Fonts from the Flea Market

Gepostet vor 10 Monaten, 3 Tagen in #Design #Misc #Typography #Vinyl

Share: Twitter Facebook Mail

14577312232_a570b7134b_o

Über Büro Destructs hervorragendes Flickr-Set Fonts from the Flea Market hatte ich schonmal vor ein paar Jahren gebloggt. Seitdem haben sie nicht weniger als 1050 Bilder obskurer Schriften angehäuft, die sie auf Flohmärkten und 7"-Covern fanden und die als Inspiration für ihre eigenen Typo-Arbeiten dienten.

«Fonts From The Flea Market», is an ongoing typographic discovery of typefaces on used 7" vinyl singles found and photographed by Lopetz at flea markets and second hand shops.
In the days when music was still sold as a physical, tangible product, record sleeves provided original typefaces with a great platform to catch the potential record buyer’s attention. Hunting down those imaginative type designs became a source of inspiration for Büro Destruct's own «typedifferent» type-foundry.

Ein paar Favs:

8296220321_1c266b5634_o 8647562957_cd58e9883b_o 8731166271_f0be894535_o 9219463979_da63a6af97_o 9641873533_14f685f18c_o 11366151975_2a62b9f837_o 14235361256_64f577d3e8_o 15442658223_933a3361d0_o 16273945356_7980512919_o 18260910485_afdaa4edb6_o 18260942595_b1018a5eca_o 18797796239_e5dfb95e21_o

Generative Typography

John Oquist: „These are a series of generative typographic animations that were designed to be used as illustrations in the…

David Bowies Space Oddity data-visualized on 12-Inch-Records

Ganz großartiges Projekt von Info-Designerin Valentina D’Efilipp und der Daten-Journalistin Miriam Quick, eine „visuelle Dekonstruktion“ von David Bowies Space Oddity…

Don't work for Assholes, don't work with Assholes

Toller Typo-Print aus Erik Spiekermanns Letterpress-Studio p98a, gibt's hier im Shop. Nicht billig, aber geil. (Bild oben via Bunker Creative.)…

The Thing-Soundtrack remastered auf „Eis“-Vinyl

Ich bin bei Horror-Soundtracks auf Vinyl ein bisschen raus, aber der hier wäre eine Überlegung wert (wenn er nicht bereits…

Berliner Kino-Typografie

Der ohnehin bereits großartige Twitter-Account Berlin Type über „Buchstaben und die Stadt“ twittert derzeit anlässlich der Berlinale jede Menge Kino-Typografie.…

Cybernetic Serendipity 1968

Nice Walkthrough for the 1968 Cybernetic Serendipity-Exhibition at the Institute of Contemporary Arts in London. Some cool, early, experimental Machine-Typography…

Original 2001er-Emoji als Font 👻

Eine Dame namens Monica hat die Original DoCoMo-Emoji von einem 2001er Handy aus Japan abfotografiert und daraus einen Font gebaut.…

Dope-Plate: Schallplatte aus Haschisch

Die Band Slightly Stoopid haben ihren 2015er Song „Dabbington“ in eine Platte aus Haschisch gepresst. Ein wortwörtliches Dope-Plate. „It’s all…

Fluid Type-Experiments

Hübsche Typo-Experimente von Ruslan Khasanov, den ihr möglicherweise mit seinen Farbkleks-Makro-Videos kennt (eins davon habe ich unten eingebunden). Die sind…