Werner Herzog does a thing

Gepostet vor 1 Jahr, 10 Tagen in #Misc #Movies #Art #Poetry #WernerHerzog

Share: Twitter Facebook Mail

thieves

Ich hab' 'ne Zeitlang überlegt, mich an Werner Herzogs Rogue Film School zu bewerben, da bringt er Leuten eben nicht bei, wie man Filme dreht, sondern es geht unter anderem um „Traveling on foot. The exhilaration of being shot at unsuccessfully. The creation of your own shooting permits. The neutralization of bureaucracy. Guerrilla tactics. Self reliance.“ Hab's dann aber gelassen, weil die Deadline abgelaufen war und weil meine Pläne jetzt nicht zwingend Filmemacher mit einschließen.

Aber in Herzogs Gehirn würde ich natürlich trotzdem gerne mal reingucken, denn natürlich lässt sich seine Philosophie problemlos auf alle möglichen Professionen und Obsessionen adaptieren. Und jetzt hat er einen Online-Kurs am Start, der Trailer ist reinstes Gold und ich bin schwer am überlegen.

Ich hab die eine Stelle aus dem Trailer mal für meine Verhältnisse angepasst: „When I see young [Bloggers] who come excitedly at me and say: 'Oh, I wrote 4500 Words about a Viral – my heart sinks. We are not garbage collectors. We are [Bloggers]. We are thieves. We get away with loot from the most beautiful or the most scary or the most spectacular online places that you can ever find. Just hit and run.“

When the legendary director Werner Herzog was 19, he stole a camera and made his first movie. 70 films and 50 awards later, Werner is teaching documentary and feature filmmaking. You’ll learn storytelling, cinematography, locations, self-financing, documentary interview techniques, and how to bring your ideas to life. By the end, you’ll make uncompromising films.

Deep Dreaming an Art Archive

Tolle Installation des türkischen Künstlers Refik Anadol, der eine künstliche Intelligenz und ihr Machine Learning auf das Archiv des SALT…

Lou Reeds „Walk On The Wild Side“ is transphobic

I'll leave this here without comment (yet): Is Walk on the Wild Side transphobic? Student group issues apology after playing…

Neural Network dreams of riding a Train

Tolle Arbeit von Damien Henry: Ein Neural Network, ein sogenannter „prediction algorithm“, der Frames eines Videos „errät“, ausgehend vom jeweils…

Daddy Cthulhu Cumshot: Weird Algo-Poetry from repetitive Cut'n'Paste-Autocomplete

Das LanguageLog hat die „psychedellic“ AI-„Dreaming of“-Technik auf Google Translate angewandt und dort regelmäßige Sprach/Zeichen-Muster („Iä! Iä! Iä! Iä! Iä!…

Burning Banks

Alex Shaeffer malt seit Occupy Wallstreet gerne brennende Banken. Die Motive sind großartig, die Pinsel-Technik wackelt noch manchmal, aber okay.…

Bass Box Bounce Machine

Schöne neue Spielerei von Dmitry Morozov, 'ne Installation aus Kupferrohren, in denen Kugeln rumrollen und auf 'nen Subwoofer rumdotzen. Sowas…

Predictive Policing for Banksters

Schönes Ding von Sam Lavigne, Predictive Policing für Wirtschaftskriminalität im Finanzsektor, 'ne Robocop-App für Bankster. White Collar Crime Risk Zones…

DIY-Action-Figures on Hustler-Magazines

Tolle neue Custom-Toy-Serie von Sucklord aus Brooklyn, Actionfiguren auf Hustlers, Playboys und whatnot: „SUCPANELZ: Sex and Drugs – Found Action…

Blacked Out Censorship-Poetry Generator

Schöne Spielerei von Max Kreminski, ein JS-Droplet, das Websites in Blacked Out Poetry verwandelt, basierend auf Liza Dalys █ Blackout…

Electronic Music generated with Blood

Hübsche Installation von Dmitry Morozov, der einen Synth und den algorithmischen Klangerzeuger darin mit Batterien betreibt, die mit seinem eigenen…

Cluster

Cool Light/Sound-Installation by Playmodes „that explores relationships between space, time and perception.“ It's actually just a bunch of LED-Tubes synched…