Podcast: Ill Communication – Warum wir das Kommunizieren neu lernen müssen

Zündunk Generator mit einem schönen Podcast über DasGeileNeueInternet im Kontext aufeinanderprallender Filterbubbles, die gleichzeitig zu gut funktionieren (über Blockmechanismen) und trotzdem hinten und vorne in andere Filterbubbles leaken (über Screenshots oder Non-Mentions), weshalb es freilich regelmäßig zu Bruhaha wegen irgendwelcher Nichtigkeiten kommt. Wie auf'm Schulhof halt: Ill Communication – Warum wir das Kommunizieren neu lernen müssen. Hier das MP3.

"Wir erleben gerade, dass das Internet unseren Raum immer enger macht", analysiert Patrick Breitenbach, Dozent für neue Medien an der Universität Karlsruhe. Wie nach einer Bevölkerungsexplosion fühlten wir uns plötzlich bedroht durch die Nähe der anderen – in diesem Fall der anderen Meinungen. "Meiner Ansicht nach Bedarf es da einer neuen Zivilisierungsstufe."

Keine Frage, Internet und Smartphones haben uns das Kommunizieren einfacher gemacht, vieles ist durch sie besser geworden. Und doch: Der Mensch und die Kommunikationstechnologie des 21. Jahrhunderts – das ist ein bisschen so wie ein Dreijähriger, dem man die Fernbedienung fürs TV überlässt. Vielleicht schaut er sich nur ein paar Trickfilme an und geht dann wieder in sein Zimmer – vielleicht dreht er aber auch die Lautstärke so weit auf, dass alle genervt sind und er selbst Ohrenschmerzen bekommt.

Wir haben noch viel zu lernen.