Podcasts: Autoritäre Verführer, Fantheorien im Internet und Biedermann & die Serienkiller

Gepostet vor 1 Jahr, 1 Monat in #Podcasts

Share: Twitter Facebook Mail

Eine ganze Reihe Podcasts, die ich in den letzten Wochen angehört habe:

Zündfunk: Also eigentlich war es doch so! Warum Fantheorien im Internet boomen (MP3, Info): „Die Zerstörung des Todessterns war in Wirklichkeit ein Inside-Job und Ed Stark, der in Game of Thrones recht früh den Kopf verliert, ist eigentlich gar nicht tot. Im Internet boomen solche Fantheorien zu Serien, Filmen und Büchern. Der Generator taucht ein in die Welt der wilden Spekulationen und abwegigen Fantastereien.“ (Mit meinem Wowcast-Buddy Sascha.)

HR2 Der Tag: Autoritäre Verführer - Der Präsident und seine Macht (MP3): „'Sie werden sich wundern, was alles gehen wird!' Dieser Satz von Norbert Hofer lässt tief blicken und zeugt vom autoritären Amtsverständnis des vielbeachteten rechtspopulistischen Bewerbers um das österreichische Präsidentenamt. Ein Amt, das in unserem Nachbarland mit weitaus mehr Macht ausgestattet ist als in Deutschland. Nicht nur in Österreich werden autoritäre Konzepte offenbar immer verführerischer. Der türkische Präsident Erdogan baut hartnäckig an einem Präsidialsystem, das ihm noch mehr Gewicht verleiht. Gerade hat er die Aufhebung der Immunität von mehr als einem Viertel der Abgeordneten erwirkt, was sich vor allem gegen Oppositionspolitiker der prokurdischen HDP richtet. Auch das Konzept des amerikanischen Präsidentschaftskandidaten Donald Trump und seine Vorstellung eines 'neuen alten' Amerikas weist autoritäre Strukturen auf, für die sich große Teile der Wähler begeistern können. Was macht die autoritären Verführer so attraktiv? Und was haben eine Demokratie und eine liberale Gesellschaft ihnen entgegenzusetzen?“

HR2 Der Tag: Biedermann und die Serienkiller – Warum das Böse fasziniert (MP3): „Ein Mann ermordet mehrere Frauen, und keiner merkt es. Unentdeckt lebt er als netter Nachbar in einer hessischen Kleinstadt. Dabei ist er ein Wiedergänger von Jack the Ripper, der uns seit 130 Jahren ebenso fasziniert wie Rätsel aufgibt. Auch Fritz Haarmann, Jürgen Bartsch oder Fritz Honka sind dunkle Ikonen einer Gegenwelt des Bösen, die bis heute Literatur und Film bestimmen. Von Charles Manson, der im kalifornischen Staatsgefängnis in Corcoran täglich Liebesbriefe erhält und seiner Familie ganz zu schweigen. Was regt unsere Phantasie an, wenn wir von den Gräueltaten hören? Warum können wir nicht wegsehen, wenn Blut fließt und Menschen zerstückelt werden und was wird in uns freigesetzt, wenn wir dem Bösen in sicherem Abstand begegnen? Ist das Böse der verdrängte Widerpart der Moral, der in uns wohnt und immer wieder aufs Neue gezähmt werden muss? Und schafft die reine Betrachtung dessen, was unsere Wohlanständigkeit verbietet, eine Art Triebabfuhr? Wer weiß denn schon wie der innere Dämon aussieht…“

HR2 Der Tag: Verfolgen oder verdrängen? Vom Umgang mit den Panama Papers (MP3): „Hallo, hier spricht John Doe. Interessiert an Daten? Diese Frage eines anonymen Informanten stand am Beginn der weltweiten Recherche von Journalisten über eine Briefkastenfirma in Panama. Dort haben Mächtige und Superreiche ihre Vermögen vor dem Fiskus versteckt. Für die Süddeutsche Zeitung sind die Enthüllungen ein großer publizistischer Erfolg. Die Kanzlei Mossack Fonseca mit den Briefkästen in Panama gibt es aber immer noch. Immerhin hat die dortige Regierung gerade ein Abkommen zum automatischen Austausch von Finanzdaten unterschrieben. Nur: Wer überprüft das eigentlich? In Berlin hatte Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble flugs einen Zehn-Punkte-Plan gegen Steuerhinterziehung aus der Schublade gezogen. Aber wer zieht mit? Womöglich setzen viele Länder auf ein bewährtes Prinzip - abwarten, bis die öffentliche Erregung verfliegt. Wird dieses Schicksal auch die Panama Papers ereilen?“

SWR2 Wissen: Die teilende Gesellschaft (4): Die Kommerzialisierung des Teilens (MP3): „Mehr Gemeinsamkeit, weniger Ressourcen verschwenden – aus der Idee ist eine Branche geworden: Sharing Economy. Doch das Teilen der Masse macht einige wenige Unternehmen steinreich.“

SWR2 Wissen: Wie selbstfahrende Autos unser Leben verändern werden: Die fahrerlose Gesellschaft (MP3): „In den vergangenen 100 Jahren hat das Auto Landschaften, Städte, Arbeitswelt und Freizeit radikal verändert. Selbstfahrende Autos werden bald zu einem ähnlichen Umbruch führen.“

