Original Beastie Boy John Berry R.I.P.

Gepostet vor 4 Monaten, 10 Tagen in Misc Music Share: Twitter Facebook Mail

John Berry, Gründungsmitglied, Gitarrist und Erfinder des Namens „Beastie Boys“, ist gestern im Alter von nur 52 Jahren gestorben. Vom Rolling Stone:

verry_john_largeBerry is credited with coming up with the name Beastie Boys when they were teenagers. He attended the Walden School in New York with Mike Diamond. The group formed in July 1981, with Berry and Diamond joined by Adam Yauch and Kate Schellenbach. The first Beastie Boys shows took place at Berry's old loft at the corner of West 100th Street and Broadway in Manhattan’s Upper West Side, where a small crowd gathered to hear the fledgling hardcore/punk band.

Berry played on the Beastie Boys' first seven-inch EP Polly Wog Stew, which was recorded at 171A studios in November 1982. He left the group shortly after, followed by Schellenbach in 1983. Adam Horovitz (Ad-Rock) replaced both members. Berry was a member of several other bands, including Even Worse, Big Fat Love, Highway Stars and Bourbon Deluxe.

1035x1039-polly-wog-stew-back_-1

Tags: BeastieBoys R.I.P.

hg0

Herschell Gordon Lewis R.I.P.

Herschell Gordon Lewis ist im Alter von 87 Jahren gestorben. H.G.Lewis hatte mit seiner Blood-Trilogie (Blood Feast, 2000 Maniacs und…

Das Bravo-Poster zum allerletzten Konzert der "Ärzte", das noch nach dem letzten Konzert in Westerland stattfand. War der Hype um das letzte Live-Konzert also eine Finte? Mitnichten. Denn dieses Bild entstand beim letzten Playback-Konzert - deutlich zu erkennen an den T-Shirts.

The Incredible Hagen, R.I.P.

Hagen Liebing, ehemaliger Bassist der Ärzte, ist im Alter von nur 55 Jahren gestorben. 1986 rief Bela B. beim Incredible…

unnamed-large_trans++IkUhv7k5mil0w0oeVCztIglsMIXNlcsBA5csu0OnNKc

Ein Asteroid namens Freddy Mercury

Die International Astronomical Union hat Asteroid 17473 nach Queen-Sänger Freddy Mercury umgetauft. Der dreht jetzt für ein drölfhunderttausend Jahre seine…

st

Star Trek Sabotage'd

Everything is better with Beasties: Sabotage auf Nerdcore: Rogue One Sabotage'd Derrick sabotage'd Battlestar Galactica vs Beastie Boys' Sabotage Star…

frankenstein

Gene Wilder R.I.P.

Gene Wilder ist im Alter von 83 Jahren gestorben. Gene Wilder-One of the truly great talents of our time. He…

clumsy-trooper

Michael „Clumsy Stormtrooper“ Leader R.I.P.

Michael „Clumsy Stormtrooper“ Leader, der sich den Kopf am Türrahmen des Todessterns stößt, ist gestorben. [Michael Leader] was […] the…

Rogue One Sabotage'd

Rogue One Sabotage'd

Funktioniert nicht ganz so gut wie Empire, aber besser als Galactica. Derrick bleibt im Sabotage-Remix natürlich unschlagbar. (via Sascha) Sabotage…

kenny

Kenny „R2-D2“ Baker, R.I.P.

Kenny Baker ist im Alter von 83 Jahren gestorben. Der kleinwüchsige Baker hatte in den ersten sechs Star Wars-Teilen R2…

tumblr_mkc8ei6A0M1rnhr86o1_1280

Gaspar Saladino R.I.P.

Comic-Legende Gaspar Saladino ist im Alter von 89 Jahren gestorben. Der Mann hat im Silver Age einige der bekanntesten DC-…

General_FOLDER_tomlinson-large_trans++Jzvwk8eE4T8RLW4D_8xJo7jtG-B-RJeV4nTf2D53reU

Fred Tomlinson R.I.P.

Fred Tomlinson, Chef der Tomlinson Singers und Co-Autor von Monty Pythons Lumberjack-Song und „Spam! Wonderful Spam!“, ist bereits im Juni…

jjjjack

Jack Davis R.I.P.

Zeichner Jack Davis ist im Alter von 91 Jahren gestorben. Sein Strich sollte jedem schonmal begegnet sein – der Mann…