Go-Kart Blitzaction (UPDATE: It's all Fake. Meh.)

[update] It's all Fake. Meh.

Was war eure Absicht?
Michael: Wir wollen einen urbanen Mythos kreieren und ihn medial verbreiten.
Alun: Das Phänomen FOMO steht in unserer Arbeit im Zentrum. FOMO ist eine Abkürzung für Fear of Missing Out, also die Angst, Happenings zu verpassen – das neue Pop-up-Restaurant, die Vernissage, die beste Party, die coolste Gästeliste. Ein in Zürich weit verbreitetes Phänomen.

Was hat das mit der Gokart-Gang zu tun?
Michael: Die Gokart-Gang war eine coole Underground-Szene, ein wenig illegal und gefährlich, verbunden mit viel Spass. Die Leute sollten denken «shit, da passiert was mega cooles und ich hab's verpasst». Sie werden mit ihrer FOMO konfrontiert.
Alun: Und Luis Lienhard war der FOMO-Charakter, weil er mit all den coolen Menschen, Partyveranstaltern und DJ's befreundet war und das Video gepostet hat.


Ursprüngliches Posting:

giiiii

Die Go-Kart-Rutscher von The Wild Werner ließen sich Anfang Mai von einer Tram 'nen Hügel in Zürich hochziehen und wurden bei der Talabfahrt mit über 50km/h geblitzt, jetzt wollen sie eine „Rave & Ride“-Abfahrt veranstalten. (via Ronny)

Opa erzählt vom Krieg: Ich bin mal auf einem dieser kleinen Plastikskateboards den Odenwald runtergerutscht, von der Neunkirchner Höhe bis kurz vor Laudenau, soweit ich mich erinnere. Wir hatten damals natürlich nicht daran gedacht, dass wir auch irgendwie wieder zurück müssen, also mussten wir zwei Kilometer mit schmerzenden Ärschen den Berg wieder hochlaufen. War trotzdem geil.

Hier noch der Clip von der Tram-Hochzieh-Aktion und eine Doku über die Wild Werners:

„The Wild Werner“ is a short documentary about a crew of street racers, using the streets of Zurich for their personal brand of adrenaline kick in their homemade racing karts. After a lot of persuasion I had the opportunity to accompany them for a longer period of time to find out more about their motivation and backgrounds.