sind nicht allein aus der sozioökonomischen Situation zu erklären. Offensichtlich führt ein Komplex aus ungerechter ökonomischer Teilhabe, politischer Exklusionen und Verunsicherungen in Bezug auf soziale Zugehörigkeit in der globalisierten Moderne zu antimodernen, antipluralistischen und völkisch-nationalistischen Affekten.

Nette Aufbereitung von spOnline: Studie zu Rechtsextremismus: Deutschlands hässliche Fratze.

spon

Interview der Tagesschau: Mitte-Studie zu Rechtsextremismus – "Der hässliche Deutsche wohnt nicht nur im Osten"

tagesschau.de: Welche Rolle spielen bei dieser Entwicklung AfD und Pegida? Etwa drei Viertel von deren Anhängern befürworten einen vollkommenen Zuwanderungsstopp von Muslimen.

Decker: Pegida wird vor allem von denjenigen unterstützt, die eine klar rechtsextreme Einstellung haben. Die Menschen würden das wahrscheinlich nicht von sich selber sagen, aber die Erhebung zeigt dies sehr deutlich.

Bei der AfD ist es etwas anders, weil es noch eine sehr junge Partei ist, bei der noch viel in Bewegung ist. Allerdings beobachten wir, dass viele Rechtsextreme in der Partei eine neue politische Heimat gefunden haben. Die NPD als Partei war für viele Menschen, die zwar rechte Einstellungen teilen, aber kein geschlossen rassistisches Weltbild haben, nicht wählbar. Nun gibt es eine Partei, die auch für einen Gewerkschafter im Ruhrpott mit rechten Ansichten gut wählbar ist.

C17dedCUAAAskQZ

Links 12.1.2017: You are Fake News, we are fired, everyone is a partisan Identity-Designer of the Tribes

Washington Post: What the [fuck] happened at the Trump news conference? First, he has decided that his official position on…

netz

Doku: Das braune Netzwerk

Lief gestern abend im WDR: Das braune Netzwerk, eine Doku über die Strippenzieher hinter den Wutbürgern: „Immer entfesselter werden die…

noise

Podcasts: Sonic Armageddon Black Noise, Imagined Communities, die zehn Verwandlungen des David Bowie und was sind Eliten?

Haufenweise Podcasts, die ich in den letzten Wochen gehört habe. Da ist eine Menge interessanter Kram dabei, nochmal mit Abstand…

nazis

Inside PI-News

Marco Maurer vom Neon-Mag hat sich als nationalistischer Germanistik-Student bei einer Leser-Reise des Rechtsaußen-Blogs PI-News nach Israel eingeschlichen. Man kann…

08kennedy-master768

Links 9. 1. 2017: Identity Headlines, The Metaphysics of Pepe, Safety Pins and Swastikas und warum die Linke ihr Mojo verloren hat

Die NYTimes über das amerikanischen Vorbild von #KeinGeldFürRechts: How to Destroy the Business Model of Breitbart and Fake News: In…

1_hunter-s-thompson-hells-angels

Links 19.12.2016: Wie Hunter S. Thompson die neue Rechte vorhersagte und ein schwarzer Pianist den Ku Klux Klan entmachtet

TheNation.com: This Political Theorist Predicted the Rise of Trumpism. His Name Was Hunter S. Thompson. – In Hell’s Angels, the…

press_03-768x862

Podcasts: Das Kapital, Netzpolitik, politische Utopien und das Ende der Massenmedien

Breitband: „Off the record – die Mauer des Schweigens“ (MP3, Info): Die Autorin, Regisseurin und Schauspielerin Christiane Mudra beschäftigt sich…

fucking

Links 16.12.2016: Facebooks Hatespeech-Richtlinien, #KeinGeldFürRechts und noch mehr Facebook

Die SZ macht dicke Hose mit einer „exklusiven“ Facebook-Story über deren Löschteam von Arvato/Bertelsmann. Die Haupt-Story unter dem Titel Das…

shutterstock_257956892

Links 13. 12. 2016: Fakenews-Fakenews, Trumps Gaslighting und die kuschelige Echokammer

Superseriöse Nachrichtenquelle mit einem Ratgeber: Alles, was Sie jetzt über Fake-News wissen müssen. No smiley. Teen Vogue (!) mit einer…

trevor

Links 10.12.2016: Manufacturing Normality, South Parks Trevor Axiom und die Subjektivität von Fake News

South Park hat den Algorithmus für das gefunden, was ich Outrage-Memetik nenne: Trevors Axiom. Erinnert mich auch so ein bisschen…

bildschirmfoto-2016-12-09-um-10-49-19

Links 9.12.2016: Das rechte Netz, The Age of Anger, Magischer Digitalismus, George Orwell & the Age of Outrage

BR: Rechtes Netz: „BR Data hat anhand der Seite von Pegida Nürnberg einen Teil des rechtspopulistischen Kosmos untersucht und ein…