Viertausendhertz: Durch die Gegend | Stefan Niggemeier: „Eigentlich ist Stefan Niggemeier schon gern drinnen. Da gibt’s ja immer was zu tun. Texte für die FAS schreiben zum Beispiel. Oder für sein 2016 neugegründetes Portal Übermedien. Nur zwei von vielen Orten, an denen @niggi, wie er auf Twitter heißt, seit Jahren die Medienlandschaft kritisch begleitet. Der Medienjournalist und Blogger hat das Bild-Blog mitgegründet und auch bei den Krautreportern war er anfangs mit dabei. Wenn er nicht vor irgendeinem Bildschirm sitzt und ESC oder Dschungelcamp guckt und dann darüber schreibt, geht er gern mit seinem Hund Bambam raus. Ins Erpetal am Stadtrand von Berlin zum Beispiel, wo Bambam sich um seinen Job (Eichhörnchen) kümmert und Stefan mal den Kopf freikriegt. Christian Möller ist mitgegangen und hat mit ihm über seine Anfänge (Schülerzeitung, Abi-Rede), wütende Anrufe von Hans Meiser, Orgelunterricht, Deadlines und die Notwendigkeit von Medienkritik in Zeiten des „Lügenpresse“-Verdachts gesprochen.“

Buch gegen „Hass im Netz“ (MP3): „'Die digitale Debatte hat sich radikalisiert, ein respektvoller Austausch scheint unmöglich', meint die Journalistin Ingrid Brodnig. Deshalb hat sie ein Buch geschrieben. Gegen das Rüpeln im Netz. Ein Interview mit der Autorin.“

Ingrid Brodnig: "Hass im Netz" – Gegen Hass im Netz ist niemand machtlos (MP3, Info): „Der Ton in Internetforen und Online-Kommentarspalten ist häufig auffallend aggressiv. Wie man dagegen vorgehen kann, zeigt die österreichische Journalistin Ingrid Brodnig in 'Hass im Netz'. Einschließlich argumentativer Hilfen und Regeln für Forenbetreiber.“

Dradio Kultur: Kriminalität: Die illegalen Geschäfte arabischer Clans in Berlin (MP3, Info): „Kriminelle arabische Großfamilien haben in den vergangenen Jahren in Berlin laut Experten Millionen verdient - vor allem mit Drogenhandel und Schutzgeld. Der Senat hat das Problem zwar erkannt und will dagegen vorgehen. Aber das ist gar nicht so einfach.“

The Last Outpost: My interview with writer, graphic artist, and screen writer, Richard Littler, creator of Scarfolk (non-embeddable Soundcloud)

Freakonomics: Is the World Ready for a Guaranteed Basic Income?

Wowcast Afterdark: Wie schlimm sind Spoiler?

Wie schlimm sind Spoiler wirklich? Kann man Spoiler überhaupt kategorisieren und unterscheiden? Sollte es einen Spoiler-Knigge geben, der uns zeigt,…

Wowcast 88: 40 aus 2017

2017 ist jetzt schon zur Hälfte rum, Zeit einen Blick zurück auf das bisherige Serienjahr zu werfen. Da die Werewolves…

Podcast: Von Palindromen, Reverse Speech und Teufelsbotschaften

Schöner Podcast vom Deutschlandfunk über Palindrome, satanische Botschaften und das Rückwärtsreden. Ich kann übrigens mit links flüssig spiegelverkehrt schreiben und…

Podcasts: Deutschland 2071, Ambrose Bierce, die Freimaurer und 20 Jahre OK Computer

Zwei handvoll Podcasts und Hörspiele, die ich in der letzten Woche weggehört habe oder grade weghöre, unter anderem mit 'nem…

Podcasts: Die hohe Kunst des Samplings, Verschwörungstheorien, Gramsci und die Kunst, den Kampf zu beenden

'Ne handvoll Podcasts und Hörspiele, die ich krank im Bett weggehört habe, unter anderem mit Samples, einer philosophischen Diskussion über…

Podcasts: Anton LaVeys Satanismus, wie die Götter auf die Welt kamen und die Freiheit der Ungläubigen

Jede Menge Podcasts und Hörspiele, die ich in den letzten Wochen gehört habe, unter anderem Hörspiele über Anton LaVeys Satanismus…

Podcasts: Sid Vicious, Baudrillards Simulacra, das Wörterbuch der Unruhe und das Märchen vom unglaublichen Super-Kim aus Pjöngjang

Jede Menge Podcasts und Hörspiele, die ich in den letzten Wochen gehört habe, unter anderem ein Hörspiel um einen mutierenden…

World Wide Crap: Wie mache ich mein Internet wieder geil?

Vor ein paar Wochen hatte ich ein längeres Telefongespräch mit Christian Alt für BR Pulse, hier der Podcast dazu: World…

Podcasts: Gegen den Zorn und Homo Deus: A Brief History of Tomorrow

Zwei weitere Podcasts, die am Wochenende in meinem Feedreader aufgeschlagen sind und die beide superinteressant klingen: Das Philosophiemagazin Sein und…

Podcasts: Die Körperfresser kommen, Iggy Pop, empirische Ästhetik und richtig streiten mit Populisten

Haufenweise Podcasts, die ich in den letzten Wochen gehört habe, unter anderem eine Hörspiel-Adaption der Bodysnatchers, Podcasts über Iggy Pop,…

David Foster Wallace' „Unendlicher Spaß“ als 80stündiges Hörspiel

Vor genau 1 Jahr minus 1 Tag hatte ich über das Mammut-Projekt Unendliches Spiel vom WDR gebloggt, ein Hörspiel von…