Spoilers still cool

Gepostet vor 3 Monaten, 30 Tagen in Misc Science Share: Twitter Facebook Mail

olly

Die Uni California wärmt ihre 5 Jahre alte Studie zu Spoilern nochmal auf, in der Psychologen feststellten, dass Spoiler die Rezeption der Story verbessern und man bekannte Geschichten sehr viel mehr genießt. Neues gibt es an der Meldung „Spoiler alert: spoilers make you enjoy stories more“ nicht, außer ’nem Youtube-Video. (Bild oben: Olly Moss’ Spoiler-Shirt.)

Intuitively, killing the surprise seems like it should make a narrative less enjoyable. Yet research has found that having extra information about artworks can make them more satisfying, as can the predictability of an experience. So Christenfeld decided to put spoilers to the test in the most straightforward way possible: by spoiling stories for people.

In the initial experiment, his team had subjects read short stories from various genres. One group simply read a story and rated how much they liked it at the end. The other group did the same, but the researchers spoiled the narrative, as if by accident, by giving them a short introduction.

„In this, the classic story in which the woman murders her husband with a frozen leg of lamb…“, said Christenfeld nonchalantly as an example. „What we found, remarkably, was if you spoil stories they actually enjoy them more.“

Christensen repeated the experiment with three different genres: mystery stories containing a „whodunit“ moment; ironic twist stories, where a surprise ending crystallizes the whole story; and literary fiction with a neat resolution.

„Across all three genres spoilers actually were enhancers“, said Christenfeld. „The term is wrong.“

Tags: Psychology Spoiler Storytelling

lulz

Elias Canettis Masse und DasGeileNeueInternet

Ich lese grade eine Reihe von Büchern, um meine Beobachtungen zu DasGeileNeueInternet akademisch aufzublasen theoretisch zu fundieren. Das erste ist…

hate2

Podcasts: Heute schon gehasst?, German National Tours, Ekel und die Krise der Aufmerksamkeit

Podcasts, die ich in den letzten Wochen angehört habe, am interessantesten wahrscheinlich die HR2 Der Tag-Podcasts über die Hatespeech-Debatte und…

1-71tzknr7bzxu_l_pu6dcna

Cognitive Bias Cheatsheet

Buster Benson hat Wikipedias Liste der Bestätigungsfehler aufgeräumt und neu strukturiert: Cognitive bias cheat sheet – Because Thinking is hard.…

panopticum

Das versiffte Trolltwitter

Seit gestern geht ein Artikel über das sogenannte „Sifftwitter“ rum, der ist so halbspannend und sagt nur wenig neues. Erhellender…

9eb

2jähriger löst Trolley-Problem

Das Trolley-Problem (im wunderbar elegantem Deutsch „Weichenstellerproblem“ genannt) ist ein Gedankenexperiment, das zu einer der meistzitierten Fragestellungen der Moralpsychologie wurde.…

maxresdefault

The Impostor Syndrome analyzed

Schöner Clip der School of Life über das Impostor Syndrome (dt. Hochstapler-Syndrom), also das nicht abschüttelbare Gefühl, man könne nix…

drop

Podcasts: 50 Jahre Star Trek, Turn on Tune in Drop out, Rituale der Medien und eine Kulturgeschichte der Peinlichkeit

Eine ganze Reihe Podcasts, die ich in den letzten Wochen angehört habe, unter anderem mit Star Trek, Orson Welles, dem…

harry

Science finds 6 Shapes of Stories

Es gibt jede Menge Theorien und Ansätze über die verschiedenen Formen von Geschichtenerzählung, Bookers 7 Basic Plots, Aristoteles 3 Einheiten…

hellboy

Last Hellboy Analysis: Narrative Distancing

Mike Mignola hat neulich seinen Hellboy nach über 20 Jahren in Superhelden-Rente die Comic-Hölle geschickt. Strip Panel Naked analysiert nun…

saga

Comic Analysis: Strip Panel Naked

Tolle neue Webserie von Hass (hier sein Patreon): Strip Panel Naked analysiert Storytelling in Comics. Entering a New World and…

George R.R. Martin and Stephen King

George R.R. Martin and Stephen King

Eine Stunde lang Schorsch und Stefan über das Schreiben, Storytelling und „horrible Deaths“: