Mario „Anonymous Kollektiv“ Rönschs „Migrantenschreck“ nutzt mutmaßlich die Kundendatenbank des Magazins Compact

Gepostet vor 10 Monaten, 11 Tagen in #Misc #Politics #Nazis

Share: Twitter Facebook Mail

Mario Rönsch, untergetauchter Macher der Nazi-FB-Seite „Anonymous Kollektiv“ und Erfinder des rechtsextremen Waffenversands „Migrantenschreck“, nutzt mutmaßlich die Kundendatenbank von Jürgen Elsässers rechtspopulistischen Magazin Compact. Der Verlag streitet natürlich ab und spricht von einem Hack, vielleicht ist ihnen aber auch einfach nur die Maus ausgerutscht. Kann ja sein.

compact-magazin-migrantenschreck-100-_v-img__16__9__l_-1dc0e8f74459dd04c91a0d45af4972b9069f1135Der rechtsextreme Waffenversand geht nun direkt auf mutmaßlich fremdenfeindlich gesinnte, "besorgte Bürger" zu. Unter dem Betreff "Schützen Sie sich und Ihre Familie" wird die Handfeuerwaffe "MS60“ für 399 Euro angeboten. Die Abbildung zeigt einen Revolver "Model 60" der Marke Smith & Wesson. In den BR24 bekannten Fällen haben die Betroffenen in der Vergangenheit Online-Bestellungen beim Compact-Magazin getätigt, nicht aber bei anderen Internetanbietern aus der rechtsextremen oder rechtspopulistischen Szene. Mit ziemlicher Sicherheit stammen die Empfänger-Adressen aus der Kundendatenbank der Zeitschrift.

Compact-Verleger Kai Homilius bestritt gegenüber BR24, jemals Kundendaten weitergegeben zu haben.

"Jedoch sind wir in den letzten Monaten mehrfach massiv angegriffen worden. Und offensichtlich hat sich jemand Zugang zu Daten verschafft."

RechtsLinks 25.4.2017: OKAY, Höchststand bei Zahl politischer Straftaten, Avoiding eye contact is 'racism'

Anfang März ging eine Meldung rum, laut der das Handzeichen für Okay 👌 auch ein Handzeichen für Rightwinger darstellt und…

RechtsLinks 24.4.2017: Milch-Bukkake in Berkley, Twitter-Bombs und The Age of Offence

Kurzer Nachtrag zur Milch: Ein „Free Speech-Aktivist“/wahrscheinlicher Trump-Supporter/möglicher 4chan-Troll mit Milch-Bukkake während der Straßenschlacht in Berkley. [update] Handelt sich bei…

Gratis Tattoo-Reparatur für Ex-Nazis

Random Acts of Tattoo übermalen Nazi-Tattoos, sowas wie Exit für Tätowierungen also. Und weil die Ex-Nazis denen die Bude einrennen…

RechtsLinks 24.3.2017: Meme-Magic, The Problem With Facts, Le Pens Online Army und PC als Campus-Religion

Whitney Phillips (deren Troll-Buch hier rumliegt), Jessica Beyer und Gabriella Coleman (deren Troll-Buch hier ebenfalls rumliegt), über den Anteil der…

This Bot kills Fascists

So-So-Working-Object-Detection-Algorithm + Woodie Guthrie = Fascists.exe | „This bot kills fascists“.

Der postfaktische Reichs-Burger

I find this far funnier than I should. (via Ronny) Der postfaktische Burger-Schreck Der Reichs-Burger……0,00 Der 100%-ige Ablehn-Burger Durch entsprechend…

Stadtrat verklagt Nazis auf Erfüllung eines Ausreise-Gutscheins

Die Nazis vom Dritten Weg hatten vor einem Jahr eine Postkarte an linke Politiker verschickt, ein „Gutschein für die Ausreise…

RechtsLinks 4.3.2017: Weaponized Narratives, Humpty Dumpty der Political Correctness und die Paleo-Conservatives for Porn

Sehr interessante Studie von Columbia Journalism Review über unterschiedliche Verhaltensmuster bei der Nutzung von hyper-partisan Websites: Study: Breitbart-led right-wing media…

Die Ästhetik der Alt-Right

Ich hatte am vergangenen Wochenende in meinen RechtsLinks zwei Texte, die ich nochmal einzeln hervorheben will, da sie mir zur…

Triumph of the Will and the Cinematic Language of Propaganda

Dan Olson aka Folding Ideas analysiert Leni Riefenstahls 1935er Nazi-Propagandafilm Triumph des Willens. Dan Olson ist einer der kompetentesten Film-per-YT-Essay-Analytiker,…

Calling all Classic Monsters to feast on Fascists

I dig this call to arms: In fact, I dig it so much, I made my own variant: And yeah,…