Everything is a Remix: The Force Awakens

Eins meiner Argumente für The Force Awakens als innovativen und wirklich guten Film ist sein remixender Selbstbezug, der vielleicht erste Film, der das Konzept „Mashup“ in einem Dreitausendzillionendollar-Franchise anwendet (wenn man mal davon absieht, dass Disney mit ihren Animationsfilmen eigentlich schon immer eher Remixer und Mashup-Künstler waren).

Kirby Ferguson (Everything is a Remix) erklärt das nochmal in seinem neuen Video oben: „The remix method of copying, transforming and combining is definitely used in The Force Awakens, as well as the other works of JJ Abrams. Is remixing a weak point in The Force Awakens? Is the remix method growing stale? Have we reached the limits of remixing?“ (via Martin)

Zum Clip gibt es auch eine Kickstarter-Kampagne, bei der man sich unter anderem dieses Shirt sichern kann:

remix